Steuerung via App, M3 in der Tiefgarage

Servus,

Es sollte nur noch ein paar Tage gehen, bis ich mein Auto in Empfang nehmen darf.

Mein Auto wird in der Tiefgarage stehen und ich vermute jetzt schon, dass ich da keinen LTE-Empfang haben werde. Selbst mit dem Handy ist das so eine Glückssache, mal Empfang, mal tote Hose.

Wenn das Auto jetzt keinen LTE-Empfang hat, dann kann ich es z.B. auch nicht von der Wohnung aus vorheizen oder?
Das wäre jedoch eher sehr schade…

Edge Empfang reicht in der Regel auch.

Und das Auto hat einen deutlich besseren Empfang als jedes Handy was ich bisher hatte. Liegt vermutlich auch daran, dass es mehrere Netzbetreiber nutzen könnte.

Zudem kannst du ja die Vorklimatisierung für den nächsten Tag bereits planen, dann ist der Empfang egal.

Im deine Frage konkret zu beantworten: Ohne Empfang kannst Du keine Funktion, die irgendwas mit Fernzugriff zu tun hat, nutzen.

1 „Gefällt mir“

Ohne Mobilfunk- oder WiFi-Empfang kannst du das Fahrzeug nicht aus der Ferne steuern.

Wenn Du das Auto ins WLAN bekommst und den Wächtermodus laufen lässt, schläft es nicht ein und bleibt erreichbar. Ob Du das willst und mit dem ständigen Akkuverbrauch leben willst, musst Du entscheiden.

@Felixkruemel

Ok, gut zu wissen! Hoffe mal, dass ich keine Problem habe mit dem LTE-Empfang. Gibt ja auch Berichte von sehr schlechtem Empfang und so.

@Bacu
Keine Chance, wohne im 2. Stock und die TG ist im 2. UG, also 4 Stöcke. Da hab ich kein WLAN. Für Updatey muss ich wohl den Handyhotspot nehmen oder ich fahr zu meiner Mutter, da gibts noch WLAN in der Einfahrt. Und vielleicht auch einen Kaffee. :grinning_face_with_smiling_eyes:

1 „Gefällt mir“

LTE/4G ist auch nicht 4G. Manche Frequenzen kommen überraschend gut in Garagen an. Einfach mal testen.

1 „Gefällt mir“

Die Situation bei mir ist die Gleiche. Mein Model 3 steht in einer Tiefgarage und der Mobilfunkempfang ist schlecht, auch mit EDGE. Daher klappt das Aufwecken mit der App sehr unzuverlässig.

Aber ich habe einen Trick. Der geht aber nur wenn man eine Wallbox hat die steuerbar ist und auch WLAN in der Tiefgagage vorhanden ist.

Wenn der Tesla geladen ist aber noch am Strom hängt und schläft dann kann man über die Wallbox den Tesla wecken (Ein mal Ladung über die Wallbox beenden und neu starten). Sobald der Tesla wach ist verbindet er sich mit dem WLAN und ist per App erreichbar.

Grüße,
Christian

Kennt ihr die Situation, das Handy zeigt 4G an aber nutzen, z.B. Whatsapp geht nicht?
So oder ähnlich ist die Situation bei mir in der TG. Naja, ich werds dann sehen in 1-2 Wochen.

Wenn du in der Tiefgarage eine Steckdose hast, die auf deinen Wohnungsstromzähler läuft, kannst du eventuell mit dLAN (Netzwerk über die Stromleitung) doch WLAN in die Garage bringen. Wichtig ist dabei nur, dass beide Steckdosen an der gleichen Phase hängen. Das sollte aber ein Elektriker leicht feststellen können. Zum Wecken des Teslas brauchst du dann aber zumindest GSM Empfang damit die Wakeup SMS durchkommt. Alternativ das mit der Wallbox, wobei auch hier eine Haushaltssteckdose reicht und du nimmst eine per WLAN schaltbare Steckdose (WLAN hast du ja Dank dLAN Adapter jetzt in der Garage) und schließt daran den Tesla an. Wenn du ihn wecken willst, einfach per App zuerst die WLAN Steckdose an machen, damit der Tesla mit Laden beginnt :grinning_face_with_smiling_eyes:

Ich stehe vor einem ähnlichen Problem.
Ich wohne im Nachbartrakt eines Mehrparteienkomplex und die Tiefgarage ist leider unter den anderen Häusern.
Ich spiele mit dem Gedanken ein LAN-Kabel von unserem Parkplatz in unsere Wohnung ziehen zu lassen und dann einfach einen Access Point in die Tiefgarage montieren.
Muss ja nicht zwingend direkt beim Parkplatz sein sondern lediglich dort angebracht dass ein WLAN dort unten vorherrscht.
Kosten etc hab ich allerdings alles noch nicht erfahren, unsere Hausverwaltung ist da leider nicht so auf Zack…

@MuscleNerd

Strom gibts auf jeden Fall, nur ist dieser für die Allgemeinheit gedacht. Also mal Staubsauger oder so anstecken.
Ich muss das ganze mal testen

Je nachdem wie gut du dich mit den Vermietern verstehst, könntest du auch auf dein Recht einer Lademöglichkeit in der Garage verweisen :speak_no_evil:

Ich miete ja bereits einen Parkplatz mit Wallbox.

Auf wessen Zähler läuft der Strom?

Die Wallbox wird über einen Drittanbieter betrieben. Musste mich registrieren und sollte bald eine RFID Karte erhalten um den Ladevorgang zu starten.
Ist eine Prepaid-Lösung

Verdammt, dann klappt das natürlich nicht… sorry. Dann bleibt wohl wirklich nur abwarten und ausprobieren.

Genau! Danke dennoch für all eure Antworten!

Also das kann ich von meinem Model 3 und von den Mobiltelefonen, die in meiner Familie im Einsatz sind, nicht behaupten. Da ist es genau anders herum. Egal ob Tiefgarage oder Grenzübertritt in ein Nachbarland: jedes Mobiltelefon bucht sich schneller und stabiler ein, als das Model 3.

Das mit Wohnen an der Grenze ist bekannt und liegt an KPN. Tesla kann da auch nicht viel tun außer Betreiber zu wechseln und das wiederum würde mit SIcherheit ins Geld gehen.

Aber genereller Empfang ist vom Model 3 viel stärker. WLAN hingegen ist totaler Müll, aber das ist bekannt.

1 „Gefällt mir“