Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

SuC in D Abrechnung jetzt nach kWh

Heute wurde SuC in Herzsprung und Beelitz nach kWh abgerechnet. 40 Cent je kWh

Leute, 40 Cent/kWh ist heftig. Nachtstrom gibt es ab 15 Cent/kWh. Wer zockt da ab? BG FS

Wo bekommst Du in D Strom für 15 Cent? Für Tesla aber wohl der höchste Preis in Europa

Herzsprung sogar 41 Cent

Auf der Website steht nach wie vor.

€ 0.40 pro Minute über 60 kW
€ 0.20 pro Minute bis 60 kW

40 cent fänd ich aber auch fair für den Service.

Hmm, blöd

Moin,

der Preis scheint fair zu sein. Ich habe am 22.04. nach alter Preisgestaltung 32,11 kWh an zwei SuC geladen und dafür 12,81 EUR bezahlt. Nach der neuen Preisgestaltung wären das 12,84 EUR. Passt also.

Gruß, Roland

Wenn mein MS nicht Free-SuC hätte, würde ich jetzt glatt rechnen, was günstiger kommt, Tesla am SuC oder Diesel fahren… ich glaube, in einem anderen Forum gab es eine ähnlich Betrachtung zu den Telekom Preisen (39 cent) und da habe ich Diesel schon im Vorteil gesehen. Mal sehen, was mein Diesel-fahrender Kollege jetzt dazu sagt, er fährt schneller-weiter-(und jetzt auch)-billiger als die neuen Teslas!
P.S. wenn ich mir das so überlege, finde ich der Tesla Strom ist noch zu billig: sollten ruhig 50 cent sein (Wertsteigerung meines Oldies und so…) :laughing:

Aber auf der Homepage steht was anderes. Tesla macht halt sowieso was sie wollen . Das fällt immer mehr auf in vielen Bereichen und das meist negativ

Aha, als Dieselpreis nimmst Du dann aber die 1,60 Euro von der Autobahntanke, oder? Und wenn Du dann Diesel tankst fährst Du auch zum Tanken an die nächstgelegene Autobahntanke!

Meine Fresse, wenn ich solche Kommentare wie hier wieder lese, kann ich nur mit dem Kopf schütteln.
Wenn Du Dich abgezockt fühlst dann kauf die halt 'nen Diesel.

Jetzt mal ganz ehrlich: Am SuC lade ich nur auf Fernfahrten. 95% der Fahrten sind aber in Reichweite meiner Wallbox. Und da kostet mich die kWh ca. 22,25 Cent. In der Zeit wo ich mein M3 fahre sind die Benzinpreis von 1,40 Euro aber auch schon bis auf 1,55 Euro hoch gewesen.

Und Zuhause lädst du auch mit bis zu 120kW?
Wenn ja, dann bitte den Verlängerungskabel bei nächster Reise nicht vergessen :wink:

Schnelle DC Ladungen wird es niemals zum Heimpreis geben. Wie auch? Die Infrastruktur (Gleichrichter etc.) ist um ein Vielfaches teurer als eine einfache Typ2-Wallbox. Zusätzlich ist sie deutlich höherem Verschleiß und damit Wartungskosten ausgesetzt. Das wird natürlich entsprechend auf die kWh umgelegt. Da man als Privatmann in DE effektiv eher 0,3€/kWh zahlt, finde ich Tesla’s Preis in Anbetracht des gebotenen sehr fair.

Diskutieren sollte man stattdessen lieber über die steuerliche Ungleichbehandlung der unterschiedlichen Energieträger. Darauf ist der im Verhältnis zum Diesel sehr hohe Strompreis nämlich primär zurückzuführen.

Gruß Lennart

Genau:
1 kWh Diesel kosten 15 Cent
1.50 EUR, 9.7 kWh/l

1 kWh Strom rund das doppelte in DE

In der Schweiz siehts mit 17 Rp. beim Diesel vs. ab 13 Rp. Nachtstrom 100% zertifiziert deutlich besser aus.

Ökostrom kannst Du in Deutschland in der Nacht für 15 Cent/kWh beziehen? Wo?

Hier kostet es deutlich mehr:

28,95 ct/kWh laut dieser Website: naturstrom.de/privatkunden/strom/

Ich empfehle den cleanelectric Podcast zum Thema Get Charged mit Andreas und Marisa.

Für alle die, die meinen das ist Abzocke.

Und die Abgaben pro kWh werden ehrr steigen. Leider ist zwar der Strom im höchsten Maße besteuert, wenn man aber mal rechnet was für das staatssäckle pro 100gefahreneTag Km an Steuern bei Benzin und Diesel rumkommt, wird man feststellen das durch den Umstieg auf die EMob ein Steurausfall in riesigem Umfang > 50% droht

Denn 7l x Steueranteil pro Liter > 20kWh x steuereanteil von 1 kWh

@ gumpi

Mit welchem SoC hast du geladen. Vielleicht weisen sie ja jetzt nur den äquivalenten kWh Preis aus. Und vielleicht warst du ja nicht im optimalen Bereich der Ladung so dass der Minutenpreis auf kWh umgerechnet äußerst ungünstig war

Tja, das klingt ja alles ganz logisch, aber so wird das nix mit dem Umstieg der Massen.
Gerade in geiz ist geil Deutschlang wäre günstiger fahren ein Hauptargument aus meiner Sicht.
Und dann droht in Zukunft noch höhere Preise, wenn Kompensation für weniger Mineralölsteuer kommt, das geht nicht gut aus.
Teuere Autos - an das Märchen das eAutos billiger als Benziner werden, glaubt doch wohl wirklich niemand in absehbarer Zeit
Umständlicher - rumhantieren mit Kabeln, Smartphnemäßige Updatehölle, Reichweitenangst, neuartige Technik. Das alles klingr für den Normalbürger nicht berauschend.

Ich werde wohl auch lieber noch einige Jahre abwarten, wie sich das entwickelt. Meine Begeisterung lässr gerade stark nach.

Die Veränderung aus meiner Sicht mehrere Aspekte :

  1. informationspolitik: die Änderung der Abrechnung auf kWh wurde nicht kommuniziert . Weder auf der Homepage oder per Mail. Möglicherweise ist es in Navi oder beim Start am SuC zu sehen - das kann uns vielleicht noch ein Nutzer beantworten . Ganz klar sehr unbefriedigend. Möglicherweise ist es nur ein Test und wird kurzfristig wieder auf abrechnung pro Minuten geändert. Auf jeden Fall dilettantisch und absolut nicht ok. Die Presse wird sich mit Freude drauf stürzen.

  2. Preisvergleich: in unseren Nachbarländern berechnet tesla lt HP deutlich geringere Preise pro kWh. Innerhalb D haben alle M3 Fahrer ja die Alternativen ccs Lader von Drittanbietern . Hier wird man sehr schnell merken ob Tesla marktgängige Preise für „Fernfahrer“ anbietet oder nicht

  3. Versorgungssicherheit: wenn es zu annähernd gleichen oder evtl. gar schlechteren Preisen wie bei der Ladekonkurrenz kommt , wird man als Nutzer auch stärker die Verfügbarkeit zu schätzen wissen - und die ist bei tesla wohl ( noch ) deutlich im Vorteil .

  4. Homecharging und auch DeC werden eher attraktiv- was die SuC tendenziell entlastet .

  5. Free Lifetime SuC wird wertvoller und trägt zur Preisstabilität bei gebrauchten s/x bei

  6. möglicherweise ändert tesla die Preise in anderen europäischen Ländern auch nach oben . Dann entstünde mit den SuC allmählich ein Ertragsmodell für Tesla

Mitte 20. Ladung in Beelitz mit gut über 100 und in Herzsprung knapp unter 100 kWh

Hab mir mal die aktuellen Steueranteile für DE rausgesucht:

Benzin/Super: ca. 59%
Diesel: ca. 51%
Strom: ca. 54%

Soweit ausander liegt die Abgabenquote nicht, aber beim Strom sind die Abgaben sehr viel genauer aufgeteilt und damit landet nicht so viel im ungebundenen Haushalt.

Quellen:
Benzin: avd.de/kraftstoff/staatlich … offkosten/
Strom: verivox.de/strom/themen/str … ensetzung/