Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Supercharger bald offen für andere Hersteller?

Ich habe nun von 2 unabhängigen Personen gehört, dass sie einen Audi e-tron gesehen hätten, der versuchte, an einem SuC zu laden.
Die Besatzung der Fahrzeuge bestand in beiden Fällen aus Audi-Mitarbeitern.

Ich interpretiere das so, dass es Gespräche zwischen Audi und Tesla gibt, dahingehend, die SuC für den e-tron zu öffnen, und dass es sich bei den beobachteten Vorgängen um Testladungen handelte, bei denen der e-tron evtl. mit einer speziellen Software zur Autorisierung an den SuC ausgestattet war.

Die andere Möglichkeit wäre, dass die Audis in diesen Fällen einen Protokoll-Spy mitlaufen hatten, um die CCS-Kommunikation der SuC zu analysieren und somit eine Art Industriespionage zu betreieben.

3 Like

Keine Ahnung, was das wirklich war, aber ich würde mich freuen, wenn auch andere an den Superchargern laden könnten. Umgekehrt würde ich mir allerdings auch wünschen, mein Model S zukünftig ebenfalls zu den Bedingungen, die ich auch jetzt schon habe, z.B. an Ionity-Säulen laden zu können. Also erstens einstecken und laden und zweitens die Art der Abrechnung. Natürlich habe ich ein antikes Model S mit Typ2-Stecker am Auto und ich bräuchte einen Adapter. Der ist allerdings angekündigt.

Ich würde es als Dummheit interpretieren oder wohlwollend als Neugier.
LGH

3 Like

Würde ich nicht zuviel hinein interpretieren.

mich würde interessieren ob die wirklich geladen haben oder ob das nur ein Versuch war

Gute wäre es für alle. Tesla würde dafür vermutlich viele $$$ erhalten, die es gut gebrauchen kann. Und der e-tron wird langstreckentauglich.

Frage?

bekommt man da eigentlich den Rüssel an den Chargeport. Das Kabel ist ja so kurz vom SuC?

Und der Etron hat es doch auf höhe der vorderen Tür

Wollte nicht Audi sich mal mit seinen Verkäufern an den Superchargern positionieren, um Teslafahrer für den Etron abzuwerben? Da gab’s doch mal was, oder?

Ach ja :question: Stand es den Menschen auf der Stirn geschrieben :question: :laughing:

Ich habe auch schon eine Zoe am Supercharger gesehen. Nicht überbewerten. Probieren kann man’s ja mal… :wink:

Ja das gab es. Das ist aber kläglich gescheitert da das klägliche Auto nicht überzeugen konnte. Man stellt auch keinen ‚Prototypen‘ hin und sagt „schaut her, wir machen alles besser“.

Wenn ein e-Tron versucht hat am SuC zu laden waren die Fahrer zu dämlich zu sehen das das nicht geht. Von Kooperationen und Gesprächen zwischen VW und Tesla ist mir nichts bekannt. Zumal VW ja dann die Bedingungen erfüllen müsste und das währe ebenfalls gleichwertige Ladestationen aufzubauen, was VW ja explizit ablehnt. VW ist an Infrastruktur nicht interessiert.

Ich würde es als Ersteres interpretieren.

Kann mir nicht vorstellen, das man solche Tests in aller Öffentlichkeit macht :laughing:

Das wird nicht passieren. Lassen wir diese Spekulationen ins graue einfach mal ruhen

Nachdem ich das selber am SuC Irschenberg auch schon erlebt habe und die Fahrer sich als „Audi Mitarbeiter“ mit entsprechender Kleidung geautet haben gehe ich eher von Audi Werbewochen aus.
So ein Gerücht dass Audi an den Superchargern von Tesla laden kann…könnte… würde über die eigene Unfähigkeit in kurzer Zeit eine Ladeinfrastruktur auf die Beine zu stellen …

Also ich finde es doch eher unrealistisch, dass Tesla mit dem VW Konzern kooperiert, zudem muss man ja bedenke, dass VW im Ionity-Bund ist. Klar würde Tesla Geld damit machen… Aber ihr dürft nicht vergessen, dass die Supercharger eines der größten Kauf Argumente für Tesla sind. Also hätte Tesla dieses Netz nicht, hätten sich viele Leute sicher keinen Tesla gekauft. Unter anderem wir.
LG Benni

1 Like

Tesla hatte ja 2013 tatsächlich Pläne gehabt, den Aufbau des Supercharger Netzwerks zusammen mit den anderen Herstellern zu machen, um die Kosten für den Aufbau und Betrieb zu teilen. Damals war man noch bereit, dass Supercharger Netz zu öffnen.
Allerdings wollte damals ja niemand mit Tesla zusammen arbeiten und bei Daimler sagt man sogar, dass man nie ein Elektroauto bauen würde.

In der Zwischenzeit ist ja einiges gegangen und heute ist das Supercharger Netz ein Marktvorteil für Tesla: Einstecken & laden, funktionierende Infrastruktur, keine Preisüberraschung, funktionierende Abrechnung, kein Ladekartenchaos usw. usw.

Schlussendlich wäre ich wirklich sehr erstaunt, wenn Tesla diesen Marktvorteil heute aufgeben würde und diesen Vorteil mit anderen Teilen würde. Zumal mit der kommenden Flut an Model 3 Fahrer die auch irgendwo laden müssen, wird man wohl kaum noch zusätzliche Fahrzeuge am Supercharger warten lassen.

Ausserdem hat man schon Pferdewagen an den Supercharger gesehen. https://twitter.com/mymodl3/status/1108694125027581957

3 Like

Naja, der Versuch einen Nicht-Tesla an einem Supercharger aufzuladen könnte da vielleicht schon als entsprechendes Indiz dafür gewertet werden:-)

Vielleicht dürfen ja dann im Gegenzug Tesla-Fahrer zu den SuC-Bedingungen, also ggf. auch kostenlos, und ohne Kerten oder Apps, bei IONITY laden? Das fände ich sehr realistisch und würde mir auch gefallen…

Es wäre eine katastrophe wenn andere marken da laden dürften. Wir brauchen die charging plätze für uns.

1 Like