Tägliches Entriegeln nervt ein wenig

Umständlich! Kurz gegen die Klappe drücken…, antippen…,naja.

1 „Gefällt mir“

…ein Knopf in der Ladeklappe, zum Entriegeln, wäre aber nicht verkehrt

1 „Gefällt mir“

Is hal aber nicht. Ist aber auch ein gelöstes problem. Gibt soo viele Lösungen.

Tesla wallbox mit Knopf, Kabelumbau mit Knopf, steckerumbau, keyfob, Handy App…

…ach nee :sweat_smile:

Die perfekte Lösung für mich (ganz ohne Löten :slight_smile: ) sind die S3XY Buttons von Enhance/SL Elements. Hinteren Türgriff öffnen und kurz halten - schon entriegelt sich der Chargeport. Alternativ die Entriegelungsfunktion auf einen der Buttons legen. Uneingeschränkt zu empfehlen. Siehe Diskussion hier: S3XY BUTTONS für mehr Fahrzeugfunktionen - SL Elements

Der S3XY Buttons Trick mit dem hinteren Türgriff funktioniert leider nur für Fahrzeuge vor 2021, da es da noch eine „Mittelstellung“ des Griffsensors gab. Bei neueren Fahrzeugen lässt sich der Griff nicht mehr „halb“ ziehen und die Tür öffnet immer sofort.

Das stimmt, für Fahrzeuge vor 2021 ist diese Lösung noch eleganter, weil man mit dem Türgriff nur den Chargeport entriegeln kann, ohne die Tür zu öffnen. Dennoch lässt sich auch für neuere Fahrzeuge über den S3XY Buttons Commander das Öffnen der Tür mit der Entriegelung des Chargeports kombinieren (App-Einstellung: „Door handle logic v3“).

Ich nutze das Tesla App Widget dafür.

1 „Gefällt mir“

Tut mir leid, dass ich mal doof frage: das Typ 2 Ladekabel, welches mitgeliefert wird, hat nicht so ein Button oder?
Ich hab noch kein M3, und bei meinem Plug-In wird einfach beim Öffnen des Fahrzeugs entriegelt. Daher möchte ich nicht wissen wie es beim Tesla dann sein wird.

Nein, hat es nicht.

1 „Gefällt mir“

Ok, danke. Heißt wenn ich mich mit meinem Handy per BT mit dem Auto verbunden habe und mich dann dem Auto nähere geht er auf, aber der Ladeport bleibt verriegelt?

Genau, der Ladeport muss dann entweder über das Display oder die App entriegelt werden.

Sonst würde jedes Mal dein Ladevorgang abbrechen… und an vielen Säulen würde er auch nicht mehr automatisch startet.
Das mit automatischer Entriegelung ist die dümmste Implementierung die man machen könnte.

Oder per Keyfob.

2 „Gefällt mir“

Ja, das ist bei meinem auch so, und das ist eben Mist! Ich habe schon öfter nochmal ins Auto gemusst, nachdem es angesteckt war, und jedes Mal wird der Ladevorgang beim Öffnen des Autos beendet.

Das mag an einer heimischen Wallbox noch ok sein, er fängt dann ja einfach wieder an, wenn man den Stecker drin lässt. An einer öffentlichen Ladesäule muss man die aber i.d.R. erst wieder freischalten, je nach Modell auch erst abziehen und wieder anstecken.

mfg, Archetim

1 „Gefällt mir“

Meine Renault ZOE hat auch jedes Mal beim Entriegeln mit der Fernbedienung den Ladevorgang pausiert und den Stecker entriegelt - und dann nach 20 sek den Stecker wieder verriegelt und den Ladevorgang fortgesetzt. Gab kein einziges Mal Probleme deswegen, egal ob DC oder AC. Eine Unterbrechung des Ladevorgangs ist im Standard so vorgesehen, daher müssen Ladesäulen das auch unterstützen.

Ich vermute, dass dein Auto der Ladesäule eben fälschlicherweise ein Ende des Ladevorgangs signalisiert statt eine Unterbrechung.

Ich würde mir für den Tesla auch eine Lösung wünschen, wie man ohne Verrenkungen und Bastelei den Stecker bequem entriegeln kann. In den meisten Fällen (an der Wallbox zu Hause) würde es ja schon reichen, wenn der Stecker beim Entriegeln des Fahrzeugs nur dann mit entriegelt wird, wenn der Ladevorgang sowieso bereits abgeschlossen ist.

Bei Tesla ist es halt so, dass sie gerne hätten, dass man zuhause deren Wall Connector und unterwegs die SuC nutzt. Produkte aus einem Ökosystem funktionieren halt am Besten.
Ich kann z.B. als iPhone-Nutzer auch eine Samsung Smartwatch nutzen; richtig Spaß macht es aber nur mit der Apple Watch…

Könnte man nicht auch einen dieser programmierbaren Knöpfe bei der Ladestation anbringen und beim vorbeigehn einfach mittels dem Knopf entriegeln?
Diese Knöpfe kann man ja glaub ich auf alles Programmieren?