Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Suche Traglastnachweis Tesla 21 Zoll vorne 245, hinten 265

Hallo,

nachdem mir Tesla auf meine mehrfach gesendete Email nicht antwortet, frage ich einfach mal hier in die Runde.

Ich habe damals von meinem ersten Model S (Signature P85+) ohne viel Nachdenken die 21 Zoll Räder behalten und sie für meinen P85D verwendet. Es hat sich nun herausgestellt, dass die 21 Zoll Räder weder im Fahrzeugschein noch in der COC meines P85D eingetragen sind.
Tesla konnte keine Dokumente zur Verfügung stellen bis auf eine Kopie eines Fahrzeugscheines, die per Einzelabnahme die Räder eingetragen hat.

Ich versuche nun nach langem hin und her die Räder auch per Einzelabnahme eintragen zu lassen. Hierzu benötige ich laut TÜV den Traglastnachtweis der Räder, dann wäre es kein Problem.

Da ich da sicher nicht der einzige bin, der diesen Eintrag machen will. Hat jemand den Traglastnachweis für die 21 Zoll Räder (vorne 245 bzw. 8.5 Zoll, hinten 265 bzw. 9Zoll)?

Danke

Hast 'ne PN.

Vielen Dank,
leider ist der P85D nicht auf der Liste.

Sollte da nicht auch der Fahrzeugschein eines anderen P85D reichen der die Felgen von Haus aus eingetragen hat?
Da muss ss doch einen geben hier im Forum. Bei meinem P90D ist 21“ drin aber der wird Dir dann womöglich nicht helfen…?

Das dachte ich auch, dass das eigentlich kein Problem sein sollte, aber es ist tatsächlich deutlich komplizierter. Es gibt wohl deutlich mehr Varianten vom Model S als man denkt. Das ist alles im Fahrzeugschein unter 2.2 (bzw. D2) kodiert. Ich hatte die Kopie eines Fahrzeugscheins P85D und für mich das gleiche Fahrzeug wie meines, aber es hatte einen anderen Kode. Dazu gibt es auch noch die Teilenummern der Räder. Auch diese können Varianten haben.
Was wohl auf jeden Fall geändert werden muss, wenn man dann mal die Unterlagen hat, ist die Achslast der hinteren Achse und zwar von bei mir momentan 1500kg auf 1420kg.
Das ist alles ziemlich bescheuert, wenn man dann bedenkt, dass Drittherstellerräder wie z.B. Brock eine durchgängige Zulassung für so ziemlich alle ihre Rädermodelle haben für alle Teslas haben.

Ich verstehe es auch nicht ganz, aber als ich nicht durch die Hauptuntersuchung gekommen bin, hat Tesla München erst gemeint, wie bescheuert die beim TÜV wohl sind und überhaupt, dann haben sie mir ein paar Kopien gegeben und als das immer noch nicht funktioniert hat, wurde es plötzlich ganz still. Nach meinem Verständnis ist nun, wenn die Räder nicht in der COC stehen, nicht im Fahrzeugschein und nicht in der Datenbank vom TÜV mit dem richtigen Fahrzeugcode, dann muss es eine Einzelzulassung sein und die geht wiederum nur mit einem Traglastnachweis vom Hersteller der Räder.

Also falls jemand 21 Zoll Räder mit Teilenummer 1017337-00-A und/oder 1017337-01-A und ein Model S mit Typbezeichnung AAE 00013 5 (002 85D P19B5) hat, dann würde es mir vielleicht helfen. Da müsste ich nochmal beim TÜV fragen.

Das mit der hinteren Achslast auf 1420kg gilt nur wenn Du hinten auch die 8,5“ fahren willst. Für die 9“ nicht.

PS mein P90D FL hat hinten 1420 kg in den Papieren. Ich hab aber auch kein Glasdach.

Ahaaa, also ist Glasdach das Zauberwort hier?
Habe es auch und ebenfalls mehr Gewicht auf der Achse.

Also ich hatte auch genau jenes, nun ist mein Auto abgelastet, darf nur Michelin fahren, aber alles ist eingetragen inkl. einer 2.ten Seite in der Zul.bescheinigung… zum Ausgleich ist die Batterie Mist.

Evtl. hilft dies hier:
dropbox.com/s/knaf4xtrcx4et … v.pdf?dl=0
dropbox.com/s/2rqug93zln7yj … 1.jpg?dl=0
dropbox.com/s/q8588dtxzvt3s … 2.jpg?dl=0

Besten Gruss

Jetzt habe ich extra den 89-Seiten Fred „Reifen“ durchsucht - aber stimmt, niemand hat bisher das COC für die Tesla Originalfelgen 21" verlangt. Da ging es immer um Brock, Tomason, etc - da waren die Felgen immer für alle Teslamodelle typisiert (Traglast 1500 kg). Schon merkwürdig, das Tesla das versäumt hat.

Servus miteinander,

wir fahren einen MS 70D mit Glasdach aus 2016 und benötige ebenfalls den Nachweis für die Traglast zu der 21" Felgen mit der Teilenummer
tesla 1017337-00-A bzw. tesla 1017337-01-A. In unserem COC sind lediglich die 19" Version aufgeführt und auf der Hinterachse haben wir eine Last von 1500kg im COC aufgeführt.

Vielen Dank vorab für die Unterstützung.

Sers der Maxi

Felgen Bescheid Model S Österreich TÜV.pdf (166 KB)

Hallo!

Anbei hätte ich vom TÜV Österreich den Bescheid! Vielleicht hilft dieser weiter!

LG Peter

1 „Gefällt mir“

Sers Peter,

TOP! Danke! Das Dokument vom Deutschem Amtsschimmel wäre Großartig! Hat das jemand aus dem Forum?

Werde trotzdem mal beim freundlichen TÜV Süd mit dem Papier antraben :slight_smile:

Servus

Ich habe damals von „sustain“ was zugeschickt bekommen, kann das Dokument aber nicht mehr finden.

Bin 3 Jahre mit den Original P85+ Felgen auf dem 75D gefahren. Weder Dekra noch Polizei hat danach gefragt, weil die Felgen Originalteile sind. Also einfach drauf damit und fahren.

Das Thema hatten wir hier im Forum vor 2 Jahren auch schon. Damals half auch einfach die Kopie eines Scheins von einem Tesla mit 21“ staggered Ausstattung.
Ich hab die Kombination ab Auslieferung in 2016 im Schein stehen. Dafür keine 19“ :wink:

[quote=„Maximus“]
TOP! Danke! Das Dokument vom Deutschem Amtsschimmel wäre Großartig!/quote]
TÜV Austria Gutachten werden vom deutschen TÜV bzw der DEKRA akzeptiert. Somit ist kein Dokument vom deutschen Amtsschimmel nötig :wink:

Und umgekehrt :wink:

Hallo Peter,
herzlichen Dank für dieses Dokument! Mit dem Dokument und meinem Fahrzeugschein habe ich heute beim TÜV erfolgreich eine Einzelabnahme bekommen und kann endlich meine 21" Turbinen (245/265) für mein Model S 85D in die Fahrzeugpapiere eintragen lassen!
Tausend Dank!

Für meinen 2016er 70D würde ich die 21" Turbinen (245/265) gerne auch eintragen lassen. Hat jemand Erfahrung wie die Versicherungen dazu stehen? Falls jemand seinen 70D mit der Eintragung hat, würde ich mich über eine Kopie freuen.

@billy Hat dir der TÜV gesagt, dass du einen Traglastnachweis benötigst?

Ich würde gerne 255er Reifen statt 245er auf die 8,5x21 Zöller Turbine eintragen lassen.

Aus Neugier… Welche Achslast hast du eigentlich auf der Hinterachse?