Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

[te_-S-_la> OnTheRoad

Seit ich mich - nach über 20 Jahren ohne eigenes Auto - im Oktober 2015 entschlossen habe, mir ein Model S zu kaufen, musste ich bei bislang 154 Sichtungen etwas neidisch, jedoch mit Vorfreude anderen Model S nachschauen! Heute hatte ich die 155. Sichtung und die ist bleibend, denn dieses Model S ist meins[emoji7]
Übergabe der „Lady“ fand heute in Winterthur statt und erfolgte zu meiner vollsten Zufriedenheit! Vielen Dank an das SeC-Team und insbesondere an Reno (DES).
@ToniP90D und T_Maastaa: Herzliche Grüsse zurück!

Das Auto hatte 95% SOC und 350 km typical sowie 20 km drauf (von Freemont bis hierhin nicht viel[emoji6], allerdings die letzten Km mit fast 500 Wh/km[emoji1][emoji1] (Test-Beschleunigung und -Bremsung am SeC!).
Konnte noch das Typ2-Kabel 7m für Fr. 210.- kaufen, da ich es im November schon bestellt hatte (aktueller Preis Fr. 238.-)
USB-Flash-Disk wurde getestet und die Musik läuft nach Parken und Abstellen nicht weiter!! Software v2.14.66 und LTE![emoji106][emoji3]

Erste Fährt über die Hügel des Zürcher Oberlandes, was das MS offenbar sehr mag (145 Wh/km auf den letzten 25 Km!)!
Das Fahren ist ein Traum[emoji41][emoji41]

So, jetzt wird das MS über Ostern eingehend getestet (Summon, AP etc.) und danach erhält es eine Nano-Keramik-Versiegelung.

Berichte folgen[emoji6][emoji4]

Congratulations von meiner Seite!!! Eine white beauty…
Noch 8x schlafen; dann werde ich am selben Ort stehen wie du heute. :smiley:
Hab immer gute Fahrt
Gruss sunnehus

Glückwunsch und richtig heiss die Lady! [emoji106] [emoji41]

Du hast schon LTE, Klasse

Herzlichen Glückwunsch! Die Lady sieht toll aus! (Bitte nicht meiner Frau sagen, sie könnte dies falsch verstehen :wink: )
Ich freue mich riesig auf Samstag und werde mir bis dahin deine Fotos immer wieder anschauen :smiley:
Herzliche Grüsse und allzeit faszinierende und unfallfreie Fahrten - T_Maastaa

Gratulation! War die rote Schleife dabei oder wird die immer re-benutzt? :wink:
Gute Fahrt zu jedem Ziel…

Gruß conni

Danke für die guten Wünsche!
Freut Euch, es stehen mind. 10 MS zur Abholung bereit, darunter ein wunderschönes weisses P90D[emoji4]
Die Schleife wird wiederverwendet [emoji1]

Hej, auch von mir herzliche Gratulation zu deinem tollen Auto.
Wünsche Dir viel Spass damit.
Seit ich mein Model S habe fahre ich fast jede freie Minute damit ins Blaue :slight_smile:
Wird Dir sicher nicht anders gehen.

Grüsse Daniel

Heute habe ich die „Lady“ beim Detailer abgeholt :wink:
Rafi hat eine tolle Arbeit gemacht (Lack, Scheiben, Felgen).
Der Lack fühlt sich so „windschlüpfrig“ an (Test mit Glasflasche auf Horizontalen gemacht), dass ich den Hinweis bekam aufzupassen, da das Model S nun noch schneller sei :sunglasses:
Nimmt mich Wunder, wie viele Wh/km nun eingespart werden :laughing:
Die ersten Regentropfen auf dem Heimweg perlten schon mal phantastisch ab! War dann aber doch froh, dass es nicht richtig zu Regnen begann, wäre nämlich Schade um die tolle Arbeit gewesen.
Hier einige Impressionen:



Glückwunsch, sieht echt klasse aus!

Kleines Update zwischendurch [emoji4]
Befinde mich gerade auf meiner ersten Italienreise (Detailbericht wird dann folgen) und eine Erkenntnis habe ich schon jetzt: Ein Model S zu besitzen ist anstrengend!![emoji12]
Wo ich auf meiner Reise auch anhielt, um zu laden und kurz einen Kaffee zu trinken, zum Kaffeetrinken kam ich nie[emoji33]
Ob nun die über 80 jährige Oma, der Geschäftsmann oder Autobahnzahlstellenadministrator wie auch der Turist: Alle quatschen einem an und wollen alles über BEV und Tesla im Speziellen wissen! [emoji4]Auf meiner 620 km Zwischenfahrt habe ich sage und schreibe 2 Stunden verquasselt!![emoji4][emoji1][emoji41]

Ich wünsche dir weiterhin viel Spass auf deiner Italienreise. Lass dir deine Pizzas und Pastas aber wegen des vielen Quasselns nicht kalt werden :wink:

Ich bin zur Zeit auch auf Reisen - La Gomera - leider ohne mein neues MS :frowning:

Ich melde mich nach dem Urlaub mal bei dir wegen der Versiegelung.

Gruss und „hasta luego“ - T_Maastaa

Hehe, cool, doch eigentlich hast du das wissen sollen das die Italiener auf schöne Autos total abfahren. [emoji6]
Es soll dir nicht anders gehen als mir. In Verona war es dito bei mir, doch ich finde es klasse das die Leute so interessiert sind und ich staune zwischendurch immer wieder, wie gut die einen Leute informiert sind über Tesla.

Wünsche dir weiterhin wunderschöne und erholsame Ferien mit deiner Perle! [emoji106]

Die „Lady“ hat nun ihre erste Italienreise gut überstanden. Hier meine Erkenntnisse :wink:

Total Distanz: 1’319.5 km
Verbrauch: 234.1 kWh = Durchschnitt 177 Wh/km
Fahrt über Autobahn, Landstrasse, Stadt, Pässe

Los ging es am 07.04. von Zürich per Autobahn zum Suc Maienfeld (betr. SuC-Ladungen vgl. Ladedauer am Supercharger - #18 by velociped77).
Weiter ging es zum Vereina-Verlad in Klosters-Selfranga, wo das MS gut auf den Autozug passte (Seitenspiegel eingeklappt). Ab Autoverladestation Sagliains (Ende des Tunnels) ging die Fahrt dann durch das Unterengadin nach Martina, dann über die Norbertshöhe und den Reschenpass das Vinschgau hinunter (Pässefahren und Überholen sind mit dem MS ein Wahnsinn!! Viel Spass und sicheres, schnelles überholen, wo notwendig).
Dann gab es einen kurzen Zwischenstopp in Naturns, wo ich an der AEW-Ladesäule an der Hauptstrasse 31 die DueEnergie-Ladekarte ausprobieren wollte. Nach anfänglichem Problem mit dem Typ2-7m-Kabel (habe zuerst nicht gemerkt, dass ich am MS speziell den Ladeport nach dem Öffnen noch entriegeln muss) ging das Laden dann problemlos (5.5 kWh in 30 Minuten = 11 kW-Ladeleistung).
Die Fahrt führte dann über Meran, Bozen zum Suc Affi und dann weiter über die Autobahn bis Treviso-Nord. Zielort war Susegana/TV, wo man übrigens ausgezeichneten Wein kaufen kann (collaltowines.com/index.php) :wink:
Über die vielen Gespräche rund um BES und Tesla im Speziellen habe ich ja schon berichtet.
Meine 80 jährige Mutter hatte so Freude, dass ich mit dem Tesla zu Besuch kam, dass sie kurzerhand zuvor noch einen Elektriker aufbot, der einem Arzt aus dem näheren Bekanntenkreis, der ebenfalls MS fährt, einen Ladeanschluss installiert hatte. So fand ich eine speziell zum Laden des MS installierte CEE16/3P (Camping-Steckdose) vor, welche auch über einen eigenen FI sowie Stromschalter verfügt. Das Laden über meinen T12-CEE16/3P Adapter funktionierte anstandslos. Ladung mit 230 V und 10A permanent möglich (UMC reduziert beim T12-Stecker automatisch auf 10A). Dank dem Adapter und der Steckdose, welche beide auf 16A angelegt sind, gab es auch keinerlei Anzeichen von Überhitzung (nicht mal handwarm). Die enge Garagenbox traute ich Summon nicht zu und leistete daher selbst Millimeterarbeit :laughing:
Am Samstag begleitete ich meine Mutter zu einer Geburtstagsfeier von Freunden (34 Leute). Was da abging, als ich mit dem MS kam, könnt ihr Euch wohl vorstellen (wie, wo was ?? etc. und wow!!). Konnte etliche Italiener für die Elektromobilität und für Tesla begeistern (gibt wohl ein paar MS oder M3 Bestellungen :laughing: ).

Auf der Rückfahrt am Sonntag, 10.04., musste ich dann Lehrgeld zahlen. Hatte eigentlich vor, die Route über Mailand/Gotthard zu nehmen und deshalb - nicht wie auf der Hinfahrt in Affi - in Verona (Via Belgio) zu laden. Um 09:30 Uhr war nach der Zahlstelle schon alles blockiert (Stau), nach 30 Minuten konnte ich bis auf 300 Meter zum SuC heranfahren, dann war endgültig aus! Strasse und SuC von Reisecars und Autos blockiert, kein Herankommen möglich. Also Kehrtwende und Fahrt nach wieder nach Verona Affi zum dortigen SuC (war über eine Stunde lang alleine da). Fazit: SuC Verona ist völlig falsch platziert und man riskiert dort wahrscheinlich jeden Tag im Stau stecken zu bleiben.
Die Fahrt ging so wieder über Bozen, Meran und diesmal dann über den Ofenpass zum Vereina-Autoverlead Sagliains. In Affi auf SOC 100% geladen und mit SOC 17/18% dann am SuC Maienfeld nach 303.9 km mit dem 70D geschafft.
Die erste Trip-Berechnung war Ankunft in Sagliains bei SOC 6%. Dank Rückenwind bis Meran und Reku bei der Talfahrt vom Ofenpass Ankunft in Sagliains jedoch effektiv mit SOC 20%. Die Talfahrt von Klosters bis Maienfeld kostete dann nur ca. 2/3%.

Alles in allem bin ich mit dem Model S und seiner Reisetauglichkeit (Laderaum, Fahrkomfort, AP und TACC) sehr zufrieden. Dennoch: Ladehalte wollen geplant sein und dauern etwas länger als berechnet. Der Spassfaktor jedoch ist riesig und die Ermüdung durch die lange Fahrt gering.
Gut gemacht Tesla!!

Hier einige Impressionen.


IMG_0449.JPG
IMG_0450.JPG
IMG_0453.JPG
IMG_0454.JPG

2 Sachen habe ich noch vergessen zu erwähnen:

  1. LTE:
    Hatte dreimal LTE-Ausfall (2x in Italien, 1x in CH) und musste den Hauptbildschirm rebooten. Danach ging es wieder.

  2. RangeMode:
    Persönlich habe ich bezüglich Reichweite keinen Unterschied zwischen RangeMode „on“ und „off“ wahrgenommen (ausser weniger Klimaleistung). Was aber bei RangeMode „on“ wirklich nicht geht, ist das laute Pfeiffen (wie eine hochdrehende/-tourige Turbine) der vorderen DU bei 60-80 km/h. Beim Ausschalten auf „off“ ist dieses lästige Pfeiffen weg.

Möchte an dieser Stelle noch über meine Erfahrungen mit dem 70D auf Langstreckenreisen berichten:

Reise von Zürich nach Südfrankreich und zurück. Insgesamt 2’086.14 km mit einem Durchschnittsverbrauch von 17.9 kWh/100km (374.1 kWh).
Ladung: 2 Erwachsene, 2 Rennräder (ohne Laufräder montiert auf Transportgestelle auf der 2. Sitzreihe), Frunk und Trunk für gewöhnliches Gepäck (Koffer, Taschen etc.) genutzt. Total Ladung 195 kg.
Ca. 70% Autobahn, Rest Landstrasse und Stadt. Klimaanlage nur auf der Rückreise 2x kurz eingeschaltet.
Es konnte ausschliesslich an SuC’s geladen werden (vgl. Tabelle).
Hinfahrt: Zürich - Sault (via Grenoble)
Rückfahrt: St. Jean du Gard - Zürich (via Grenoble)
1 Woche in Aix en Provence mit Ausfahrten nach Marseille und Cassis.
Die ganze Reise verlief, abgesehen von LTE-Aussetzern beim Grenzübertritt und 2 Fehlalarmen (bekanntes Problem), völlig reibungslos und entspannt (obwohl alles selbst gefahren, nie müde).
Autopilot funktionierte tadellos (wurde aber nur bei wenig Verkehrsaufkommen eingesetzt, ansonsten adaptiver Tempomat).
Für die Hin- und Rückfahrt würden je 3 SuC-Stopps völlig genügen (bei der Hinfahrt mit SOC ca. 45% gestartet, daher zunächst Frühstücken im Hotel Mövenpick in Egerkingen :wink: ).

Fazit: Auch mit dem 70D können problemlos lange Distanzen gefahren werden. :slight_smile:

Danke für den schönen Reisebericht. Ich habe mit meinem S85 Heckantrieb auch gerade zwei Alpenüberquerungen hinter mir und ebenfalls die Erfahrung, dass aus 5 bis 6 % prognostizierzer Rest Energie am Ende um die 20% wurden. Bei jeweils 320km Achenkirch zum SuC Palmanova und vv. Einige nette Überholmanöver inklusive… :sunglasses: