Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Spiegelonline: Das heuchlerische Gerede Elon Musks

hier mal ein interessanter Artikel:

Dass Elons Vorhaben nicht ganz eigennützig ist, steht außer Frage.
Wie er hier dargestellt wird, ist trotzdem unter der Gürtellinie.
Was meint ihr dazu?
Vielleicht könnt ihr ja auch ein Feedback an den Spiegel schreiben :slight_smile:

Und hier die Mail von mir an Spiegelonline:

Hallo Spiegel-Team,

habe gerade den folgenden Artikel gelesen:

So ein reißerischer Text hätte ich vom Spiegel nicht erwartet.

Hier bin ich sehr enttäuscht.

Wenn sich Michael Kröger schon auf das Niveau von Frontal21 herunterlässt, wäre er wohl bei der Bild-Zeitung besser aufgehoben.

Die Angstmache mit absoluten Angaben mögen wohl einen Bild-Zeitungsleser beeindrucken.
Für einen Leser des Spiegels erwarte ich jedoch relativierte Angaben.
Dass so eine Fabrik viel Wasser benötigt ist klar. Dass es der absolute Peak-Verbrauch ist, welcher idR nicht erreicht wird, wird ebenso verschwiegen, wie der Wasserverbrauch einer vergleichbaren Fabrik.

Ebenso wird verschweigen, dass das Model S, welches über 2t wiegt (was mit seinen 2069 kg sogar durchaus stimmt) sogar leichter ist, als seine Benzinkollegen (z.B. Audi RS6 mit 2150kg), sowie Audi etron (ca. 2600kg. etron ist übrigens französisch. Können sie sich gerne mal übersetzen lassen).
Von den Umwelteinflüssen eines vergleichbaren Autos ganz zu schweigen.

Sogar bei der abschreckenden Beschleunigung von unter 5s ist man anscheinend nicht richtig informiert.
Vermutlich aus Angst davor die Faszination für das Auto beim Leser zu wecken.
Bei 3,2 bis 2,1s von 0 auf 100 km/h bei einer Familienkutsche mit dem gebotenen Ladevolumen und durchaus relativ gesehen geringem Gewicht könnten ja durchaus wieder sportliche Begeisterung geweckt werden, welche bei einem so reißerisch geschriebenen Artikel bestimmt nicht gewünscht sind.

Ich bin maßlos enttäuscht.
Eigentlich bin ich gerade wegen solcher Artikel vom Focus zum Spiegel gewechselt.
Beim Spiegel sind die Artikel meist sehr gut recherchiert und meist recht neutral geschrieben.
Die Betonung liegt auf „meist“…

Ich bitte darum sich meine Mail zu Herzen zu nehmen.
Eine Antwort hierzu wünsche ich nicht.

Grüße
Flip

5 Like

Meine Meinung dazu:

Wenn EM die Regulierungswut in D anspricht und beklagt, dass in den Anhörungen offensichtlich Lautstärke über Substanz geht, hat er vollkommen Recht.

Dass immer noch keine abschließende Genehmigung vorliegt ist in der Tat ein Unding.

7 Like

Und wenn doch abschließend abgelehnt werden sollte, kann EM das Land hoffentlich wegen Verschleppung des Beschlusses auf Schadenersatz verklagen.

2 Like

bitte hier weiter Diskutieren: