Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Stickoxid-Messung in Stuttgart- Luftbelastung im Talkessel i

09.12.2015
[…] Die viel gerühmte Berliner Luft ist hoch mit Stickoxid belastet, wie Messungen im Auftrag von Greenpeace ergaben. Jetzt wurde nach der gleichen Methode in Stuttgart gemessen. Die Ergebnisse verheißen nichts Gutes.
.
.
.
Erste Station ist die Bushaltestelle vor dem Hauptbahnhof. In der Spitze misst die Apparatur dort in 1,50 Meter Höhe 380 Mikrogramm NO2 pro Kubikmeter Luft, die durchschnittliche Belastung liegt zwischen 80 und 150 Mikrogramm. Zum Vergleich: Der derzeitige erlaubte Jahresdurchschnittswert liegt bei 40 Mikrogramm pro Kubikmeter. Auffällig sind die extremen Ausschläge bei den Messwerten, wenn Dieselfahrzeuge den Messort passieren. „Gerade ältere Busse führen unabhängig vom Fahrzeugtyp, und selbst wenn die Technik feinstaubmäßig nachgerüstet wurde, zu einem höherem NO2-Ausstoß“, sagt der Physiker.Die Menschen, die an der Haltestelle sitzend auf den Bus warten, bekommen übrigens noch deutlich mehr ab, da sich das Gas nach oben nur langsam abbaut. […]

stuttgarter-zeitung.de/inhal … 94546.html

Wenn ich hier in Münster während der Rush Hour am Hauptbahnhof entlang gehe, dann bleibt mir auch schon manchmal die Luft weg (im wahrsten Sinne des Wortes).
Wenn der Wind ungünstig steht, dann stauen sich in einer Nebenstraße die Abgase so dermaßen, dass man wirklich kaum noch Luft bekommt. (Nein, ich habe keine Atemwegsprobleme.)
Und das, obwohl es sich um eine Umweltzone handelt, die nur noch mit der grünen Plakette befahren werden darf.

Vielleicht sollte man Sigmar Gabriel dazu verpflichten sich da täglich eine halbe Stunde hinzustellen, anstatt sich per Chauffeur im Dienstauto herumfahren zu lassen. Die Regierung begeht das Verbrechen der vorsätzlichen Körperverletzung durch ihre Duldung der hohen Schadstoffbelastungen in den Innenstädten durch Dieselfahrzeuge selbst wenn diese nur ihren erhöhten (erlaubten) NOx Emmisionen gegenüber z.B. Benziner ausstoßen würden (was diese nicht tun).

Frau Merkel und Herr Gabriel, eAutos fahren zumindest lokal emmisionsfrei.

Wir müssen endlich dem Vorbild Londons folgen, da geht es doch auch.

Eine Aussage die eventuell so etwas Verwirren könnte

London 2015 ein Artikel vom 10. September 2015

der ganze Artikel ist unter derstandard.at/2000021956891/Lon … -das-Leben zu finden,
noch etwas Politikersenf dazu:

Das fette liest sich aber mehr nach 1984 :smiling_imp:

Jetzt liegt London natürlich anders als Stuttgart in keiner Talsenke,
eigentlich sollte man also sollte man zum Vergleich besser eine ähnlichere
Stadt suchen, welche auch im Tal liegt. Mittelgroße Stadt im Tal :question:

Genau Dresden im Tal der Ahnungslosen da kein Westfernsehen :wink:

Was hört man von Dresden bezüglich Luftverschmutzung :open_mouth:

Nun da die meisten bei Dresden derzeit an vieles Denken nur nicht an die Luftqualität
nur eine schnelle Info Dresden hat gar keine Umweltzone, kann aber nicht am Wort Zone
liegen, denn Leipzig hat eine, liegt aber keine Tallage vor, da kein Weinbaugebiet wie Stuttgart
und Dresden :unamused:

Die Atmosphäre in Dresden ist eine andere.