Spiel im Antrieb bei Lastwechsel

Hallo zusammen

Seit einiger Zeit fällt mir auf, dass ich beim Lastwechsel (Gas wegnehmen, resp. rekuperieren zu Gas geben) leichtes Spiel feststelle. Ähnlich einem Handgeschalteten Verbrenner. Das Spiel ist deutlich erkennbar, vor allem im Stop & Go. Geräusche gibt es aber keine, wie teilweise bei anderen Beiträgen. Vor kurzem hatte ich mein MS 85P im SeC, sie sagen dass das normal ist. Zudem haben wir die vorderen unteren Querlenker ausgetauscht, was sowieso sinnvoll war, da das noch die alte Revision war. Laufleistung 100’000 km.

Ist dieses Spiel normal, oder merkt ihr bei euch nichts?
Was könnte die Ursache sein? (Antriebswelle?). Das Spiel ist im Reichweitenmodus (nur vorderer Motor) und auch im normalen Modus spürbar (Heckmotor).

Also mir fällt bei mir nichts auf, was deiner Beschreibung gleicht.
Bei einem S75 Heckantrieb.

Ich hoffe es ist nichts schwerwiegendes!

MS und vor allem bei den P:
=> Buchse vom Dreiecksquerlenker hinten

1 „Gefällt mir“

Jürs (Michael Scharnberg) hat mein MS am 3.1.22 am Fahrwerk auf Vordermann gebracht, ua war da hinten ein kurzer Lenker (Knochen) völlig auseinander. Dadurch gab es Spiel und Knacken beim Lastwechsel und ein schwammiges Fahrgefühl. Allerdings wurde da noch mehr gemacht. Gibs auf dem YT Kanal von Jürs.
Kann es sein, muß aber nicht…

Gibt dazu ein Video von Jürgen…haben die P fast alle…ist zu 90% die Buchse hinten…

Danke schon mal für die Infos. Wie erwähnt gibt es keine Geräusche oder Ähnliches. Querlenker hinten seien in Ordnung hat das SeC gemeldet. Ih kuck mir mal das Video von Jürs an

Das SeC sagt viel wenn der Tag lang ist…

1 „Gefällt mir“

Die Videos tragen ja auch zur Unterhaltung bei. Die Buchse würde ich bei dem deutlichen Hinweis genau prüfen.
Genau ein Jahr vor Jürs durfte bei meinem MS das SeC HH ran. Die hatten auch viel damals noch auf CPO Garantie getauscht. Ein Jahr später war davon nichts mehr zu merken.
So schön wie die Autos sind, ist das nicht schönzureden.

Hale es auch bei meinem p85d und es liegt nicht am Fahrwerk. Seit heute neuen tüv ohne Beanstandung und Instandsetzung des Fahrwerks war vor einem halben Jahr etwa. Neue DU vor 5 Monaten hinten, keine Veränderung. Fahre so schon etliche 1000 km und mache mir da keine Sorgen.

AT erklärt es im Video warum das der TÜV meistens nicht findet aber es dennoch aufgrund der Bauart faktisch alle P haben.

Kann man nun sagen ist mir egal oder eben machen lassen. Das ist nicht so teuer…

Das Fahrgefühl ist nicht schwammig und es gibt auch keinen Versatz beim Beschleunigen. Ebenfalls keine Geräusche. Daher denke ich es sind eher die Antriebswellen oder Lager und nicht das Fahrwerk.
Mit dem Reichweitenmodus fährt er in diesem langsamen Tempo mit wenig Leistung komplett auch dem Frontmotor, damit fällt eigentlich die Hinterachse schon mal raus.
Habt ihr gar kein Spiel, oder ist ein wenig Spiel beim Lastwechsel einfach normal?

Wenn du das Video mit dem Knacken beim Lastwechsel meinst: das ist etwas anderes. Das hatte ich auch und habs vor 2 Jahren bei AT machen lassen. Schwammig fährt sich gar nichts. Es fährt sich sehr gut und stabil, ganz normal. Nur bei niedrigen Geschwindigkeiten merkt man das Spiel wenn man rekupetiert und dann leicht beschleunigt.

Ne ging da um die generellen Themen und da erklärt er es. Die hintere Buchse des Querlenkers ist nicht für das Drehmoment des P ausgelegt und ist eben nach 60-80 tkm durch. Dann fängt es so an wie bei dir. Wird später schlechter.

Ein MS hat das nicht die neuen Modelle wie MY haben überhaupt kein rubbeln, spiel oder sonst was im Antriebsstrang.

Einfach nur Vortrieb oder Verzögerung. So soll es sein.

Es gib noch zwei andere Themen die aber seltener sind.

Generell merkt man beim Umstieg vom MS auf das MY (P) wie schlecht, weich und unpräzise das Fahrwerk der älteren MS inkl. FL bis Raven ist. Selbst wenn neue Querlenker drinnen sind.
Gerade bei höheren Geschwindigkeiten nicht so gut. Dafür ist das MY P relativ hart und der ein oder andere kritisiert ein Poltern an den älteren MY LR/P Fahrwerken.

Somit tippe ich erstmal auf das. Wenn es das nicht ist würde ich mir mal die Koppelstangen ansehen und das Thema Antriebswelle. Wenn die noch nicht gemacht beginnt die auch so. Aber der Test um die ATW auszuschließen ist trivial und eindeutig.

Wie geht denn der eindeutige Test um die Antriebswellen auszuschliessen?

Fahrwerk hoch und einmal durchdrücken. Rubbelt es sind es die Antriebswellen.

Habe bei meinem auch dieses Spiel, ist mir beim (langsamen) Anfahren aufgefallen.
Bekomme demnächst die 2 “RR SUSP LCA ASSY” getauscht. Bin mal gespannt :blush:

Edit: weil die Buchsen eingerissen sind…

1 „Gefällt mir“