Spaltmaß Kofferraum

Hallo!
Ich ärgere mich gerade furchtbar. Gestern war ein Ranger bei uns um den Ladeport zu tauschen, das rechte Rücklicht, das ein wenig weiter herausstand, und die rechte Beifahrertür einzustellen (alles nicht wild, aber ich dachte, wenn er schon da ist, soll er das auch gleich machen). Als er da war, war ich nicht zu Hause, nur mein Mann. Der Ranger hat dann gemeint, er kann nur den Ladeport tauschen, für die anderen Sachen brauche ich einen Termin im Bodyshop. Dann hat er aber doch, bevor er wieder gegangen ist, irgendwo am Kofferraumdeckel (!) rumgeschraubt, damit das Rücklicht nicht so weit vorsteht. Das ist dann auch wenig geglückt (gut ist es aber nicht immer nicht), aber dafür gibt es jetzt zusätzlich einen riesengroßen Schlitz beim Kofferraumdeckel. Das schaut furchtbar aus. Ich komm mit meinem kleinen Finger in den Spalt hinein. Und mein Mann hat natürlich nicht geschaut, wie es aussieht, bevor der Typ abgehaut ist. Anscheinend hat er nur an einer Schraube gedreht, hat mein Mann gesagt… kann mir jemand einen Tipp geben, mit welcher Schraube ich das wieder verstellen kann bis ich einen Termin im Bodyshop habe? Nicht nur, dass es schrecklich aussieht, ich habe auch die Befürchtung, dass es mir da auch hineinregnen wird…

1 „Gefällt mir“

Man sieht Spuren an den Schrauben oder frischen Lack, wenn danach drüber gepinselt wurde.

Sieht so aus als ob der Spalt hinten kleiner ist als vorne. Hat er ggf nur den Puffer hinten weiter reingedreht?
Dann „kippt“ die Klappe etwas um den Drehpunkt.

Nein, schäden an den Schrauben sieht man nicht… hab ich schon geschaut. Lackstift hat er keinen mitgehabt…

Danke, werde mich mal damit ein wenig rumspielen!

Am Deckel vom Kofferraum sind je seite 2 Schrauben.

1 „Gefällt mir“

Pro Scharnier gibt es zwei Schrauben. In diesem Fall würde ich die, die weiter vorne sitzt lösen und die Klappe etwas nach unten drücken.

Kann ein paar versuche brauchen.

Nur mit Puffern erreicht man so nen Effekt nicht, weiß nicht wie manche immer darauf kommen🤷🏻‍♂️

2 „Gefällt mir“

Vor dem lösen der Schrauben mit Bleistift o.ä. innen Striche anzeichnen…dann sieht man besser ob und wie viel sich was bewegt hat…
LG

Erfahrungswerte, wie gesagt ich habe beruflich mit der Thematik zu tun
. Es kann so sein muss aber nicht.
Oben stand ja das keine Schrauben los gewesen sind.
Es sieht halt so aus als ob die Klappe hinten weiter runter ist als vorne. Was natürlich auch am Kamerawinkel liegen kann.
Wenn der Ranger richtige „Schrauben“ los hatte dann würde man das sehen denke ich. Der Lack an den Schrauben wäre ja an der Stelle irgendwie beeinträchtigt.
Ich würde wenn es erforderlich ist die Schrauben zu lösen die Finger davon lassen als Endkunde.
Einfach schon um nicht in Erklärungsnot zu kommen wenn es dann nicht gut werden sollte und Tesla noch mal ran muss.

1 „Gefällt mir“

Das er der Ranger das überhaupt so schlecht eingestellt hat. Da habe ich wirklich null Verständnis für.
Sehr schade

1 „Gefällt mir“

Man kann die Schrauben auch ohne Lackschaden lösen, was man von Ranchern hört traue ich denen das zu, im SeC wird gerne mal der Wagen mit beschädigten Lack an den Schrauben zurückgegeben ohne nachtupfen…

Ohje, kaum lässt Du zwei Männer alleine machen kommt so ein Ergebnis. :sleepy:

2 „Gefällt mir“

Immerhin kommen sie zu einem Ergebisnis! :rofl:

Tausche in deinem Beitrag „Männer“ gehen „Frauen“ und zig hätten sich wegen Sexismus aufgeregt. Ich finde solche Aussagen (egal ob Mann oder Frau) generell nicht okay. Das liegt eher an anderen Dingen, aber nicht am Geschlecht.

Nunja, vielleicht ist das auch einfach der Nachweis, dass auch Frauen sexistisch sein können, obwohl das ja gern immer auf die Männer abgewälzt wird.

5 „Gefällt mir“

Wer sagt, dass M-Tesla eine Frau ist :upside_down_face:

Hat niemand behauptet

Edit: doch das könnte man so werten

Die Interpretationsversuche sind interessant. Mein Beitrag sollte nur ein Scherz sein!

1 „Gefällt mir“

Man kann das leicht selber einstellen, wenn man das notwendige Geschick dafür hat. Zuerst habe ich die Gummipuffer so eingestellt, dass die Klappe im Geschlossenen Zustand korrekt sitzt, also nicht am Stoßfänger aufliegt und zum Stoßfänger sowie bei den Rücklichtern links und rechts die korrekte Höhe/den korrekte Abstand hat.
Wie hier schon geschrieben wurde gibt es an den Scharnieren links und rechts jew. 2 Schrauben, mit denen die Klappe am Scharnier befestigt wird. Ich habe das so gemacht, dass ich beide ganz wenig gelöst habe, so dass sie noch recht stramm saßen, dann jew. eine der beiden etwas mehr gelöst. Nun kann man die Klappe ausrichten. Alternativ beide soweit lösen, dass sich mit Drücken/Ziehen gleichzeitig für beide Schrauben die Position verändern lässt. Da muss man ein wenig rumprobieren. Ich habe mit der Methode jeweils eine etwas strammer lassen und dann mehrfach gewechselt die für mich optimale Ausrichtung gefunden. Die Klappe sollte minimal tiefer sitzen, damit es eine saubere Abrisskante für die Luft gibt. Und immer mal ein/zwei Schritte zurückgehen, damit man den Gesamtspalt betrachtet bzw. mit dem Fingermeter entlangfahren. Wenn die Scharniere korrekt eingestellt sind nochmal schauen, dass das mit den Gummipuffern auch noch passt.
Lack kann man dabei natürlich schon etwas beschädigen, dafür habe ich ein Farbfläschchen von Jürs zum Tupfen.

4 „Gefällt mir“