Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Steinschlagempfindlichkeit vom Lack wirklich so schlimm ?

Immer wieder lese ich Berichte über die extreme Empfindlichkeit des Lacks gegenüber Split/Sand auf der Straße. Beispiel:
insideevs.com/news/397501/tesla … alifornia/
Erinnert mich an die lausige Lackqualität mancher Opel in den 90er Jahren, hab einige verzweifelte Stunden mit dem Lackstift verbracht und hatte das seitdem zum Glück bei keinem anderen Auto mehr.
Hier im Forum lese ich bisher nichts davon. Sind die Berichte über die Empfindlichkeit nur Einzelfälle und die Mehrheit hat in Wirklichkeit damit keinerlei Probleme ? Sind vielleicht nur bestimmte Farben betroffen ?
Ist für mich persönlich wichtiger als so manch anderes Thema, denn die Erinnerung an den hoffnungslose Opel-Lack (sehr dunkles grün perleffekt) ist trotz der vielen Jahre immer noch sehr sehr prägend … :slight_smile: Bin auf Parkplätzen mit ziemlich fiesem Granitsplit unterwegs…

Nach 26000 km bislang keine Macken im Lack.

Edit: Rot

Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass es in den USA (bzw. Kalifornien) viel mehr Steinschlag gibt als bei uns. Ich bin mir nicht sicher warum, aber das ist dort normal. Nach ein paar mal Autobahnfahren ist dort deine Scheibe sogar voller kleiner Punkte.

Und die Lackqualität hängt auch bisschen davon ab welche Farbe du nimmst. Bin echt überrascht wie gut das Pearl White ist.

Nach 16.000km auch noch nichts erkennbar. (Weiß) (bis auf einen kleinen Steinschlag in der Windschutzscheibe :frowning: )

Keine 10.000 km und der Lack hat reichlich gelitten.
(schwarz)

Bei mir auch. Aber der Stein war bestimmt 5 cm groß und wurde geworfen. :wink:

Schreib doch bitte die Farbe dazu

Deep blue, und mein Lack ist nach 23k km noch völlig in Ordnung.

Hört sich interessant an, bitte schreibt jeweils die Farbe dazu. Könnte ja sein, dass es auch an der Farbe liegt und bei der Farbauswahl wäre ich sehr flexibel.
Steinschläge an der Windschutzscheibe sind ein anderes Thema, im Gegensatz zu Lackproblemen lässt sich das sehr einfach bei Carglass lösen, bin da leider regelmäßiger Stammkunde :unamused:
Bitte hier nur das Thema Lackqualität. Ein paar wenige einzelne Steinschläge am Lack gibt’s an jedem Auto, da hätte ich kein Problem damit. Auf den Bildern im Netz sind das aber mehrere Hunderte an jeder Seite und aus Erfahrung mit Opel kann ich sagen, dass man da dann keine Chance mehr hat - der reinste Horror wenn man das Auto länger als 2 Jahre fahren will.

Weiß, nichts erkennbar, allerdings Auto auch noch nie gewaschen.

Farbe lt. Signatur. Bislang nur Handwäsche, perfekter Lack.

Denke aber, das wird auch davon anhängen, wann das Fahrzeug erstmalig auf den Straßen bewegt wurde:
Erfolgt das im Winter, wird der Lack längere Zeit benötigen, um komplett durchzuhärten. Salz und Split auf den Straßen könnten auf dem dann noch relativ weichen Lack die Schäden auslösen.
Erfolgt das aber im Frühjahr oder Sommer, sorgen die hohen Temperaturen für eine schnellere Durchhärtung und hohe Widerstandsfähigkeit.

Mein Midnight-Silver-Lack ist im Gegensatz zu anderen Farben noch recht unempfindlich, aber nach ein paar Mal auf der Autobahn sah man durchaus den einen oder anderen vereinzelten Steinschlag, allerdings nicht auf den ersten Blick und nur nach der Autowäsche sichtbar

Da ich das M3 länger fahren möchte, immer wieder schnell auf der AB unterwegs bin und auch nach der Wäsche alles tip top sein soll, habe ich darauf mit zwei Maßnahmen reagiert:

  • Steinschlagschutzfolie an der gesamten Front, d.h. inklusive Frunk und Kotflügel
  • die kleinen 3D-Druck-Mudguards, die Steine vom Radhaus von den Schwellern weg halten

Man kann sicher noch mehr machen, aber das erschien mir nach den Erfahrungen der ersten paar tausend Kilometer der beste Kompromiss.

Ich sag’s mal so:

Vorschrift: halber Tacho
Null-Steinschlag: doppelter Tacho
Steinschlag-Hagel: Tachohöhe in cm

schwarzes Model 3, nach 37000 km keine Probleme, der schwarze Lack ist besser als sein Ruf!

Wenn Dir der Lack wichtig ist, dann bring eine Keramikbeschichtung auf. Das lohnt sich, da das Auto auch schmutzunempfindlicher ist. :slight_smile:

Wäre schön, wenn mit solchen Ratschlägen und Beispielen auch immer ein Preisrahmen genannt würde!

Es gibt einige Threads zu diesem Thema. Ca. 900 - 1500 Euro. Hält ca. 5 Jahre.

Also ich hatte meinen A6 auch vollständig keramikbeschichten lassen. Tiefenglanz, leichter Reinigung, etc. Auf jeden Fall - einen Steinschlagschutz habe ich über 50000 Autobahnkilometer nicht feststellen können.

Deep Blue Metallic auf 10 000km links und rechts an der unteren Hinterkante vom Radlauf jeweils 2 Lackaplatzer. Habe ich gesehen vor der Montage meines Splitt-/Spritzschutzes vorn. Den Rest der Schweller habe ich aber noch nicht genauer untersucht…

Schwarz, 15.000 km. Keine Steinschläge.

[Edit: Keine auffälligen Steinschläge. Ich habe das Auto nicht mit der Lupe untersucht.]