Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Sonnenschutz für Kinder

Hallo,
kann jemand einen Sonnenschutz/Sonnenblende für die seitlichen Scheiben hinten empfehlen?
Finde nichts passendes.

Scheiben Tönen lassen?

Bernhard

Ich schließe mich an. Scheiben tönen möchte ich nicht.

Dann werdet ihr nicht gross fündig, ausser die Saugnapfteile
die nicht wirklich was taugen und be…scheiden aussehen.

Wenn man ein Sicht, UV oder Sonnenschutz will, kommt man
mehr oder weniger nicht um eine vernünftige Folie vorbei.

Zumindest für das Glasdach werden ja 2 Sonnenschutzgitter von Tesla angeboten.

Wird sich das jemand von euch holen?
Oder ist der UV Schutz beim Dach so gut, das einem bei direkter Sonneneinstrahlung nicht zu heiß wird?

Aus Erfahrung aus dem X (obwohl dieser nur 2 kleine Fensterchen oben hat) - war es für die Kiddies trotzdem viel zu hell im Sommer. Die Tesla Gitter waren top.

Das Dach im Model S ist ausreichend dunkel, da hatte auch ich – mit lichtem Haupt :smiley: – nie das Bedürfnis nach dem Originalzubehör.

Anders bei der Heckscheibe bei verbauter dritter Sitzreihe („Jumpseats“), denn die ist nicht getönt oder verspiegelt.

Deshalb schliesse ich mich hier an; welche von den „Saugnapfteilen die nicht wirklich was taugen und be…scheiden aussehen“ sind denn zumindest von den Massen her passend und in schlichter Optik sowie zufriedenstellender Qualität?

Hinter den Glasscheiben (egal, welche) ist man zumindest gegen UV geschützt. UV hat allerdings nichts mit Aufheizung zu tun. Das ist IR (Infrarotes Spektrum).

Meiner Erfahrung nach würde man eine „Schattenkatze“ nur in Ausnahmefällen brauchen.

Falsch.

Du verbreitest hier gefährliches Halbwissen (oder eher Nichtwissen!)
Floatglas ist für UV-A vollständig und für UV-B bis ~300 nm durchlässig.


Geht ganz einfach :mrgreen:

Das mag für ungefärbtes Floatglas gelten, nicht aber für getöntes Autoglas. Grün getöntes VSG ist unterhalb von 380 nm praktisch UV undurchlässig. Hinter Autoscheiben wird man nicht braun und holt sich keinen Sonnenbrand.

Vgl. auch Bosch Kraftfahrtechnisches Taschenbuch „Funktionsverglasungen“.

Wobei sogar „Fensterglas“ schon einen Großteil ausfiltert:

youtube.com/watch?v=vwsHRrDYu5o

In einem US Tesla Forum hat jemand die UV-Durchlässigkeit der Scheiben gemessen und herausgefunden, dass nur die Seitenscheiben ca. 20% UV durchlassen. Alle anderen blocken praktisch 100%. Da die Sonne tiefer stehen muss bis man durch die Seitenscheiben bestrahlt wird, dürfte es in der Fahrpraxis kaum Probleme geben. Für Kinder auf längeren Fahrten empfiehlt sich die „Schattenkatze“.

Hallo,

Bin auch auf der Suche nach einem Schutz für die kleinen.

Ich habe folgende Seite ausfindig gemacht und möchte wissen ob hier schon jemand Erfahrungen sammeln konnte?
Sieht doch aus als würden die einfach „eingeklemmt“?
Wie soll das funktionieren? Die Scheiben senken sich doch immer beim öffnen der Türen.

https://laitovo.de/catalog/cars/tesla/model_3_1_sedan

Hatten wir am Mercedes. Scheiben auf ist dann allerdings problematisch, die Abdeckung wird mit geschoben und fällt dann raus, so dass wir die hinteren Fensterheber deaktivieren mussten. Könnte bei den automatisch senkenden Scheiben ein Problem werden.

Na hier was interessantes aber deckt nicht die ganze Scheibe ab und von „angepasster“ Sonnenschutz kann man eigentlich nicht sprechen.

Sonnenschutz