Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Solar-Dach von Tesla

Guter Plan.
Nur wo kauf ich die Dinger??? :wink:

Ich möchte auf jeden Fall noch im Lauf dieses Sommer’s meine Anlage um diesen Bereich erweitern.
Eine PW2 aus dem Referral Program soll dann dazukommen.

Meine alte Anlage ist aus 2008 als Volleinspeiser. Die bleibt davon unangetastet.

Wo du die Dinger kaufen kannst und vor allem wann muss Tesla noch verkünden aber angeblich nehmen Sie ab April Bestellungen an, wahrscheinlich erstmal nur USA. International dürfte es etwas länger, wobei Deutschland trotzdem einer der ersten Märkte sein wird, aufgrund der hohen Verbreitung von Solaranlagen und Deutschlands „Vorreiterrolle“.

Zum Thema Solarziegel habe ich letztens einen interessanten Artikel auf zolar.de/solarpanele-von-te … -dem-dach/ gelesen. Offensichtlich plant Tesla nicht nur eigene Ziegel, sondern auch Solarmodule sowie ganze Solardächer… Allerdings scheint noch nicht ganz klar zu sein, ob und wann diese überhaupt nach Europa kommen.

Tweet von Elon: „Solar roof can be ordered for almost any country. Deployment this year in the US and overseas next year.“

Das klingt doch gut.

Es gibt zunächst zwei Solarziegel zur Auswahl: schwarz/glatt und schwarz/strukturiert.

Bin auf den Preis gespannt.

Der Preis dürfte interessant werden. Ich zweifle derzeit ehrlich gesagt daran, dass eine solche Anlage wirtschaftlich rentabel sein wird…Der Preis für die Ziegel dürfte in diesem Zusammenhang doch sehr hoch ausfallen.

Allerdings sollte man sowieso erstmal abwarten, wann diese überhaupt auf den Markt kommen…Aussagen, wie die heute von Elon Musk per Twitter getätigten, sind ja bei Tesla keine Seltenheit. Man könnte fast meinen, dahinter steckt eine Geschäftsidee :stuck_out_tongue: Preise so lange nicht zu nennen, bis man selbst überhaupt erst weiß, was es kosten wird, aber sicherheitshalber schon einmal den Markt blockieren, damit die Leute in der Zwischenzeit bloß nicht woanders kaufen.

Bin auch sehr skeptisch ob es sich wirtschaftlich lohnen wird (das es optisch eine Steigerung ist erkenne ich logischerweise an)? Lasse mich aber gern überraschen.

Was da mit reinspielt: Aus optischen Gründen müsste man sich ja gewiss das ganze Dach (Süd- UND Nordseite) mit den Ziegeln eindecken lassen? Damit hätte man schon mal einen schlechteren mittleren Ertrag je installierter kWp, als wenn man nur die Südseite belegen würde.
Und wie man bei der Smooth Glas Variante sieht, wird auch nicht die ganze Fläche der Ziegel für die PV-Module genutzt, sondern nur schätzungsweise 75-80%.

Wahrscheinlich letztlich nur für die interessant, die PV unbedingt haben wollen, aber normale Module aufgrund der Optik ausschließen wollen/müssen.

Ich glaube die Dinger werden dann auch interessant wenn Teilabschattung durch z.B. Antennen/Kamine/Bäume eine großflächige Verlegung von Modulen nicht sinnvoll macht.
Dazu müsste man aber mal mehr erfahren wie die Dinger organisiert/angeschlossen sind?

Ich frage mich auch, welche Ertragsraten die Ziegel aufweisen sollen. Meines Erachtens nach bringen Solarmodule bei niedrigeren Temperaturen mehr Ertrag als bei hohen Temperaturen. Auch aus diesem Grund wird ja schließlich ein gewisser Abstand zwischen Dach und Modulen gelassen, um eine Lüftung zu ermöglichen…Wenn jetzt den ganzen Tag die Sonne auf die Ziegel scheint und diese nicht gekühlt werden, bleiben die Ertragsraten dann ähnlich hoch?

Schade, kein Biberschwanz im Angebot. Mit den beiden gezeigten Modellen brauche ich beim Amt für Denkmalschutz gar nicht erst anfragen.

Ein normales Dach ist ja auch hinterlüftet zwischen Kaltdach und Ziegel. In unseren Breiten ist es halt so üblich.

So wie ich das verstanden habe soll es die Ziegel auch ohne Solarzellen geben, die sind dann billiger und kann man dann zuschneiden oder an der Schattenseite verwenden.

Ja, die Schindeln gibt’s mit oder ohne PV-Modul.

Gesendet von meinem SM-A310F mit Tapatalk

Mich würde da mal interessieren, wie sie montiert und verbunden werden. In SH haben wir schon gern mal Windstärke 8-10 anliegen. Weiterhin : was ist mit Spezialvarianten ? Fürst- und Ortgangsteine ? Wir haben ein Krüppelwalmdach - das geht doch mit den Dingern gar nicht. Ist doch alles nur Flachdachgedöns, oder ?

Da wir im denkmalgeschützten Ortskern wohnen, dürfen wir keine Solarzellen installieren, da es nicht in’s Ortsbild passt.
Momentan ist das Dach stümperhaft (mehr Reparaturhaken als Nägel, zu wenig Überlappung an den Gauben etc.) mit Naturschiefer gedeckt (300 Jahre alte Scheune). Die Ziegel wären evt. eine Möglichkeit es gegen den Denkmalschutz durch zu bekommen ist halt die Frage was der Spaß kosten wird.

Ja - Kosten und peak Leistung interessieren mich auch sehr !

Hui das wird ein Schlager! Ich sehs schon. Viele, viele Interessenten!

Interessiert bin ich auf jeden Fall auch

Es muss halt preislich konkurrenzfähig und lieferbar sein und wir brauchen jemanden der weiss wie er es installiert

Dazu dann 1 oder 2 Powewalls und dann hört sich das schon ganz interessant an

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Bei der Vorstellung wurde gesagt, dass es für jede Variante auch günstige „Dummies“ gibt, also simple Ziegel mit identischer Optik aber ohne PV drin, eben für die Nordseite oder ähnliches.

Preise sind raus. Ich kenne mich nicht aus. Sagt was dazu. :slight_smile: