Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

Danke euch für die Antworten.

Muss ich gut abwägen. Mein hiesiger Stromanbieter (Rhein Main Gebiet) hat auch einen Tarif, der gut 4 ct günstiger ist. Aber eben mit der Option bis zu 3 Std. am Tag Last abzuschalten. Das dürfte aber aufgrund der gängigen Verbrauchszeiten in der Nacht wohl nie der Fall sein. Also im Zweifel Ladestrategie ändern …

Wie muss ich mir das in der Praxis vorstellen? Am Anschluss hängt ja auch der restliche Haushalt. Wird dann folglich nur die Stromleistung reduziert?

Nein. Wenn an dem Anschluss noch was anderes hängt als eine Ladestation oder eine Wärmepumpe oder sowas, dann geht das eh nicht. Sowas geht grundsätzlich nur mit separatem Anschluss/Zähler.

Richtig und das bedeutet kosten für einen weitern Zähler, Kosten für die Abschalteinrichtung, Kosten für die Änderung der Verkabelung.
Ich habe WP und E-Car, aber es hat sich bei mir nicht gerechnet.
Jetzt habe ich Tag/Nachttarif + PV-Anlage, das passt ganz gut.
WP + E-Car mit der prio Nacht, den teuren Tagstrom brauche ich nur im Winter, da im Sommer der Strom vom Dach kommt.

Anderes Beispiel: Ich brauche sowieso einen separaten Zähler (= Stromvertrag) für die Garage, aufgrund der baulichen Gegebenheiten. Wenn der Zähler schon mal da ist, lege ich da natürlich einen abschaltbaren Tarif drauf!

Das käme mir sogar sehr entgegen. Bin gerade mit meinem Elektriker am Prüfen, was möglich ist. Das Problem: ein neuer Sicherungskasten wäre fällig. Das kann die Kostenvorteile langfristig erstmal auffressen.

Könnten ich denn bei Anbieter 1 meinen privaten „Hausstrom“ laufen lassen und bei Anbieter 2 (nicht identisch) den E-Mobil-Tarif?

Davon sprach mein Elektriker nicht. Wird die der Wallbox vorgeschaltet und mit welchen Kosten wäre die denn verbunden?

Beim Bayernwerk kann man nahezu jeden Anbieter nehmen. Das Bayernwerk meldet niedrigere Netzkosten und eine geringere Konzessionsabfabe an den Versorger für die Strommenge einer abschaltbaren Verbrauchseinrichtungen.

Grundsätzlich ja. Das sind komplett unabhängige Stromverträge. Es ist durchaus denkbar, dass Du einen besonders guten Deal bekommst, wenn Du eine Tarifkombination von einem Anbieter nimmst. Standard ist das aber nicht.

Ja das geht der eMobility Tarif kann bei einem anderen Anbieter sein; mache ich auch so;
Haushaltszähler Anbieter 1
EAutoZähler mit Unterbrecher Anbieter 2

Ja muss eigener Zähler sein, an dem nur das Auto hängt.

Bei mir im Zählerschrank war noch ein Platz frei, da sitzt jetzt der neue Zähler …

Danke euch für die Antworten!

Das klingt gut. Dann muss ich jetzt mal schauen, was der Elektriker bei der Stadt in Sachen „zweiter Stromkasten“ erreicht. Müsste ich alles Vorhandene in einen neuen Stromkasten umziehen, würde es sich nicht rechnen. Wichtig wäre auch, was eine Abschalteinrichtung kostet. Die hatte ich bisher gar nicht auf dem Schirm.

Ist wohl von Anbieter zu Anbieter und von der Technik abhängig.
Es gibt Zeitschaltuhren mit festen Sperrzeit die immer greifen, diese sind sehr preiswert.
Eine bedarfsgerechte Sperrung erfolgt mit Rundsteuerempfänger, diese sind teurer.
de.wikipedia.org/wiki/Rundsteuertechnik

Uff! Es hat keiner gesagt, dass es leicht wird … :laughing:

Danke für den Hinweis. Werde ich mich mal ein bisschen schlau(er) machen müssen.

D.h. für den zweiten Anschluss ist dann die „Zähler-ID“ für die Abrechnung maßgeblich. Die an den neuen Anbieter melden und gut iss?

Der Autostromtarif der STROMDAO kommt auch ohne Abschalteneinrichtung des Netzbetreibers aus. Freies Laden für freie Bürger! Im Forum wurde schon einiges dazu geschrieben:

:arrow_right: STROMDAO - Autostrom für heimisches Laden

Leider ist bei StromDAO keine Tarife nach §14a EnWG möglich, was fast 5ct Einsparung bei den Netz- und Konzessionsabgaben spart.

Fast richtig, weil wir uns an §2,13 StromNZV halten für ZSG bzw. die Verfahrensanweisungen hierzu. Was die Bedinungen der §14a EnWG einschließt.

So hier mal eine kurze Info:
Ich habe jetzt ja seit einer Woche mein Model S und den Stromtarif über Polarstern als unterbrechbare Verbrauchseinrichtung.
bei mir wurde bisher noch keine Unterbrechung Netzseitig vorgenommen.

Falls jemand noch Infos dazu möchte, einfach mich anschreiben oder hier nachsehen: www.polarstern-energie.de/?rc=G53CC3Q5

Sonnen bietet jetzt eine kostenlose Ladestation inklusive mit ihrem Stromtarif „Sonnen-Flat“ (29,99 Euro monatlich, 8.000 kWh p.a. inklusive):
:arrow_right: electrive.net/2018/02/19/so … destation/

klingt super attraktiv (so knapp 5 cent pro kwh?), dürfte deshalb 1-2 haken haben, oder? naja am donnerstag ist wohl die offizielle vorstellung

Klar hat das zwei Haken:

  1. Du musst in eine PV-Anlage mit mindestens 9,5 kWp investieren
  2. Du musst auch noch einen Stromspeicher mit 12 kWh Kapazität von Sonnen kaufen.

Die 29,99 sind nur für den Reststrombezug aus dem Netz und das Management von Einspeisung, Eigenverbrauch und Reststrom durch Sonnen. Dafür verzichtest Du auf sämtliche Erträge aus der PV-Anlage. Musst Dich halt um nichts mehr kümmern.

Es gibt auch eine Variante ohne PV-Anlage, nur mit Pufferakku. Alle Tarife sind so gerechnet, dass der Break-even im Vergleich zu einem normalen Stromtarif nach ca. 8-10 Jahren erreicht ist.