Soll ich mir einen SR kaufen?

Ich habe so viele Frage und brauche Leute die aus Erfahrung sprechen. Da es für mich um viel Geld geht.
Eigentlich hatte ich mir vor, einen Model 3 Performance zu kaufen. Allerdings hat es sich wie bekanntlich neulich um 6.000€ verteuert und würde knapp 70.000€ mit meiner gewünschten Ausstattung betragen. Diesen Preis kann ich eher nicht mehr stemmen. Da ich grad mal die hälfte angespart habe. Der LR kostet inzwischen fast soviel wie der Performance vor einer Woche.

Der Standart Range ist aber (noch) gleich geblieben im Preis. Und mit entsprechenden Felgen und weißer Innenfarbe ist es im November noch lieferbar. Also könnte ich die Innovationsprämie noch mitnehmen.
Doch was mir ein mulmiges Gefühl gibt, ist die geringe Reichweite vom SR. Ich habe ein Video auf YouTube gesehen wo der Fahrer mit 100% auf der Autobahn 100km hin und 100km wieder zurück gefahren ist und war bei fast 0%. Also hat der SR eine tatsächliche Reichweite von nur 200km anstelle der 491km wenn man normal auf der Autobahn fährt?

Und stimmt es, dass man den Standart Range bedenkenlos immer auf 100% laden kann? Wie kann ich auf der Tesla Webseite sehen, was für Ausstattungen der SR hat? Wieviele Lautsprecher sind aktuell verbaut? Wie wirken sich die 290 PS aus? Kann man damit andere Autos locker überholen, oder gestaltet sich so etwas schwierig mit einem SR?
Oder soll ich auf meine Mitmenschen hören, die mir alle den Kauf eines Verbrenners einreden wollen? Würdet Ihr mir den SR empfehlen? Wie verhält sich der Akku im Winter wenn ich draußen auf der Arbeit parke und z.B. Wächter Modus aktiv ist? Ich fahre zwar keine langen Strecken zur Arbeit sind es 10km hin und 10km zurück. Ich würde dennoch hin und wieder mal auf der Autobahn fahren.

Aktuell 48.900€ mit 19 Zoll Felgen, weißem Interieur und Winterreifen auch mit den weißen Felgen.
Was meint Ihr?

Mit Bafa EUR 43 T€ für verdammt viel Auto und Fahrspaß!

Autobahnbolzen kostet halt Akku, da muss man schon Prioritäten setzen. Aber man kann ihn sehr sparsam fahren und hat immer noch sehr viel Fahrkomfort.

Aber für 10 km benötigst du keinen Tesla und auch keinen so großen Akku.

Ein Dacia Spring würde für deine Alltagsfahrten voll ausreichen und für die Langstrecke kannst du flexibel bei vielen Anbietern anmieten.

10 „Gefällt mir“

Für 10 km hin und 10 km zurück wird ein Tesla M3 SR wohl grade so reichen… :smiley:

Und ja, auch die knapp 300 PS reichen grade so aus, um zu überholen. Aber wirklich auch nur grade so. xD

19 „Gefällt mir“

Ich habe nen weg von 12km ein Weg. Da langt sehr dicke ein SR. Der möchte auch sehr gern auf 100% geladen werden was für den SR nicht schädlich ist. TOP Auto kann man Nur empfehlen.

Der Wächter Modus nachts schluckt schon was. Darf man nicht außer Acht lassen. Muss man ausprobieren ob den wirklich benötigst. Sonst was die Reichweite angeht, kommt es immer auf die Fahrweise drauf an.
Im Sommer komm ich rund 330-350km weit, im Winter 220-240km. Geschuldet.

Du kannst mit dem SR genauso so viel machen wie mit einem Performance. Mag zwar sein das dieser etwas schneller auf 100 ist, aber welcher Verbrenner ist so schnell wie der SR? So groß ist die Auswahl nicht. Du hast mit dem SR absolut dein Fahrspass. Ob schnell oder effizient.

3 „Gefällt mir“

für dein Fahrprofil ist der SR wohl perfekt.

5 „Gefällt mir“

Der SR+ ist das Elektroauto mit dem besten Preis-Leistungsverhältniss!
Auf der Autobahn fährst du den mit 18kWh Verbrauch auf 100 km, so schaffst du 300km ohne zu laden in jedem Fall. Dank der guten Ladeleistung geht es nach einem kurzen Stop am Supercharger jeweils 150km weiter.
Du machst damit sicher nichts falsch.

5 „Gefällt mir“

Mein Vorschlag: einfach eine kostenlose Probefahrt bei Tesla buchen, in Spotify ein Song heraussuchen um die Audioanlage zu testen, dann hat der TE Gewissheit, ob der SR passt.

Aber wenn er jetzt erst die Hälfte für einen P zusammen hat, wird das auch mit einem Standard nix, da fehlen noch ein paar große Scheine.

1 „Gefällt mir“

Du kannst dir eine Probefahrt auf der Tesla Webseite buchen, geht sogar relativ kurzfristig. SR und LR konnten beide gefahren werden (BI-Brackwede). Dann mach dir selbst ein Bild von beiden.

Meine Überlegung war bei identischen Preisen: Golf 8 GTI CS (301 PS) oder Tesla Model 3 (SR). Der SR hat von 0-120 km/h die gleiche Beschleunigung und ist vollkommen ausreichend. Ab 120 fehlt ihm aber deutlich die Power, könnte man dann mit einem 190 PS Vertreter Diesel vergleichen?

Wenn du beim LR reinlatscht verbrauchte mein Testwagen alle 10 Sekunden ein Prozent Akku. Dafür sind diese Fahrzeuge einfach nicht gemacht.

Wie zuvor schon gesagt: 43.000 - 6.000 BAFA: Für 37.000€ (SR) wirst du kein Verbrenner mit dieser Leistung und Ausstattung bekommen.

6 „Gefällt mir“

Ja, das ist so. Aber da sind die anderen Autos auch nicht besser. Ein LR würde unter den Verhältnissen auch nur knapp 250km schaffen.

Die einzige Alternative, wenn du konstant über die Bahn brettern willst/musst ist dann ein Verbrenner.

Ja stimmt. Kannst du einen LR aber auch. Nur darfst du den dann nicht 1 Woche mit 100% rum stehen lassen. Beim SR geht das.

Das liegt dran, was du überholen willst. Ein LR oder Performance sind unmöglich zu überholen, wenn die sich „wehren“. Das gleiche gilt für alle Verbrenner mit 300+ PS.

Aber einen Standard Golf kannst du auch dann überholen, wenn er sich „wehrt“.

Den normalen Verkehr kannst du wie in jedem anderen Auto auch, immer überholen.

Dann wird der Akku leerer. Wird er aber im Sommer auch. Da ist der Winter egal.

Die Reichweite des SR wird dafür ausreichend sein.

2 „Gefällt mir“

Kauf dir den SR und nimm die BAFA Prämie mit.
Im allerschlimmsten Fall verkaufst du ihn 6 Monate später nach Dänemark.
Dann hast du eine sehr lange Probefahrt gemacht.
Wobei ein gewisses Risiko besteht, das Dänemark nicht mehr so gut zahlt!

Und jemand der ein M3 SR auf 200km komplett entleert, der schafft im M3 P auch nur gute 250km.
Normal gefahren (130-150km/h) reichen beim SR knapp 300km.
Auf der AB würde ich mich auch immer wieder mit Abstandstempomat und Spurhalteassistent beschäftigen.

Und nimm mal die Fernklimatisierung, die hat kein Verbrenner.
Sommers wie Winters ins wohltemperierte Fahrzeug.

Kauf dir blos keinen Verbrenner für viel Geld.
Aktuell Verbrenner weiter fahren, ist richtig.
Aber 40k€ für einen neuen/neueren Verbrenner auszugeben ist einfach nur falsch.
Ein Verbrenner ist deutlich teurer im Unterhalt.

E-Auto und Verbrenner unterscheiden sich deutlich bei Kraftstoff, Steuer und Wartung.
Den Rest kann man erstmal als gleich annehmen, wobei das E-Auto dort auch günstiger ist.

Vergleichst du bei einer Jahresfahrleistung einen Benziner mit 8-9l/100km Verbrauch mit einem Tesla M3 SR, so ergibt sich folgender Kostenvorteil:
Verbrenner: 3000€ p.a. (Sprit 2€/l, Steuer, Wartung)
M3SR: 800€ p.a. (Strom 0,33€/kWh, Steuer, Wartung, THG Quote)
Vorteil Tesla 2200€ pro Jahr, 22.000€ pro zehn Jahre.

Damit kannst du mal so richtig auf die Kacke hauen.
:sunglasses:

5 „Gefällt mir“

Also wenn ich genau so weiter spare, hätte ich im Oktober die Summe raus. Auslieferbar ist es im November. Aber ich weiß nicht, wie es Tesla handhabt mit der Auslieferung und das Fahrzeug dann plötzlich viel kurzfristiger ausgeliefert wird.

Wenn es kurzfristiger ausgeliefert wird kannst du die FIN aus deinem Konto entfernen lassen und warten oder die Differenz mit einem Kredit ausgleichen. Könnte insgesamt günstiger sein, als jetzt noch zu warten und dann gibt es eine Preiserhöhung oder keine Lieferung 2022 (BAFA!).

3 „Gefällt mir“

Mit der 60 kWh Batterie kommst du auf der Autobahn zwischen 350 und 200 km – je nachdem wie schnell du fährst. Für 200 km muss ich mich aber auch ordentlich anstrengen, mit dem Bleifuß; da war viel 200+ km/h dabei.

Viel wichtiger aber ist dass du jetzt bestellst, denn die Preiserhöhung kommt bestimmt. Mit 19" Felgen und Aufpreisfarbe (innen oder aussen) kommt er dann mit hoher Sicherheit noch dieses Jahr, zum alten Preis. Und sollte er doch schon eher kommen, dann sagst du deinem Verkaufsberater einfach dass du noch nicht bereit bist, und ihn gern im November haben möchtest. Dann freut sich erstmal ein anderer.

2 „Gefällt mir“

Ich hatte sie alle, SR+, LR und aktuell ein Performance. Was die Reichweite anbelangt gibt sich der Performance gegenüber dem SR+ mit 18 Zoll Bereifung nicht viel.

Auf gleicher Strecke und gleichen Bedingungen kannst du davon ausgehen dass der Allrad Antrieb ca. 1kw kostet, die 20 Zöller 2kw.

Wo du mit einem SR+ mit 15kw unterwegs bist, landest du beim Performance bei 18kw. Das sind immerhin 20% Mehrverbrauch.

Wenn wir nun von vereinfacht 60kw beim SR+ und 80kw beim Performance ausgehen ergeben sich daraus → 400km SR+, 444km Performance

Längere Autobahnfahrten hab ich bisher nur mit dem SR+ und dem LR gemacht (beide 18 Zoll). Auch mit flotter Fahrweise (wo es geht 160-170kmh) kam ich bisher auf Verbräuche um die 20kw… Hierbei war meine längste Strecke zwischen Ladestopps beim LR knapp 380km… bei SR+ ca. 300km.

4 „Gefällt mir“

SR+ und zufrieden. Ich würd nichts anderes kaufen, außer du hast ne tägliche Pendelstrecke, mit der du mit dem SR immer lädst und die du mit dem LR in der Regel noch ohne Laden schaffst.

Wenig Langstrecke gefahren, aber ging Problemlos. Ladezeit völlig OK.

Hat man mit 290 PS genug Schmackes zum Überholen? Ernsthaft?

Auch mein Clio hat mit 120 PS alles was im Weg war überholt… und der hatte nicht volles Drehmoment bei niedrigen Touren und musste noch runterschalten, wenn man aufs Pedal gelatscht ist.

3 „Gefällt mir“

290 PS ist schon knapp an der Grenze.

1 „Gefällt mir“

Man könnte normalerweise, so war es früher mal üblich, auch einen Gebrauchten aus dem Netz kaufen. Wie da aber jetzt so die Angebote gemacht werden, müsste ich für eine einfaches Modell 3 aus dem Vorjahr, mit etlichen km drauf deutlich mehr bezahlen, als für einen Neuwagen. Neu: 43.000€ - 9.000€= 34.000€ gegenüber gebraucht bei ebay: ab 40.000€!? Verstehe ich da was falsch? Vor 5 Monaten gab es ca. 200 Angebote bei ebay, jetzt sind es über 600 Angebote. Was erhoffen sich die Anbieter?
Gruß Hajo

Nach 7 Monaten SR+ kann ich dir sagen.
Ja die Performance ist ausreichend
(Vorgänger Audi A7 3.0TFSI)
Ja im Winter mit Heizung ist es gar kein Problem auch mal nur 200km zu schaffen auf der Autobahn.
Das ändert sich ganz schnell wenn wie jetzt 12-14 grad sind dann kann man auch mal mit 13kwh auf der Bahn fahren. 100-120kmh
Liegt dann ganz an der Betätigung des rechten Fußes. Effizient ist das M3 wie kaum ein anderer.

Sound ist okay, was fehlt ist Bass, dieser ist nahezu nicht vorhanden.

Im Winter mit Wächter und kalten Nächten genehmigt er sich schon einiges selbst bei ausgeschaltetem Wächter.
Bei minus Temperaturen habe ich immer 1% weniger egal wie das Fahrprofil am Vortag war ob ich nun 5km, 2km oder 100km gefahren bin.
Das ist aktuell bei 2-3 grad plus nachts nicht mehr.

2 „Gefällt mir“

SR ist der sinnvollste aller Teslas.
Fahrleistungen o.k., Verbrauch unschlagbar, Preis sagenhaft für das Gebotene.
Sagt einer, der einen S100 hatte, einen Base P und einen P hat und auf einen CT und einen Plaid wartet.
Wäre ich nicht so teslakrank, würde ich mir sofort einen SR kaufen.

13 „Gefällt mir“

Der SR kostet 43k€, oder 44k€ incl. Überführung, oder 38k€ nach BAFA Förderung.

Aber wenn man bedenkt, das das M3 SR im Jahr (15tkm p.a.) zwischen 2000-2500€ im Unterhalt ist, verglichen mit einem Benziner Mittelklassewagen.
Dann kostet es garnicht 38k€ sondern nur 13-18k€.

Wenn das nicht geschenkt ist.

1 „Gefällt mir“