Supercharger in Deutschland bis 11.02.2021

Denke auch das wenn die Auslastung steigt dass dann ziemlich rasch weitere Ladepunkte dazukommen. Das dürfte insgesamt auch günstiger sein als neue Standorte zu erschliessen. Aber solange die dinger immer leer sind wird wohl nicht über einen Ausbau nachgedacht :slight_smile:

Bzgl. der max. Ladeleistung hat Tesla Nachholbedarf, aber viel wichtiger finde ich das ich flächendeckend ein Schnellladenetz habe auf das ich mich verlassen kann und da dürfte Tesla wohl den anderen sehr weit voraus sein.

Ohne Supercharger würden Langstreckenfahrten viel stressiger sein - ich bin sehr zuversichtlich das Tesla diesen Vorsprung noch lange behalten wird und beneide die Model 3 Fahrer weil sie wirklich die besten Lademöglichkeiten haben (SuC und CCS).

Meiner Meinung nach hat Tesla beim SuC-Netz und mit der Entscheidung für CCS alles goldrichtig gemacht. Natürlich wird auch mal ein Standort voll sein, dann muss man eben ausweichen, kurz warten oder mit den Leuten reden. Und dass die v3-Ladesäulen erst in ein paar Monaten kommen, wenn alles getestet wurde, das ist doch ebenfalls klar. Die Konkurrenz klotzt da aktuell auch nicht gerade mit zuverlässiger Hardware.
Das Thema ist daher noch voll im grünen Bereich, ganz im Gegensatz zum Service nach dem Kauf.

Gespannt bin ich vor allem auf die 150kW an den existierenden Stalls. Das hätte schon auch das Potential noch mehr Autos durch die existierenden SuC zu schleusen. Bis v3 kommt (und erst noch flächendeckend) werden noch einige Jahre ins Land ziehen.

Die A2 in Deutschland ist mittlerweile teilweise wirklich ein Nadelöhr mit einem Model S. Lauenau 8 SuC-Säulen und Hohenwarsleben sogar nur 6 (plus 4x Ionity für Model 3).

In Hohenwarsleben wird gerade ein neuer Burger King gebaut. An der Kreuzung diagonal gegenüber steht schon ein McDonalds. Schade. Auf dem BK-Grundstück hätte stattdessen ein 40er SuC Platz gehabt. Wäre ein super Standort so dicht am Kreuz von A2/A14.

Potential wäre da, aber leider wird die Ladeleistung künstlich herunter geregelt statt rauf: 85er Akku: Reduzierung der Ladeleistung seit 2019.20.1

Bei mir ging es mit dem Update auf 2019.16.1 los. Damals hieß es, dass die Ladung am SuC schneller gehen würde, da nun bei Navigation zum SuC die Batterie vorkonditioniert wird. Leider hat das Update stattdessen nur eine Reichweiteneinbuße von etwa 50 km typical gebracht.

Wenn ich sehe, wie stiefmütterlich man mit einem „alten“ Model S nach Ablauf der Garantie behandelt wird, dann sollte man einen Tesla anscheinend nur für 3 Jahre leasen und dann wieder den nächsten nehmen, um „bei der Musik“ zu bleiben.

Jup und die 75er, 90er und 100er haben ja das gleiche Schicksal

Ich war die letzten Wochen regelmäßig am SuC Nempitz: Das ist dort wirklich kein Zustand - Zu jeder Zeit überlastet, da sollte Tesla dringend ein paar Stalls spendieren. Insbesondere da die aktuellen SuCs augenwischerei sind. 6 Stalls stehen drauf, man bekommt aber nur an 3en volle Leistung, an den anderen nur 1/4. Somit sind es viel eher 3,75 Stalls… So macht die Langstrecke keinen Spaß :-/

Zu welchen Uhrzeiten fahrt ihr immer alle?
Nempitz habe ich noch nie voll erlebt.

Also nur damit ich nicht auch noch zu solchen Uhrzeiten dort mal aufschlage.

Münchberg ist auch fast immer leer wenn ich da bin. Den habe ich nur einmal voll erlebt. Da habe ich dann für den nächsten Platz gemacht.

Nempitz bekommt bald Ionity charger, d.h. Model 3 und S&X mit Adapter haben ganz gute Ausweichmöglichkeit.

Bin in letzter Zeit wöchentlich Berlin-Nürnberg gependelt. Und Ja: Nempitz und Münchner waren immer gut ausgelastet. Mehrere Male habe ich nur den letzten oder vorletzten Platz bekommen… Auf dieser Strecke sind keine anderen SuCs in der Nähe, dass man etwas ausweichen könnte. Da müsste dringend was gemacht werden. Entweder mehr Stalls oder höhere Ladeleistungen vom SuC und vom Auto selbst. Am besten Beides :slight_smile:

Für mich ist klar, dass es an den SuC deutlich enger zugehen wird in Zukunft. Deshalb habe ich auch den CCS Retrofit am MX durchführen lassen. Das gibt deutlich mehr Flexibilität beim Schnellladen. Ich gehe davon aus, dass ich zukünftig deutlich weniger an SuC und deutlich mehr an anderen HPC laden werde.

Wichtig übrigens, wenn auch off topic: Bei HPC ist vor allem die Ampere-Zahl wichtig, nicht nur auf die Kilowatt schauen. Ein 100/150/175 kW-Lader klingt gut, bringt aber z.B. bei 200 Ampere lediglich 80 kW (brutto max.) beim Tesla mit seinem 400V-System. Ich traf neulich erst einen etwas enttäuschten Model 3-Fahrer, der die netto 74 kW, die er laden konnte, nicht ganz verstanden hatte.

Falls du CCS-Adapter hast: Fastned in Plech und Ionity in Himmelkron :wink:
Aber ja, die Strecke ist recht „dünn“…

Also von Bayreuth (hier) bis Berlin sind es doch 3 Stück bei 3h Fahrtzeit.
Rein theoretisch und sehr sparsam würde ich mit 100% sogar die Strecke schaffen. Aber in Nempitz bleibe ich immer so für 15min stehen. Manchmal auch noch 20min in Beelitz, wenn ich den Tag noch mehr Energie zum fahren brauche. Bei meinen Eltern gibt es leider keine Steckdose und Potsdam ist da noch Niemandsland.
Wie es jetzt mit der neuen Software aussieht habe ich noch nicht testen können. Wenn ich jetzt allerdings auf dem kleinen Stück dann über eine Stunde verbrate um fahren zu können, naja warten wirs ab. Diesen Monat fahre ich die Strecke vielleicht noch mal.

Ist aber deutlich besser geworden mit Lademöglichkeiten.

Das würde mich auch interessieren an welchen Tagen und zu welcher Uhrzeit ihr volle SuC vorfindet, denn immer wenn ich auf meinem Tesla unter Aufladen nachschaue bekomme ich solche Informationen:

Weyarn: 7 von 8 verfügbar
Schweitenkirchen: 3 von 4 verfügbar
Irschenberg: 5 von 6 verfügbar
Bernau: 6 von 8 verfügbar

Das kann ganz plötzlich passieren. Ich war schon alleine in Leonberg (20 Stalls) und innerhalb von 10 Min. stehen 10 weitere zum Laden da. Und 30 bis 40 Minuten später sind wieder alle weg.

Hirschberg ist eigentlich immer gut ausgelastet. Morgens, nachmittags und abends.

Drum gibt es ja Bruchsal

SuC Aichstetten.
Gestern waren alle 4 Ladestationen mit CCS-Anschlüssen von MS belegt. 3 Ladestationen ohne CCS waren frei! Hat es sich unter MS/X Fahrern noch nicht herumgesprochen? M3 sind auf CCS angewiesen!
Der verärgerte M3-Stromsucher hat einen der MS (einen roten aus AT, der war angeschrieben) telefonisch zum Umstecken bewegen können…
Gruss rundum