Supercharger Motten

Dann lass dich nicht zu sehr von deinen Gefühlen leiten sondern schau auf die Akkuanzeige :wink:
Klar, die Lage im Tal kostet etwas aber wirklich fett macht es das Kraut auch nicht.

4 „Gefällt mir“

Ich wurde gestern auf meiner Route dort hingeführt und es war sicherlich auch das letzte Mal. Mal wieder ein SC, der auf meine SC-Schrottliste laden muss. :man_shrugging:t2: Elon muss schon ziemlich „besoffen“ gewesen sein, als er diesem Standort zugestimmt hat. :joy: Vielleicht war es auch Hilflosigkeit, ich weiß es nicht ? :man_shrugging:t2: Also, wenn jemand einen Ort sucht, wo sich Hase und Fuchs, WIRKLICH gute Nacht sagen……hier ist er ! Die Anfahrt ist viel zu lang. Der Zeitverlust, für An- und Abfahrt beträgt ca. 12 Minuten ! Im Winter, gerade Nachts, wird der Standort, nur schwer zu erreichen sein, da eine starke Steigerung überwunden werden muss und ich mir kaum vorstellen kann, das es dort, im Nirgendwo, Nachts einen Winterdienst gibt. Der Standort ist am Allerwertesten der Welt. :see_no_evil: Irgendwo im nirgendwo, in einem kleinen Kuhdorf. Landschaftlich ganz schön, man könnte fast behaupten, der ideale Standort für Familien mit Hund. Diese sind an diesem Standort aber nur bedingt willkommen, mehr dazu weiter unten. Ohne Navi findet den Standort niemand und selbst mit Navi, wird jeder zweite, die „Hof-Einfahrt“ beim ersten Mal verpassen. Vor allem Nachts. Ein kleines, sehr, sehr kleines Schild, weißt auf die Einfahrt hin. Der Standort verfügt über keinerlei Infrastruktur, wie Toiletten oder einen kleinen Laden, um sich eine Getränk oder einen kleinen Snack zu kaufen. :-1: Also für Leute, mit starken Harndrang, ungeeignet, es sei denn man möchte dort irgendwo in die „Natur pinkeln“, was sicher niemand interessieren würde :man_shrugging:t2: Stattdessen stehen überall Werbetafeln für den angrenzenden Gasthof (was von Außen, alles andere als einladend aussieht) und Hinweisschilder, das man sich ruhig verhalten soll. :point_up: Also für Familie mit Kinder und Hund oder allein fahrenden Frauen, sehr schwierig und vollkommen ungeeignet. :-1: Vor allem Nachts. Wahrscheinlich kommt gerade Nachts oder in der Mittagszeit , der Bauer mit der Mistgabel vorbei, wenn zu viel Lärm gemacht wird. :wink: Ansonsten ist diese dumme Hinweisschild, nicht zu erklären. :man_shrugging:t2: Im Endeffekt, habe ich mich während des gesamten Ladevorgangs, immer wieder gefragt, was ich hier eigentlich will oder soll und wie lange es noch dauert, bis ich hier schnellstens wieder weg komme. :grinning: Ein anderer Tesla-Fahrer, der vor Ort war, war da der gleichen Meinung. Fazit: Ein Standort den niemand braucht und wo niemand wirklich hin will, weil es gar keinen Grund gibt, da hinzuwollen, außer man muss nun unbedingt, dort laden. Motten……da kriege ich die Motten ! :grinning::man_shrugging:t2:

Meine Güte, wie borniert muss man sein, um so einen Kommentar abzugeben. Du bist wohl ständig auf der Flucht? Für mich (und meine Partnerin) ist der SuC ideal ungefähr auf der Hälfte der Strecke Bodensee - Wolfsburg, die ich hin und wieder (vor allem früher, als die Eltern noch gelebt haben) fahre.
Wir bevorzugen ein gemütliches Restaurant mit gutem Essen und einen anschließenden kleinen Spaziergang am Teich entlang mehr als den üblichen Schnellfraß an den mit LKW überfüllten Autohöfen.
Vielen Dank an Tesla für diesen außergewöhnlichen Supercharger-Standort!

11 „Gefällt mir“

Hier schreibt ein Familienvater mit Kids & Hund, der Motten jederzeit wieder und ohne nachzudenken besuchen würde.
Perfekter Auslauf für Mensch & Tier, ruhige Lage, bei schönem Wetter höchst entspannend und kostenlose Toiletten im freundlichen Gasthaus, welches den SuC Standort mit initiiert hatte

Aber hey, es zwingt Dich niemand dort zu laden :kissing_heart:

9 „Gefällt mir“

Motten ist mein Lieblingssupercharger! Genau 300km von Zuhause weg. Perfekt für einen längeren Stopp mit prima Essen. Sehr nettes Restaurant mit Terrasse. Da kann man prima entspannen, weil es so nett und ruhig ist. So soll es sein, dann ist das auch Qualitätszeit.

Plane auf dem Rückweg aus dem Süden dort immer ein Essen ein, dann kann er schön voll laden, damit er die 300km ohne weiteren Stopp schafft.

8 „Gefällt mir“

Und wenn man von der Autobahn abfährt hat man am SuC 1% mehr im Akku :joy::joy:

2 „Gefällt mir“

Wer Autohof nicht von Gasthof unterscheiden kann, ist einfach gestrickt. Wir lieben Motten, bester Supercharger überhaupt.

3 „Gefällt mir“

Für mich liegt der eigentlich auch gut, ist aber leider kein V3. Da fahre ich meist lieber mit „leichtem Fuß“ und schaffe es bis Gramschatzer Wald. Oder eben jetzt (Bonnet) Riedener Wald.

Zum „gepflegt Essen gehen“ fehlt mir auf der Strecke die Zeit. Und im Biber sind - glaube ich - nur die gut aufgehoben die noch Fleisch essen.

So ist es. Du angezeigte SoC am Ziel kann deshalb durchaus -1 betragen.

@TArZahn
Das glaube ich nicht, weil der Navi die Topografie in seine Berechnung mit einbezieht.
Ich bin die Ausfahrt mit 5% abgefahren und der Navi hatte mir 6% bei Ankunft angezeigt. Ich dachte erst, es wäre falsch, aber unten am SuC war es tatsächlich so.

Geht halt steil bergab aber hinterher dann steil bergauf, 183 m Höhenunterschied.

Zeitaufwand hin: 3:45 min, zurück 3:52 min, FR N>S

1 „Gefällt mir“

@tesmike :
Hast du schon Nürnberg/Feucht gemessen?

Tut mir leid, dort war ich noch nicht.

Ich bekomme die Daten sehr einfach von TeslaMate.

Wunderschöner SC, gerade mit zwei kleinen Kindern dort im Garten gegessen (allerdings tatsächlich fleichlastig), Sonne und Ruhe genossen. Einer der schönsten Stopps, die ich je hatte.

Verstehe, dass er nicht ideal ist, wenn man es supereilig hat und es auf jede Minute ankommt.

7 „Gefällt mir“

11 Beiträge wurden in ein existierendes Thema verschoben: /dev/null : Aussortierte Off-Topic-Beiträge

Beiträge die sich auf ein falsch bezeichnetes Video bezogen habe ich aussortiert da keinerlei Zusammenhang mit Motten. Außer einem falschen Titel.

bin sonst nicht auf der A7 unterwegs, aber gestern mehr per Zufall am SC Motten gelandet…

War schon etwas verwundet als ich nach der Abfahrt noch 3,5km angezeigt bekam. Dann, in dem „Kaff“ (nicht abwertend gemeint :grin: ) angekommen natürlich erst einmal an dem DIN A4 kleinen Tesla-HinweisSchild vorbeigefahren. Dachte erst das wäre eine Hinterhof-Einfahrt.

Also gedreht und dann etwas verwundert festgestellt, dass hier tatsächlich hinterm Gasthof ein SC „versteckt“ ist. War auch gut frequentiert, ich war der 8. Tesla der dort stand (DK, S, EST und Rest D).

Es war früher Abend, die Sonne schien noch etwas also war das ganze dort wirklich etwas romantisch, herrliche Wiesen zum spazieren gehen, ein kleiner Teich zum verweilen. Man hätte gut ein Nickerchen im Gras dort machen können, so ruhig war es dort :sweat_smile:

OK, wie hier schon geschrieben, nachts im Winter, möglichst noch alleine dort, mag ich mir jetzt nicht wirklich gemütlich vorstellen. Ebenso wenn man hinter jede Minute her ist um schnell weiter zu fahren. War Richtung Norden unterwegs und dann schickt er einen ja auch erst noch zig Kilometer über Land bis man wieder auf der A7 ist.

So hat es jetzt bei mir gepasst, aber man sollte schon vorher wissen, was einen dort erwartet…

1 „Gefällt mir“

Einfach die 3 km zurück zur A7 fahren und keine Umwege. Wenn das Navi das aber so wollte, muss es einen großen Stau gegeben haben - dies wäre dann ebenfalls nicht „Schuld“ des Sucs. :slight_smile:

:slight_smile: Ja, so gehts wohl jedem beim ersten Mal in Motten.

1 „Gefällt mir“

Stimmt, das kann man dort immer beobachten. Tesla sollte endlich ein großes anbringen.