Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Standmontage für Powerwall 2

Servus!

Ich plane derzeit den Aufbau einer Powerwall. Die PW wird im Außenbereich aufgebaut werden. Aus technischen Gründen kann ich die PW nicht einfach an die Hauswand dübeln (Wärmedämmung…), ich möchte also einen Ständer/Träger im Boden verankern und die PW daran aufhängen. Diese Montagevorrichtung wird von meinem Installateur vorausgesetzt - muß ich mich also drum kümmern… :slight_smile:

Gibt es dafür fertige Halterungen, oder anderweitige Erfahrungen?

Danke & Grüße,
Marc

Deine Frage kann ich dir leider nicht beantworten, aber warum soll es wegen einer Wärmedämmung nicht möglich sein, etwas dort zu befestigen?
Es gibt viele Dinge, die trotzdem befestigt werden müssen und wollen.
Das schwerste, das ich kenne, sind zum Beispiel Dachüberstände für Eingangstüren aus Glas.
Dafür gibt es spezielle Befestigungsanker.

Was ich allerdings nicht weiß ist, wie sich das mit den Kabeln und dem Brandschutz verhält?
Sicherlich ist das auch von der Dämmstoffart abhängig.
Steinwolle sollte da aber eher „unempfindlich“ für sein.

Wie sieht denn die Kabelführung für deine Konstruktion aus?
Ist die verdeckt?
Kommt diese aus dem Erdreich?

Gruß
Dirk

Kabelführung wollte ich in der Erde machen. Pflaster rausheben, 60cm tief graben, Leerrohr rein - so der Plan.

Natürlich kann ich durch die Dämmung in die Holzplatte der Außenwand bohren. Aber jedes Loch in der Außenwand ist eine potentielle Problemstelle für Feuchtigkeit in der Dämmung und Wärmeverluste. Es handelt sich bei meinem Haus um ein energieeffizientes Fertighaus in Holzständerbauweise. Und da der Akku wegen Platzmangel im Technikraum sowieso raus muss, wollte ich ihn eben hinterm Haus parallel zur Außenwand im Boden verankern. Beim nächsten Haus baue ich massiv aus Holz. Aber eigentlich wollte ich in diesem Leben nicht mehr bauen… :wink:

Bei Fertighaus in Holzständerbauweise fällt mir spontan Davinci oder Huf ein. :smiley:
Da möchte man ein paar hundert Kilo tatsächlich nicht an die Wand hängen. :unamused:

Und Platzmangel im Technikraum kommt mir sehr bekannt vor … :cry:
… habe selber auch schon überlegt, :bulb: ob ich eine Powerwall auf ein Fundament draußen vor dem Hausanschlussraum stelle.

FingerHaus. Bin eigentlich ganz zufrieden, soweit… Außer es geht darum, irgendwas an die Außenwand zu hängen oder etwas durchzuführen… :wink: Wir machen jetzt ganz schöne Verrenkungen mit der Kabelführung, im Rohr außen vom Dach runter zur Lufteinführung für die Wärmepumpe, da dann ein Loch durch. Es sei denn, der Installateur hat noch einen charmanteren Einfall.

bei mir steht die einfach auf dem Boden - auf eigenen Füßen.
die Halterung an der Wand hält sie nur fest, dass sie nicht wackelt oder umfällt.

Ich habe mal gerade geschaut, 122kg Gewicht ist schon eine Nummer für sich.
Leider finde ich dafür keine Installationsanleitung, aber entweder (so wie auf den ganzen Werbebildchen) lässt du das auf dem Boden stehen oder versuchst es mit 2 im Erdreich eingelassenen Pfosten aus Edelstahl.
Solche findest du mitunter in großen Baumärkten.
Zum Beispiel für Briefkästen.
Wie schaut die Verbindung hinten aus?
Hast du eine Installationsanleitung von der PW2?
Oder zumindest ein Bild?
Wie ist der Platz, wo du diese aufstellen willst beschaffen?
Der Untergrund (liegen da Ver-/Entsorgungsleitungen)?
Soll sie später gegebenenfalls noch erweitert werden können?
Eventuell kannst du diese ja mit ein wenig Abstand zum Haus (10cm für Streich-/Reparaturarbeiten) auf den Boden stellen.
Links und rechts jeweils ein Pfosten, der dann auch gleichzeitig vor Parkremplern/Schubkarre oder sonstiges schützt!?

also wenn ihr eine Installationsanleitung zur PW 2 braucht einfach PN an mich. Da ist eigentlich alles schön erklärt wie man sie montieren kann bzw. sollte. sogar für Amis in alle möglichen Varianten.

@dupk001 Ich bin gerade noch in der Vorplanungsphase. Wenn der Statiker grünes Licht fürs Dach gibt, und die Bank die Konditionen schriftlich bestätigt hat, dann kommt der Installateur nochmal vor Ort, dann machen wie die exakte Planung. Dafür möchte ich mich jetzt ein bisschen vorbereiten, daher schmiedet ich gerade die Pläne A bis C für Leitungsführung, Unterbringung der Powerwall, etc. :slight_smile: Ich melde mich gerne nochmal mit ein paar Details zurück. Die beiden Edelstahl-Pfosten waren bislang auch mein Ansatz. Aufstellung mit etwas Abstand zur Wand (für Reinigung, oder in ein paar Jahren mal neu streichen), dazu etwas erhöht (damit die hübsche Powerwall nicht so einsaut), etc. Pfosten brauche ich da nicht, da kommt keiner hin. Außer Junior mit dem Rad, der wird dann halt geschult. :slight_smile:

@ChristianSt Auf dein Angebot würde ich gerne zurückkommen - ich sende dir meine Mail-Adresse per PN. Danke!!

@marc2019 und @dupk001 ihr beide PNs bekommen. Wenn noch was sein sollte fragen sind könnt euch gerne melden.

Danke!!!

Vielen Dank, Christian! :wink:

Hi!

Ich habe auch grad diese Woche eine PW Installation am laufen.
Ich wollte auch nicht, dass das Ding direkt an die Hauswand montiert wird. Daher habe ich mit dem Installateur eine Lösung besprochen. Dessen Ausfertigung war recht… gut gemeint. Bild links. Eigentlich ging die Stütze auch nach hinten. Also 1,50 m lange Winkelkonstruktion. Etwas zu viel des Guten. Vor Ort gleich mal den hinteren Winkel weggebaut. Und ich habe dann noch den vorderen weggebaut bzw die Füsse gekürzt. Hält dank Winkeln unten super.

Den Rest oben und seitlich kürze ich auch noch, das sieht noch nicht schön aus. Man kann das sicher auch prinzipiell filigraner bauen und trotzdem das Gewicht bewältigen.

Die Konstruktion ist so gebaut worden, dass der Quer-Mount, in dem scheinbar die Batterie an Häkchen eingehängt wird, zwischen beiden Vertikalen Stützen montiert wird. Daran hängt die Batterie jetzt und stützt sich unten am Boden ab.

Dein Gestell ist ja verzinkt, aber machst du zum Schutz da trotzdem noch Farbe drüber oder braucht es das nicht?!
Gruß
Dirk

Ja, irgendwas passiert da noch, das ist so zu unschön.