Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Supercharger Gramschatzer Wald

Erstens: Tesla sollte dringend die beiden bereits vorbereiteten Säulen auch noch öffnen (bzw. den fehlenden Lader-Stack installieren). Der Betrieb dort ist ja phänomenal. Aber vermutlich sieht bzw. beobachtet Tesla das auch…

Zweitens: Ist es normal, dass das Auto dort beim Laden im Funkloch steht? Das ist ja ein bisschen unpraktisch… :frowning:

… und drittens die Qualität des Restaurants erhöhen! :slight_smile:

Ich bin öfters am Gramschatzer Wald Supercharger. Bisher waren dort maximal zwei Model S gleichzeitig da (inkl. meinem) - meist war ich jedoch allein.
Den schlechten 3G Empfang kann ich bestätigen :cry:
Essen tue ich dort meist bei Subway.

Ich war zweimal da. Einmal mit Verbrenner und 2 Tesla, einmal ich allein mit dem Zoe ohne Tesla. :slight_smile:

+1 Wobei das größte Problem meiner Meinung nach ist, dass die Sonnenterrasse direkt neben der Tankstelle liegt. Da können die Verbrenner-Fahrer schön beim Essen ihrer Benzol-Sucht nachhängen… Bäh.

Das Dörfchen Erbshausen, was direkt hinter dem Autohof beginnt, ist eigentlich ganz niedlich, hat aber leider keinerlei Gastwirtschaft, nicht mal eine Eisbude. Vielleicht ändert sich das Angebot langfristig, wenn sich da mehr Tesla-Fahrer die Zeit vertreiben! :slight_smile: Immerhin gibt es einen schattigen Friedhof mit einer Bank, da ist es olfaktorisch und akustisch wesentlich erholsamer, als auf der Restaurant-Terrasse.

Ich gehe eigentlich ganz gerne bei den Restaurants um die Superchargern einkehren. Diese haben die SuC errichten lassen auch aus wirtschaftlichen Erwägungen, die ich, wenn es geht, nicht enttäuschen möchte. Im Gramschatzerwald war es das letzte Mal aber so schlecht, dass ich trotz Heißhungers den größten Teil zurückgehen lassen musste. Für ein gutes Restaurant (wie z.B. Kaiserhof in Anif) würde ich gerne einen kleinen Umweg zum SuC hinnehmen.

Der SuC wurde um 2 Stalls erweitert, sind aber noch eingetütet.

Danke für das Update.

War es da schon mal voll belegt?

Ich wünschte lieber noch einen 4er SuC zwischen Gramschatzer Wald und Malsfeld, für kalte Wintertage und den dortigen Steigungen.

Gruß Earl

P.s.: Falls jemand den Betreiber Gramschatzer Wald kennt: Blockieren die im Bistro den Mobilfunk? (Ich habe draußen LTE mit 80% und ab dem Vordach und im gesamten Innenraum gar kein Netz)

Seit Neuestem gibt es im Bistro kostenloses WLAN. Damit ist der schlechte Telefon-/Datenempfang im Bistro zumindest ein bisschen abgemildert.

Das ist ja sehr interessant angesichts dessen, dass dort ja noch kein Mangel aufgetreten ist. :question: Oder wie schaut es aus, gab es doch mal Engpässe die ich nicht mitbekommen habe?
Wie ist dort die Trafoleistung? War die schon vorher auf 8 Stalls ausgelegt? Wurde die jetzt erweitert? Oder ist sie wie für einen „6er“ was ja auch durchaus erst einmal reichen kann wenn vor Ort eher das Problem ist mit zuparken durch Verbrenner und weniger Massenandrang von Model S.

Vielleicht hat der Betreiber des Autohofs auch drum gebeten? Vielleicht haben Tesla Fahrer für guten Umsatz gesorgt? :wink:

Cheers Frank

Bei vielen Standorten wurden Leerrohre für einen vierten Supercharger-Stack vorgesehen. Die Trafoleistung hat Tesla hoffentlich ausreichend für 4 Stacks gewählt, wenn alles für den vorbereitet war.

Mir ist ein SuC mit 8 Stalls lieber als 2 SuC mit je 4 Stalls. Nach der Warteschlangen-Theorie ist die mittlere Wartezeit beim 8er deutlich niedriger.

Warteschlangen-Theorie?

Das sind doch nur 160km.

[Mod Note: Zitat gekürzt.]

Ja.

  1. Mit dem 70er im Schnee-Wahnsinn bekam ich leichten Schweiß, dort anzukommen (und war mit 100% gestartet!). Natürlich kommen diese extremen Bedingungen (voll beladen, Gegenwind, -5 Grad, Scheetreiben) eher selten vor. Schon auf dem Rückweg ging es wieder einfach. Trotzdem sind der ständige Wechsel an Steigungen dort wohl einzigartig.

Natürlich dürfen die 85er nun sagen: Pech gehabt.

Ich werde nicht dort hängen bleiben, da ich nun weiß, wie sehr man schleichen muss um an extremen Tagen durchzukommen. Ein Model X 70 auf Fährt in den Skiurlaub, könnte aber das erste sein.

  1. Wie oben beschrieben ist es auch kulinarisch einer der letzten SUCs an dem man 30-60min verweilen möchte. Zum Glück ist der zu nah an meiner Heimat, so dass wir immer ohne Hunger dort ankommen. Für andere Reisende würde ein kleiner SUC (zB Höhe Fulda) aber gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Warteschlangenlänge in Abhängigkeit von der Kapazitätsauslastung

Die Warteschlange steigt ab 80% Kapazitätsauslastung mit weiterer Steigerung der Auslastung exponentiell. Ich würde daraus ableiten, dass ein 8er SuC besser ist als 2 voneinander unabhängige 4er SuCs.

Siehe diesen Beitrag CCS goes America! - #28 by volker

Den Unterschied konnte man ohne wissenschaftliche Auslastung bei regelmässiger Nutzung von Emsbüren vor und nach dem Ausbau von 4 auf 8 Stalls gut beobachten. Aber schöner Artikel, danke.

Ja, aber Gramschatzer Wald wurde doch nur um die V3 erweitert, oder?
Bei kompletten Neubauten gibt es nur V3.

Nee, da wurden jetzt V2 und V3 neu an der Spielhalle gebaut, die alten V2 stehen weiterhin näher an der Tankstelle. Siehe Bilder im SuC Deutschland Thema.

@jhepi Der Adapter ändert nichts an der Ladekurve. Aber es ist auch an älteren Fahrzeugen ein Vorteil wenn die Leistung nicht geteilt werden muss wie bei V2.