Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tanke Wien Energie für mich ideal

Ich habe seit etwas mehr als einem halben Jahr das Starter-Paket der Tanke Wien Energie und muss sagen, das Konzept und die Preisgestaltung kommt mir entgegen und ich bin auch sehr zufrieden…

tanke-wienenergie.at/tarifuebersicht/
Starter-Paket: keine monatlichen Fixkosten/keine Grundgebühr (6,36 Cent pro kW/h)

  • derzeit über 300 Ladepunkte im Stadtgebiet Wien
  • 1000 geplante Ladepunkte bis Ende 2020
  • Ich kann, wann auch immer, in die Stadt fahren und bekomme einen Parkplatz mit Lademöglichkeit. (Ja, manchmal ist auch die Notwendigkeit mit dem Auto und nicht Öffis in die Stadt zu fahren…)
  • Ich habe in meiner näheren Umgebung 2 Ladeplätze zur Auswahl (Luftlinie 150 und 250 Meter)
  • Ladefreigabe unkompliziert über Karte oder App
  • keine technischen Probleme (Ladeabbrüche, Ladepunkt defekt, usw.)
  • Kommuinikation mit Backend (Tanke Wien) per eMail, funktioniert und zufriedenstellend
  • Preise: preiswerter kann ich nicht einmal zuhause laden, da zahle ich 19 Cent pro kW/h.

Ergänzung: Vergessen zu erwähnen, dass ich den den 11 kW/h-Tarif meinte.

Danke für den Tipp, könnte ich mir für Wien auch überlegen.
Aber ein kleiner Tipp für dich, in Ö gibt es für zuhause massenhaft günstigere Stromtarife!

Über die EMC-Karte bekommst Du neben Wienstrom auch die Stromtankstellen der VKW, IKB, Salzburg AG, Energie AG, Linz AG, Energie Steiermark, KELAG, Energie Graz, EVN und Energie Burgenland, ENIO, ELLA. Allerdings € 3,33 Mitgliedsbeitrag/Monat und bei CCS 50 etwas teurer, nämlich € 0,225/Min und bei Abrechnung nach KW zumeist 13,19 Cent.

PS:
In deinem Link sind jedoch keine KW-Tarife eingetragen, sondern nur Minutentarife, die bei Wienenergie üblich sind, bzw. die Tarife gelten nur bei Leistungen unter 50 kWh.
EMC-Karte

Auch Danke für den Tipp.
In meinen 19 Cent pro kW/h sind aber alle Netzgebühren, Kosten plus USt inkludiert.
(Beispiel: Auf 5.000 kW/h Jahresverbrauch folgt eine Jahresabrechnung mit 950 Euro.)

Wenn ich mir auf den diversen Vergleichsportalen die Gesamtkosten ansehe wird das nicht billiger (jetzt mal den 1. Jahres- bzw. Wechselrabatt auch weggerechnet.)

Ich bin aber für jeden Tipp dankbar, wenn jemand für Wien mit einem anderen Anbieter bessere Erfahrungen hat.

Ok, zugegeben, ich rechne beim „auswärts Laden“ nur meine Mehrkosten die zuhause anfallen würden, den Anschluss brauch ich ja sowieso. Bei deiner Rechnung bin ich mit 17 Cent nur minimal darunter und den Vertrag gibt es meines Wissens aktuell nicht mehr.

Wie kommst du auf 6,36 ct/kWh?

Das geht nur, wenn man des Nachts (22:00-08:00) lt. Tarifblatt um 0,7 EUR/h mit 11 kW lädt.

Sobald man mit geringerer Leistung läd, oder voll geladen hat, oder zu spät absteckt, steigen die Stromkosten dramatisch…

Und selbst ein komplett leer gefahrens Model 3 bekommst du mit 11 kW bereits in ~7h wieder voll (d.h. entweder erst um 01:00 hinfahren und anstecken, und um 08:00 wieder weg, oder um 22:00 hin und um 05:00 wieder weg. Wenn du die vollen 10 Stunden dort stehst (7 EUR, wenigsten muß man den Parkplatz in der Nacht nicht wieder frei geben wegen Kurzparkzone) und ein M 3 von 0% auf 100% lädst (was man nicht tun sollte), kostet der Strom bereits (75 kWh) 9,33 ct/kWh.

Typischerweise wirst du wohl eher nur einen Ladehub von 20 bis 60% haben - und dann Mitten in der Nacht aufstehen? Bei zB 40% und 10h Parkdauer dann also 7 EUR für 30 kWh = 23,3 ct/kWh. Und das ist wiederrum doppelt so teuer wie Haushaltsstrom.

Andererseits, die Amortisationskosten einer Wallbox bzw der Installation eines Steckers müsste man auch reinrechnen. Und wenn man keinen eigenen Garagenplatz hat, dann sind die öffentlichen Ladesäulen mit günstigerem Nachttarif jedenfalls immer besser.

Lg,
Richard

(btw: was mich mehr stört, ist das die Charger im Spot/Parking nun teurer geworden sind; damit gibts keine Motivation zB am Flughafen im Parkhaus zu laden…)

• In der Stunde kann man 11 kw/h ziehen. Das sind bei 70 Cent Stunde/11 kw/h = 6,36xxx Cent/kW/h.
• Tagsüber kommt die Kurzparzonengebühr hinzu (2,20 Euro/Stunde) bzw. auch weg: 2,90 – 2,20 = 0,70 Cent.
(Wenn ich schon eh in der Stadt zu tun habe und das Auto brauche, dann lade ich praktischerweise auch gleich, die Kurzparkzone müsste ich sowieso zahlen.) Klaro fahre ich dann spätestens nach Abschluß der Ladung weg.
• In der Nacht, Hin-/Wegfahren, da gebe ich Dir recht… Entweder erst ab 22 Uhr das Auto am Ladepunkt anstecken und ein „paar Stunden“ später wieder holen, muss sich mit der Arbeit/Nachtruhe vereinbaren lassen, sonst laufen Extrakosten an… oder halt in den frühen Morgenstunden anstecken und Vollgeladen nach 5 oder 6 Stunden wegfahren… (Ich komme manchmal aus dem Büro erst um 22 Uhr heim, dann stecke ich ab und hole das Auto 2 Stunden später nach einem kleinen Spaziergang. Das macht mir nichts aus.
• Spot Parking, da gebe ich Dir recht…
Mir ging’s nur um die reine Ladezeit, klaro wäre das Angestecktlassen wenn auf 80 Prozent geladen besser aber andere wollen halt auch laden, deswegen sind die Spots auch fast immer frei.

Mit der Tanke Wien Karte/App geht natürlich Roamen auch aber da wirds dann ganz schnell teuer und damit leider außerhalb von Wien weniger brauchbar.

Betreffend dem Link, ich meinte die/den 11 kW/h Ladung/Tarif. Habe das im Eingangsthread soeben hinzugefügt. Minutentarife ja… Aber da ich in der Stunde bis jetzt eigentlich immer 11 kW/h ohne Schdwankungen gezogen habe ist es leicht die kW/h’s auch in Cent umrechnen.

Kleiner Hinweis: kW/h gibts beim EV nicht. Das wäre eine Leistungsänderung. Du ladest mit 11 kW. Wenn Du das eine Stunde machst, hast Du 11 kWh geladen. :wink:

Verwende eine Kombination aus Tanke-Wien START und einem alten Vertrag der Energie Steiermark (2800kWh / Jahr und keine weiteren Kosten bis 22kW) da ich ein Frühaufsteher bin und sowieso meistens rund um 6 Uhr in der Firma, lade ich von 6 bis 8 mit der Wien Energie Karte, muss ich unter Tags in Wien laden oder hab Termine nehme ich die Karte der Energie Steiermark.
Leider sind die neuen Tarife der Energie Steiermark eine bodenlose Frechheit, der Markt wird das hoffentlich regeln…

Danke für den Tipp! Ich dachte, dass man trotzdem Kurzparkzone zahlen muss… Abzüglich Kurzparkticket ist das ja wirklich ein guter Preis!

1 „Gefällt mir“

vorhin um 22 Uhr angesteckt um gut 100km nachzuladen, zuhause Kleinigkeit gegessen und einen Film angesehen und danach noch schnell abgesteckt und in die Garage umgeparkt.
Somit netto knapp 80cent für 100km, günstiger geht’s nur bei div gratis-Säulen die aber weiter draussen stationiert sind oder am SuC. Die 5Min Spaziergang tun mir gut bzw füttern meine über 400 Pferdchen - die vielen Hundebesitzer müssen auch jede Nacht raus, so hat jeder seine eigene Motivation ; )

Der 2. Ausbau ist nunmehr fertig

500 Standorte mit 1000 Ladepunkten

Es sollen noch 100 Standorte somit 200 Ladepunkte folgen = Verdichtung plus 2 HPC Parks

tja, einige Kleinigkeiten haben sich seit dem letzten vor-Pandemiepost noch getan:

  1. leider wurde das Projekt mit der Kameraüberwachung an den Säulen erfolglos beendet. Dh es wird weiterhin blockierte Säulen geben ohne dass zeitnah abgeschleppt wird.
  2. blau-grün-Blinken wird nun auch als Anzeige fürs nur Stecker einstecken verwendet, dh wie schon bisher fertig geladen angezeigt wird.
  3. blau-grün-Blinken erfolgt wie bisher ab 15Min nach dem Fertigladen, neuerdings bleibt jedoch das Kabel an der Säule blockiert.
    Konsequenz: Um die Säulen von diesen asozialen E-Fahrern freizuhalten bzw diese abschleppen zu lassen, kann man das Kabel fairerweise nur mehr von den absoluten Egos abziehen die sich nie registriert haben - die Ladeblockierer zahlen eh weiter und sind so vor dem Abstecken bzw Abschleppen bei Anzeige verschont.