Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Spezieller Stromtarif für E-Fahrer in Berlin und Brandenburg

Wie sich jetzt herausstellte, bin ich tatsächlich der erste Kunde der Stromnetze Berlin, der seine Ladestation an einem unterbrechbaren Zähler betreibt. Der Zähler wurde zwar schon am 17. April eingebaut, aber es hat bis zum heutigen Tage gedauert, bis die IT die ganze Situation richtig verarbeiten konnte… :unamused: Naja, mein Tarif gilt natürlich rückwirkend trotzdem ab dem 17. April.

Die neue Website von eqSTROM, auf der dieser Tarif (siehe erster Beitrag in diesem Thread) dann offiziell beworben wird, soll übrigens in den nächsten Tagen wirklich, wirklich online gehen!

:arrow_right: eq-strom.de/autostrom/

Der Tarif läuft jedenfalls schon lange. Habe zwei davon.

Hallo Volker,

ich denke aktuell darüber nach mir auch die von Dir bereits genutzt Lösung anzuschaffen. Ich bin zwar in Brandenburg, aber da soll das ja auch möglich sein.

Welchen konkreten Aufwand musstest Du treiben um diese Lösung bei Dir im Haus einzurichten?
Ist das ganze genehmigungspflichtig, sprich kann der Energieversorger das ablehnen?

Was sollte man dabei beachten?

Ganz konkret musste ich den Hausmeister bitten, zu einem Termin den Hausanschlussraum aufzuschließen. Mehr hatte ich damit nicht zu tun. Am besten rufst Du einfach mal Herrn Seemann an (Link oben) und besprichst das mit ihm. Er ist sehr zugänglich und hilfsbereit. Kannst ja von mir grüßen! :slight_smile:

kannst auch von mir grüßen. Haben schon ein paar E-Fahrer den Tarif.

… und JeanSho ist auch in Brandenburg.

Ahoi,

wann wird denn die unterbrechbare Verbrauchseinrichtung unterbrochen? Ich lade abends, bzw. nachts und wenn dann abgeschaltet würde, wegen fehlendem Lichts oder Winds, wäre es nicht so gut.

Die Möglichkeit der Unterbrechung sagt nichts über Dauer und Häufigkeit selbiger aus. Hab zwar den Tarif nicht aber würde behaupten das man eventuelle Abschaltungen nicht merkt in Dauer und Häufigkeit, oder was sagen die betatester :wink:?

Von wegen Betatester. :stuck_out_tongue: Das ist alles grundsolide! Ich persönlich würde mir eine dynamische Abschaltung wünschen, die auf Netzdienlichkeit maximiert ist (um so einen höheren Anteil an Erneuerbaren zu ermöglichen). Die Idee ist wohl auch so ähnlich, aber in der Realität ermöglicht die Gesetzeslage zurzeit nur fixe Abschaltzeiten, die jeweils ein Jahr im Voraus festgelegt werden (müssen). Bei Stromnetz Berlin ist das zurzeit täglich zwischen 18 Uhr und 20 Uhr. Das lässt sich auch schön anhand der Meldungen auf der Tesla-App nachvollziehen… Für Deinen Wohnort musst Du die Abschaltzeiten beim Netzbetreiber erfragen (oder mit Herrn Seemann sprechen, der dann für Dich beim Netzbetreiber nachfragt).

In meinem Tarif (Süwag Autostrom) ist das so geregelt dass maximal 3 mal am Tag für 2 Stunden abgeschaltet werden darf, zwischen 2 Abschaltungen muss mindestens für 2 Stunden wieder geliefert werden.

Nach meiner Erfahrung wird davon nur sehr selten Gebrauch gemacht, beobachtet habe ich in den letzten 2 Jahren nur genau 2 Fälle, jeweils wo es sehr kalt war (- 10 Grad oder weniger) und dann abends zwischen 19-21 Uhr.