Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Solar-Dach von Tesla

Hallo zusammen,

ich überlege mir aktuell, eine PV-Anlage auf mein Dach montieren zu lassen. Ich habe bereits ein Angebot mit 9,9 KWP für ca. 22.000 Euro vorliegen.
Nun hat Elon den Solar-Ziegel angekündigt, der „nicht viel teurer sein soll, als ein herkömmlicher Ziegel“. Die Neueindeckung meines Daches mit herkömmlichen Ziegeln würde ca. 10.000 Euro kosten. Selbst wenn also die Solar-Dachziegel von Tesla (ich glaube Panasonic liefert da die Technik) inkl. Installation der Kabel etc. das doppelte kostet, würde sich es für mich lohnen, das „alte“ Dach (ca. 7 Jahre alt) durch das „Tesla-Dach“ zu ersetzen.

Noch gibt es keine Preise / Daten zum Dachziegel. Aber die mir angebotene PV-Anlage benötigt ca. 60 m². Dachfäche habe ich aber 280 m². Mit den Solar-Ziegeln sollte ich also auch noch mehr KWH abschöpfen können, als mit einer herkömmlichen PV-Anlage.

Was meint ihr bzw. habt ihr schon mehr Details zum Solar-Dachziegel vorliegen?

Danke und Gruß

Schutzschi

Die Ziegel sind vorerst gar nicht erhältlich in Europa. Diese Option hast du aktuell gar nicht.

Mir wurde im Store Graz das Frühjahr genannt. Aber nicht welches :smiley:. Wir haben zu viert Interesse daran, daß wären wohl rund 1.000 qm. Also sollte Elon Gas geben.
LGH

Für den Preis gehen 22 kWp.

Bei der Fläche wären ca 50 kWp möglich.

@reni
Woher ist die Info? Bzw weisst Du dann auch wann die Ziegel erhältlich sein werden?
Ich hab knapp 100qm Ostseite Dach mit ca 20 Grad die ich in 2017 zur Teslatankstelle umfunktionieren will.

Die Info ist hier aus dem Forum. Eine ordentliche Quelle habe ich gerade nicht zur Hand.

Wow, hast du das Angebot von einer Apotheke? Ich habe gerade eine solche Anlage installiert für 15TEUR (netto). Oder ist der Preis inklusive Speicher? Falls es dich interessiert, kann ich dir gerne die Kontaktdaten geben. Ist auch ein Tesla-Fahrer und auch (selten) hier im Forum.

Die Solarziegel sollen erst nächsten Jahr lanciert werden, in den USA.
Ich würde, im besten Fall, nicht vor Mitte 2018 mit Europa rechnen.
Und vor allem mit viel höheren Preisen als man sich erhofft.

Dann wird das mit dem Solardach in Deutschland also in naher Zukunft erst mal nix. :frowning:
Somit werde ich also doch auf eine „konventionelle“ PV-Anlage setzen.

@TArZahn:
Danke für den Hinweis. Kannst du mir bitte deinen Kontakt benennen?

Ist bisher mein erstes Angebot und ich habe mich mit der Thematik „PV-Anlage“ noch nicht sonderlich auseinander gesetzt.
Eigentlich wollte ich noch einen eigenen Thread zum Speicher aufmachen… aber nachdem du gerade gefragt hast:
Das Angebot ist OHNE Speicher. Die Speicherlösung mit 6 kwh würde 12.000 Euro kosten. Ich habe dann auf die Tesla-Power-Wall angesprochen (14 kwh für 8.000 Euro), woraufhin er erwidert hat, dass diese ja viel schlechter sei und sie diese daher (nicht mehr) verbauen. In seinem Ordner war aber tatsächlich die Tesla-Power-Wall gelistet, aber darauf wollter er nicht mehr eingehen.

In einigen Themen hier wird erwähnt, dass sich die Power-Wall nicht lohnen würde… das kann ich aber eben nicht verstehen, da ich nur damit auf (teuren) externen Strom verzichten kann und die Einspeisevergütung von 12 Cent ja wirklich „ein Witz“ ist. Mein Spareffekt liegt also darin, keinen externen Strom mehr zu kaufen.
Jetzt wird es aber Off-Topic… dazu würde ich dann ggf. ein neues Thema eröffnen. :smiley:

Inkompetent. Neuen Anbieter suchen. Dringend!

Inkompetent vielleicht nicht. Aber halt schon sehr gewinnorientiert… um es mal nicht beleidigend auszudrücken :wink:

10kWp kosten normalerweise zwischen 11 und 13.000€
Wir haben vor 2 Jahren hierfür schon nur 13.000€ netto gezahlt.

Ein gutes Forum hierfür ist das Photovoltaikforum.com

Dach vollmachen würde sich aber vermutlich noch mehr lohnen.

Du hat eine PN.

Er hat sicherlich nur die Powerwall 1 gemeint und kennt die Powerwall 2 noch nicht, oder? Diese soll 3 000 günstiger sein als der beste Wettbewerber, siehe teslamag.de/news/powerwall-2-kos … rber-10898

Hier gibt es ein paar neue Infos:
m.pressebox.de/boxid/829209#

Sie sollen steckbar sein und direkt auf die Latten montiert werden können. Außerdem ab 2017 erhältlich. Wenn das so stimmt und der Preis OK ist dann kaufe ich.

LGH

Klingt eher sehr spekulativ bis erwartbar für mich. Was soll man mit Ziegeln denn sonst machen als auf Latten legen? Ein komplett anderes Ziegelmontagesystem wird Tesla nicht erfinden denk ich mal.

Versteht ihr den aktuellen Insideevs-Artikel auch so, dass Tesla durchschnittlich mit Kosten von 5000 Pfund pro Solardach in UK rechnet? Evtl. sind das nur die reinen Materialkosten ohne Verlegung und Steuer… und die Briten wohnen ja tendentiell eher in Hutschachteln - aber trotz alle dem ist das deutlich günstiger als ich dachte.

http://insideevs.com/tesla-powerwall-2-launched-uk-new-london-store/

Tesla bietet nun Informationen zu seinen Ziegeln per Email auf tesla.com/solar an.

Welche zuerst verkauft werden bestimmt die Nachfrage. Mir gefallen die Slate glass am besten:

Hat eigentlich irgend jemand von euch da schon Infos bzgl. der Dachziegel bekommen?
ich hab noch eine Dach-Ostseite ca 100qm (Allerdings mit Abschattungsbereichen durch Dachgaube etc.)
Daher würde es mich brennend interessieren wie diese Dachziegel mit Teilabschattungen umgehen (können)???

Ganz einfach: Du kaufst dir für alle Dachbereiche mit guter Exposition die Variante der Ziegel mit eingebauter Solarzelle, für alle suboptimalen Dachbereiche diejenige ohne (Dummy / Attrappe, günstiger, optisch kaum zu unterscheiden). Das ganze geht natürlich mit der „Auflösung“ der Ziegel, also ziemlich genau auf die individuelle Situation angepasst.