SR+ nur noch in 6,1 s von 0 auf 100 km/h

Weil vorher nix passiert, kommt es dir wohl nur so vor. :wink: Ich meine die Werte ab 100 sind sehr ähnlich oder nur einen Tick schneller als zu den Modellen davor.

Wie sieht’s denn mit Messungen von 50 - 150 km/h aus? Ist bestimmt schon irgendwo im Thread, aber ich finde es nicht.

1 „Gefällt mir“

Im Model Y auch 255kW :wink:

Diese Freischaltung wäre dann der „Boost“ im Model 3 :+1:

4 „Gefällt mir“

Nach Lesen dieses Threads ist mir leider immer noch nicht klar wieviel PS das neue Model 3 Standard hat. Kann mir jemand auf die Sprünge helfen? :red_car: :dash:

Dauerleistung (Für die Zulassung/Versicherung): 88kW → 120 PS
Spitzenleistung 208 kW → 283 PS.

1 „Gefällt mir“

Korrekterweise sind die 88 kW die 30-Minuten-Dauerleistung. Tesla gibt auf dem CoC auch noch eine Stundenleistung mit 44 kW an.

88 kW ist einfach das Understatement of the year. Mir soll es recht sein. Der Kenner genießt und schweigt.

2 „Gefällt mir“

Die Dauerleistung ist tatsächlich nicht höher. Beim dem geringen Luftwiderstand des M3 reicht das eben für die 225 km/h Höchstgeschwindigkeit. Die Peakleistung wird nur zum Beschleunigen gebraucht.

Das ist aber eben auch der Grund, warum ein M3 mit um die 300 PS Peak keine 250 km/h auf Dauer fahren kann, wie ein Verbrenner mit 300 PS. Früher hätte man gesagt, das Auto ist nicht vollgasfest :wink:

1 „Gefällt mir“

Ich glaube der Begriff Dauerleistung, führt hier bei einigen zur Verwirrung.
Der Motor könnte natürlich mehr aber,

bei 88kW / 120 PS ist in 30 Minuten der Akku leer.

Oder

bei 44kW / 60 PS ist in 60 Minuten

Die Spitzenleistung (30 Sekunden Peak) ist mit 208kW = 283 PS angegeben.

Wobei der wirkliche Peak / Spitze wohl bei gemessenen 227kW = 308 PS liegt.

Diese Spitzenleistung kanner aber nur bei einer Geschwindigkeit von ca. 90km/h erreichen.

Die 200kW sind aber in einem relativ großen Bereich möglich,
so von 70km/h bis 160km/h.
Wir haben ja schließlich kein Getriebe wie ein Verbrenner.

4 „Gefällt mir“

Okay, danke für die Erklärung. Dass der Akku da auch reinspielt, hatte ich jetzt nicht auf dem Schirm.

Wobei der ja eigentlich 60 kWh hat, sind die 16 kWh Verluste oder wo gehen die hin?

Und warum hat dann ein Einhorn (3D1 mit 60 kWh) 100 kW Dauerleistung? Der hat doch auch nicht mehr Akku :thinking:

Dieser Beitrag wurde von der Community gemeldet und ist vorübergehend ausgeblendet.

Vielen Dank Andi für die verständliche Erklärung und Zusammenfassung! :slight_smile: :+1:t2:

Wenn nichts dabei steht bezieht sich dieser Wert wohl immer auf 30 Minuten.

Bei einem 60kWh Akku sind somit maximal 120kW für 30 Minuten möglich.
Aber dies macht nicht immer Sinn. Die Kühlung für dieses worst case Fall auszulegen.
Mit 60kW kann man ja schließlich schon kontinuierlich eine Geschwindigkeit von 180km/h fahren.

Dann ist natürlich nach 1h der Akku leer.

1 „Gefällt mir“

Das ist das, was ich mit „nicht vollgasfest“ meine. Und ich meine das ausdrücklich nicht negativ. Ein Grund für die Ineffizienz von Verbrennern gerade im Teillastbereich ist ja, dass dort alles dafür dimensioniert wird, die angegebene maximale Leistung grundsätzlich permanent abliefern zu können. Was im Alltag ja kaum erforderlich ist.

Andere BEV-Hersteller gehen da ja noch weiter als Tesla und beschränken die Vmax schon deutlich niedriger.

2 „Gefällt mir“

So jetzt hab ich auch den Vergleich.
0-50 km/h ist er deutlich gemütlicher, das find ich echt schade. Bei meinem Einhorn hat es viel mehr Spaß gemacht, aber dann ab 50 merk ich keinen Unterschied mehr.

Was mich aber stört ist, dass das Fahrwehr weicher und schwamiger ist. Als ich auf der Autobahn war und minimal ein paar Millimeter das Lenkrad hin und her bewegt habe, schwabbelte das Auto richtig rum. Das war bei meinem aus letztem Jahr nicht so. Der lag härter auf der Straße und hatte eine Bessere Straßenlage.

Kann das jemand bestätigen? Ich mochte das alte Straffere Fahrwerk lieber.

2 „Gefällt mir“

Nachdem ich nun nach langem warten meine VIN bekommen habe, kann mir jemand sagen welchen Motor ich drinn habe?

LRW3E7FS3PC699xxx

Dankeschön :relaxed:

Den 3D7 Motor

1 „Gefällt mir“

3D7, meines Wissens nach wird auch nur noch der verbaut. Wobei Tesla gerne mal das nimmt, was im Lager noch da ist.

Spureinstellung. Ich würde wetten die HA passt nicht.

Ich tippe auch auf die Spur.

Wenn du sagst weicher, ist es dann zumindest angenehmer bei Gullideckeln und kleinen Unebenheiten?