Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Supercharger in Deutschland

Gibt es da eine gute Karte oder App, auf der man nur die Ionity-Lader sehen kann?
Ich konnte in Oberbayern keinen einzigen Charger finden, mit dem ich die 200 kW mal ausprobieren könnte, was aber ggf. auch an falschen Informationen in den jeweiligen Apps liegt. Es ist echt schwierig sich ohne eine offizielle und gut gepflegte „Chargemap“ zurecht zu finden.

Ionity: ionity.eu/en/where-and-how.html

Weitere diskussionen zu Ionity und anderen Netzen gehören dann aber in einen anderen Thread.

Ich bin um jeden neuen SuC froh der weit weg von einem Rasthof ist. Motten mag zwar „weit weg vom Schuss“ liegen, dafür perfekt um sein Auto zu laden. Auch das in der Schweiz mit Dietikon mag auf den ersten Blick nicht perfekt sein… (Industriegebiet) aber dafür fährt man dort hin und kann laden (Grundstücksdinge perfekt gelöst). In div. IONITY Threads loben die das Rastplatz laden… Sofern keine weißen 3,5 Tonner quer über die Ladesäulen parken. Und dann noch das Theater mit Karte hinhalten, warten, freischalten, Abbruch, wieder wieder - mir fehlt bei den anderen Ladesäulen einfach noch die Beständigkeit. Tesla macht das schon richtig und ich freue mich das immer mehr SuCs kommen. Wenn man schaut wie Tesla in Kanada SuCs aus dem Boden stampft, Respekt. Auch das umsetzen in Spanien / Portugal sieht beeindruckend aus. Mal gespannt wann Deutschland den ersten 30er SuC bekommt :slight_smile:

Zu deiner „Frage“ ob alle 30 KM nur 10 oder 14 Stalls, oder alle 100 KM 50 Stalls (sinngemäß)… man wird sehen und es kann Tesla dank GPS auch sehr gut selbst entscheiden wie gemacht werden muss. Für mich ist allein DIESER einer Punkt am Auto mitentscheidend das Tesla Lichtjahre voraus ist. Die gucken realtime in HD wo ihre Autos rumkurven 24/7 …

Ist zwar nicht Deutschland, aber gestern/heute ist der erste grosse V3 SuC in Las Vegas online gegangen. Inklusive Solaranlage und Batteriespeicher.

youtube.com/watch?v=ChvAV3I0DXM

Mal sehen wann/ob in Europa auch mal solche Charger entstehen :slight_smile:

Selbstverständlich macht es viel mehr Sinn alle 30km einen SuC zu haben mit 10-14 Stalls, als alle 100km einen mit 50 Stalls. So ist man viel flexibler auf der Reise, wo man seine Pausen einlegt. Heute entscheidet das der Wagen wo eine Pause eingelegt werden soll, wenn alle 30km ein SuC steht, dann entscheidet der Fahrer. Man kann so die Reichweite auch viel besser ausnutzen. Bei 100km bleibt eben doch häufig mindestens 100km Reichweite im Akku, wodurch man wieder ineffizienter lädt, usw. Die wichtigste Verbesserung beim Reisen ist mMn nich ein noch grösserer Akku oder eine noch höhere Ladegeschwindigkeit, sondern alle 30km ein SuC.

Habe mir erlaubt das zu verlinken.
[url]1 Million $ für 24er SuC mit Speicher und PV]

Für die Routenberechnung macht es das dann allerdings nicht einfacher sondern viel komplexer. Der arme kleine Computer im Auto hat es jetzt schon schwer, eine halbwegs optimale Route zu berechnen. Wenn sich nun noch die Zwischenlademöglichkeiten vervielfachen, dann wird auch die Routenplanung langsamer, weil aufwändiger.

Aufruf an Tesla: wenn das mit den SuC alle 30 km kommen soll, dann bitte mit dem entsprechenden Ausbau im Nordosten von Deutschland anfangen. Dort ist derzeit der größte Bedarf.

Wenn es dort Bedarf geben würde, würde es jetzt dort keinen Bedarf geben :mrgreen:

Rund um Berlin könnte es mehr geben. Da aber auch mehr im Osten. Ich hoffe ja das es mit dem Ausbau der A10 da noch was gibt.

Ich hoffe der arme kleine PC, der wahrscheinlich aber leistungsfähiger ist als ein TomTom Navi von 2001, wird in Zukunft die Berechnung nicht mehr machen sondern nur noch das im Tesla Backend berechnete Ergebnis anzeigen.
Zumindest wenn er online ist

Was soll den an den Berechnungen so komplex sein?!
Da stecken keine Handy-prozessoren drin, und selbst die Handy-navis können relativ komplexe routen schnell berechnen.
Da sollte so ein Computer wie er in den Teslas steckt eigentlich nicht der limitierende Faktor sein :slight_smile:

Danke!

Ich finde, dass dies aber recht eindrucksvoll in das Supercharger-Thema reinpasst.

Das hier ist München und das weitere Umland:

Ich zähle aktuell 8 in Betrieb befindliche Supercharger-Standorte, mit bis zu 14 Stalls.

Und von Ionity? Kein einziger Ladestandort auf der kompletten Karte! :laughing:

Naja aber neben IONITY gibt es ja noch andere HPC Anbieter

Das sind alle 100 KW + Säulen gelistet in GOINGELECTRIC

z.b: Fürholzen West …

Ich hätte gerne mal 200 kW getestet, aber momentan keine Chance :wink:

Samerberg Süd wird derzeit gebaut, weitere IONITY-Standorte an A8 und A9 folgen. In Fürholzen West betreibt Innogy HPC. In Jettingen-Scheppach Allego. - Es tut sich also durchaus etwas im Münchner Raum hin Hinblick auf HPC abseits von SuC.

bin gespannt wann die dt Hersteller mal ernsthaft Tesla angreifen indem sie, ähnlich den Servicepaketen, Ladepauschalen für die großen Anbieter auf eine Karte packen und selbst gleich mitverkaufen. Damit hätten sie, je nachdem ob das europaweit möglich ist, den für mich wichtigsten USP bei Tesla egalisiert.

Ich glaube nicht, dass man mit der ersten Generation von HPC wirklich mit Tesla konkurrieren können wird.
Dafür sind die aktuell installierten Charger noch viel zu unzuverlässig und komplex in der Bedienung.

Gibts doch schon. Allerdings nicht als Version 3:

Oh, nett! Kannte ich nicht, danke

Sehr wahr.
Nur Tesla hat erkannt, was für ein großer Unterschied es für den Kunden ist, an die Säule zu fahren und einzustecken, statt mit unzuverlässigen Geräten und komplizierten Bezahlsystemen zu kämpfen.
Am Supercharger kostet mich das Laden wenige Sekunden „Arbeit“, an allen anderen Ladesäulen geht es mal gar nicht, mal ist es viel Aufwand und nur selten geht es halbwegs zügig.

Nehme das nochmal auf, da ich unweit vom AB 19/20 Kreuz wohne.
Für die Urlauber ist das echt eine Wüste hier, kein SuC, kein Ionity, einfach nichts. Wer in HRO mit 3% nicht weiterkommt, kann gerne bei uns an der Wallbox soviel laden, daß es zumindest bis Grimmen reicht. Dann aber vorher bitte melden.
In Dummerstorf wird zZt einiges an Gewerbefläche erschlossen, z.T. kann direkt von der Gemeinde Land erworben werden. Jetzt wäre wohl ein passender Zeitpunkt, direkt mit der Gemeinde Kontakt aufzunehmen. Noch ist der Bau der Tanke, McD etc noch nicht begonnen worden.
Wäre schön, wenn hier die richtigen mitlesen…