Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Spotify & Lokale Speicherung der Songs

Tschau zäme!

Im Rahmen der momentanen Mobilfunk-Probleme in der Schweiz mit Swisscom ist mir aufgefallen, dass anscheinend einige Songs lokal im Fahrzeug gespeichert werden müssen.

Wie komme ich darauf?
Wenn ich einen neuen Song suche und abspielen möchte, funzen momentan nur die ersten paar Sekunden, danach bricht der Song infolge fehlerhafter Mobilfunkverbindung immer ab bzw. stockt extrem.
Wähle ich hingegen einen Song aus meiner Lieblingsplaylist, spielt es diesen unterbruchsfrei ab. Muss also irgendwo lokal gespeichert worden sein.
Weiss man da irgendwie offizielles/genaueres?

Gruss Dusty

nennt man cache und ist gängige praxis in fast allen it bereichen

Keine Angst, Cache sagt mir schon was :wink:
Aber wenn ich so über den Daumen gepeilte 2-3MB pro Song rechne dann müsste der für Spotify zur Verfügung stehende Cache über 100MB gross sein. Das wage ich zu bezweifeln…

Hm. Das ist komisch. Muss ich mal drauf achten, ob das bei mir auch so ist. Mein Eindruck war bisher, dass er sich das immer online zieht. Die „eigenen“ Songs sind bei mir ohnehin zickig. Oftmals sind in der Liste keine Songs mehr enthalten, dann muss ich den Center Screen neu starten und dann sind sie erst wieder da.

Hab ich auch… es reicht aber wenn du dich in den Einstellungen/Apps bei Spotify neu anmeldest bzw. das Login wiederherstellst

Super tip. Danke. Werde ich probieren. Hatte Angst, dass dadurch evtl. alles resettet wird und meine Songs gänzlich weg sind

Wieso bezweifelst du das? Heutzutage kannst du 1.000.000 MB SSD-Speicher für 200 Euro kaufen. Warum sollte Tesla nicht 1/10.000stel dieser Menge im Wert von 2 Cent als Cache für Spotify vorsehen?

Das wäre dann aber nach meinem Verständnis kein Cache. Dieser müsste meiner Meinung nach jeweils bei Fahrtende bzw. -Beginn gelöscht werden (Tripwerte-Problematik…). Für mich als nicht-ITler ist ein Cache ein kurzfristiger Arbeitsspeicher :blush:
Die Songs, die ich jetzt unterbruchsfrei abspielen konnte müssen hingegen schon seit Einführung von Spotify auf der SSD liegen…

Wikipedia: „Cache ([kæʃ], [kaʃ][1]) bezeichnet in der EDV einen schnellen Puffer-Speicher, der (wiederholte) Zugriffe auf ein langsames Hintergrundmedium oder aufwendige Neuberechnungen zu vermeiden hilft.“

Die interne SSD ist zweifellos schneller als das Hintergrundmedium UMTS-Anbindung. Niemand sagt, dass die Daten nur für kurze Zeit im Cache liegen dürfen.

Und Speicher sollte der Tesla genug haben, verkaufte ihn doch Tesla früher mit dem nie vollbrachten Feature, 3000 Lieder speichern zu können.

Das ist in der Tat interessant. Denn bisher wurde immer bemängelt, dass Tesla die Songs nicht runterlädt sondern jeweils nur wenige Sekunden buffert.