Supercharger in Deutschland bis 11.02.2021

Ich weiß nicht, ob ein reiner Vergleich SuC/Einwohner passend ist.
Man sollte auch dazu die Fläche/Streckennetz und sofern möglich Anzahl Teslaautos pro Land mit dazunehmen. Auch sind 5 sinnvoll an einer Langstrecke plazierte SuC mehr wert als 10 geballte in einer Ecke während andere Bereiche nicht abgedeckt sind.

Davon ab, dass man nicht nur Anzahl SuC sondern auch Stalls berücksichtigen sollte.
Wieviele Stalls gibt es an den verfügbaren und wieviele Stalls werden die neuen bekommen?

Dann sieht das ganze ggf. schon ganz anders aus.

Hier die passende Statistik:
teslamotorsclub.com/tmc/threads … ats.75640/

Ende Q2-2017 (Tippfehler korrigiert)
Deutschland 10,6 Teslas per supercharger stall
Österreich 18,8
Norwegen 50,8
USA 52,8
Schweiz 58,5
Belgien 59,9
Niederlande 70,4

Du meinst Q2-2017?

Natürlich, Tippfehler…

Das sind ja nochmal andere Zahlen, die zusätzlich aufzeigen, dass es hier wenige Autos pro SuC/Stall gibt.
Damit relativiert sich ja auch nochmals der hier kritisierte Ausbau. Scheint gar nicht notwendig zu sein.
Wäre mal etwas für @Leto :smiley:

Hat er schon bekommen, in „seinem eigenen Thread“:

LGH

Zum Thema SuC im Bereich Bamberg kann ich auch nur zustimmen. Die Strecke von Hilpolstein bis Zella-Mehlis bzw. von Münchberg bis Gramschatzer Wald sind schon sehr weit. Dazu kommen noch die Höhenunterschiede. Da kann´s mit nem 60er schon mal knapp werden. Besonders im Winter oder wenn´s regnet.

Ich habe Tesla bereits einen SuC-Standort in diesem Bereich vorgeschlagen. Wenn sich noch einige anschliessen, dann wird das vielleicht auch mal was. In der aktuallisierten Ausbaukarte für 2018 steht da leider noch nichts drin.

Die A81 braucht oberhalb von Vaihingen dringend nochmal einen SuC. Das mit Vaihingen kann es ja wohl nicht sein. Allein was dort Leute laden die aus dem Großraum Stuttgart ansässig sind. Dazu ist das eine der Hauptrouten.

Der SuC heißt Leonberg. Stuttgart-Vaihingen ist fast 14km entfernt…aber ja, ein weiterer Ausbau wird in der Ecke irgendwann kommen müssen. Vielleicht auch am Flughafen Stuttgart oder bei Pforzheim. Noch ist es aber aus meiner Sicht ausreichend.

Muss man immer ins Verhältnis setzen zur Fläche setzen. Die Schweiz mit ihren gut 40.000 km^2 kann man mit ganz wenigen SuC für Langstrecke in der Schweiz abdecken, ganz ähnlich Niederlande. Deutschland ist 8x größer. Tesla hat IMHO erst einmal Fläche abgedeckt und keine Rücksicht auf Absatz von Fahrzeugen genommen. Da kommen halt große Fahrzeugzahlen in kleinen Ländern pro SuC raus. Ist aber auch kaum ein Problem weil die im Land nicht gebraucht werden, am SuC stehen die Niederländer dann in Deutschland. Bei kleinen Flächen ist wohl eher Missbrauch als Home Charging Ersatz ein Thema.

Dieses Konzept der Flächenabdeckung trägt halt IMHO bei Skalierung der Fahrzeugzahlen nicht mehr zuverlässig, so wie heute bei kleinen SuC nahe Ballungsgebieten wie Wiesbaden, …

Ist der geplante Standort Brannenburg, nördlich von Kufstein, neu?

Ja, ich glaube schon.

In Raubling/Brannenburg gibt es einen Rasthof, das wird dann wohl der geplante Standort werden:
autohof.net/autohof/Autohof-Raubling

Tesla hat sich angeblich nicht nach Fläche oder pro Land abgesetzten Fahrzeugen, sondern nach Analyse der europäischen Flottenbewegungen gerichtet. Was auch das einzig sinnvolle ist.

Als Neumitglied möchte ich mich zuerst einmal bei allen bedanken, die sich für den Standort Leonberg eingesetzt haben. Von der Region Zürich aus ist der perfekt gelegen wenn ich Richtung Norden muss. Habe das bereits hin und zurück getestet, klappt wunderbar.

Was mich aber stört ist, dass es im Westen von München nichts hat. Im Raum Rosenheim ist nun der dritte Supercharger geplant. Das Service Center ist auch im Osten der Stadt. Wenn ich also einen Termin in München habe, muss ich zwingend auf dem Hinweg in Aichstetten laden. Ist aber mit 160 km eher etwas zu nahe. Bregenz könnte auf dem Rückweg eine gute alternative sein.

Nehmen wir an es gäbe im Westen von München einen Supercharger, z.B. in Freiham, könnte ich gut mit einmal laden nach München und wieder zurück.

Immerhin gibt es wohl in Landsberg am Lech eine Gratisladestation, allerdings genau eine!

Jedes Ziel müsste idealerweise von allen 4 Seiten in 100km Abstand mit SuCs bestückt sein. Viele Städte haben das inzwischen, manche nur 3, 2 oder gar eine Richtung. Dieses Optimum für alle Ziele (also auch nicht Städte) zu erreichen wird schwer. Deshalb auch der Ausbau in der Fläche. Und dort wo das Ziel schon erreicht wird, wird gleich gemeckert wenn die Grösse des SuCs nicht ausreichend ist. Menschen sind halt sehr schwer zufrieden zu stellen.
Wenn dann noch Schieflagen wie München hinzukommen wo im Osten die SuCs sich auf die Füsse treten und im Westen Wüste ist wird es natürlich schwer das zu verstehen. Hier ist die Erklärung meist das Tesla sich nicht im luftleeren Raum bewegt und sich den Gegebenheiten anpassen muss. Wenn sie dürften wie sie wollten sähe die SuC Landschaft sicher optimaler aus als sie es so schon hinbekommen haben.

Das mit dem Westen Münchens denk ich mir auch schon öfters.
Grade wo auch an der AB Richtung Garmisch auch erst wieder in Inmsbruck der nächste SuC ist.
Freiham hab ich inzwischen als optimal an der Verbindung A99 und A96 bei Telsa vorgeschlagen. Du darfst das gerne auch tun.
Dort hats direkt ein nagelneues Kraftwerk für die Infrastruktur die gerade dort gebaut wird (20k Wohneinheiten) und Industiregebiet. Und Flächen hats noch genug dort die in wenigen Metern von der A99 Ausfahrt erreichbar wären.

Eigentlich muss man ja nur alleine an einem Stallpaar (A/B) stehen, an einem 8er SuC zu viert mit jeweils einem Leerplatz dazwischen kann man hingegen noch gute Ladeleistung erzielen! :wink:

Ich stand auch schon alleine am 8er SuC und hatte bescheidene Ladeleistungen unterhalb CHAdeMO 50 kW Niveaus, warum auch immer… :question:

Langsam wird es strange hier… :laughing: :laughing: :laughing:

Was nützen mir 120 kW Ladeleistung, wenn zwischen Scheppach und München kein SuC ist? Vorallem wenn man in München nochmal 50 KM rumfahren muss auf Termin, kommst retour zum SuC in Scheppach eben nicht - ausser ich fahr die gesamte Autobahn mit ± 90 kmH. Aber lieber genüsslich die Vorteile eines Superchargers runterbeten. Bin Freitag oder Samstag in Freising, werde dann Fürstholzen mal anfahren und aufm Rückweg mal gucken ob Sortimo schon Bagger dort stehen hat. Gott zum Gruße.

Genau, ich bedank mich gerad nochmals für die Tipps auch wenn sie nicht 100% Themenkomvorm waren.

Nun eine On-Topic Frage, hier wurde mehrfach erwähnt, dass Ihr Standorte an Tesla gemeldet / vorgeschlangen habt. Wo und wie macht man das am besten. Ich nehme mal an eine E-Mail an [email protected] ist nicht der beste Weg.