Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Softwareversion V10.2 2019.40.50

Gesundes und erfreuliches 2020 Euch allen! :slight_smile:
Die 40.50.7 wird inzwischen über die Fläche ausgerollt. Aktuell laut TeslaFi schon über 800 Angebote. Steigt jede Minute.

Gruß

Optisch und in der Beschreibung keine Änderung.
Beim installieren zum Schluß noch mitbekommen „Aktualisiere Autopilot“,
bin aber noch nicht damit gefahren.
Kurz vor dem Reset nochmals mit der Spracheingabe gespielt, ein simples
„öffne“ öffnet die Ladklappe, dito „schließe“ machte sie wieder zu. :laughing:
Nach dem Reset zuerst wieder die alten Macken, der Befehl zeige Rückkamera
wurde als Satelitenansicht interpretiert.
War das bei der .1 auch schon so eine Meldung?

… bei mir auch, bin sehr gespannt … :slight_smile:

Auf meinem X steht gerade 50.7 an, bin aber noch im Chalet und der Flash hat keinen WLAN. Werde ich wohl nachher erst testen können. Bin gespannt ob jetzt die Fehler seit 50.1 dezimiert sind. Da haben die Jungs ja richtig gearbeitet bei Tesla über die Feiertage.
So zeigt uns Tesla was wir ihnen wert sind :slight_smile:

Bin sehr gespannt wirklich

Viele Grüsse
Eric

Habe gerade noch mal Smart Summon (50.5) bei uns auf dem Hof getestet, jedoch ohne 6m Fesselung. Hierzu habe ich ein zweites, mit dem Wagen gekoppeltes Handy meiner Frau im Fahrzeug gelassen, bin ca. 40m entfernt ins kuschelig warme Büro gegangen, dort an das Fenster und „komm zu mir“ auf meinen Smartphone gedrückt und habe zugesehen. Thora ist ganz brav aus der Parkbucht neben unseren Anhänger rückwärts raus und dann vorwärts auf das Bürofenster zugefahren, hat bei Richtungsänderungen brav geblinkt und halt nach 20m Strecke gestoppt.

Ich traue mich das jetzt noch nicht auf öffentlichen Parkplätzen, und würde das auch nicht empfehlen, um keinen erneuten Tesla-Shitstorm auszulösen (unverantwortliche Teslafahrer umgehen EU Recht oder ähnlich), aber auf seinen eigenen Grund und Boden macht das RICHTIG Spaß.

PS, also schaut die Software gar nicht, wie weit laut GPS das Handy vom Auto entfernt ist, sondern nur, ob ein berechtigtes Handy in der Nähe ist. Welches dann Smart-Summon auslöst, interessiert die Software nicht.

Bis das jemand wo liest :laughing:

Von ner .50er Version is hier aber weit und breit nix zu sehen :frowning:

Cupra, du meckerst zu oft über die updates. Stehst jetzt sicher auf einer Sperrliste. :wink:

Ironischen Gruß

Update gut durchgekommen. Erkenne noch keine Änderungen, Release Notes sind wie bei 50.1 … bestimmt lag Schwerpunkt auf de-bugging, was sich natürlich auch prima finde :stuck_out_tongue:

Tesla kann sich mit seiner technikaffinen Kundschaft glücklich schätzen.

Mein Unternehmen entwickelt Konstruktionssoftware, die in der Stadtplanung eingesetzt wird. Die Anwender reagieren bisweilen genervt, wenn Servicepacks in zu kurzen Abständen erscheinen.

Ich glaube auch nicht, dass dies mit mit der Kundschaft der alten Automobilbranche funktionieren würde.

Die Sperrliste hat den Titel „HW2.0-Fahrzeuge“ :unamused:

Gleich mit beiden Autos? :laughing: Also das X läuft ja eigentlich ganz gut. Und das S bekommt einfach so lange jedes Mal einen Servicetermin bis die das Teil repariert haben oder den Fehler endlich gefunden. In 2020 werd ich aber nicht mehr die in Bern nerven, ich such mir ein neues SeC :laughing: Irgendwo müssen auch bei Tesla kompetente Leute sitzen…

wer weiß, ab wo genau die 6 Meter gezählt werden? mein model S ist ja selber schon fast 5 Meter lang.

Da er GPS-Positionen vergleicht, vermutlich ab Antenne. Also rechter Außenspiegel. Da GPS aber selbst Abweichungen von ein paar Metern haben kann, ist das so komplett unbrauchbar. Eher als eine Art Demonstration, was mal kommen könnte.

Ja ich glaube Tesla arbeitet mit Sprints im Tagesbereich :mrgreen:

Also die Sprints werden vermutlich im 4 Wochen Bereich liegen, da alle Hauptversionen die released werden ja immer um 4 steigen an der 2. Stelle die vermutlich die KW angibt bei dem der Branch gezogen wurde. Die Bugfix Versionen, also alles was hinten hochgezählt wird, sind ja nicht an die Sprint Intervalle gebunden. Die kann man wenn man kritische Bugs fixed auch täglich raus hauen.
Aber generell finde ich, so wie es bei Tesla aussieht, zumindest von außen, ist das eine schöne Umsetzung von agile die definitiv auch richtig gelebt wird dort.
Ich find es klasse so oft neue Updates zu bekommen

Ich habe leider auch dasselbe problem. Seit deinem Eintrag vor ein paar Tagen sind schon wieder 40 Seiten geschrieben worden… per Suche habe ich keine Lösung gefunden… Oder hast Du das Problem unterdessen lösen können?

viele Grüsse und ein happy new year

scuba

Die Spracherkennung ist derzeit ein wenig buggy, außerdem haben sich einige Befehl geändert, so muss z.B. „Navigiere zur“ statt „Navigiere zu“ gesprochen werden.
Liste ist hier: Funktionierende Sprachbefehle (ab V10.2 2019.40.50)

Ich glaub das liegt aber eher daran, dass CAD Software ein Arbeitsgerät ist und ich/der Admin seine Arbeitszeit verschwenden muss um Updates zu installieren, beim Auto ist das ja mit einem Klick auf „Zeitplan“ getan und am nächsten morgen ist alles fertig…

Hallo,

ja, sicherlich ist das deutlich aufwändiger. Es geht ja schon damit los, dass bei uns hierfür Adminrechte erforderlich sind, die nicht jeder User besitzt.

Aber dennoch glaube ich eine Korrelation zwischen Technikaffinität und „Updatebereitschaft“ ausmachen zu können. Die Einen freuen sich auf jedes Servicepack und sind schon ganz gespannt auf die neuen Features, die es zu entdecken gibt, während die Anderen unseren Support mit Fragen kontaktieren wie z.B. „Muss ich das installieren? Kann ich auch weiterarbeiten, wenn ich das nicht installiere?“

Ich glaube, dass die erstgenannte Klientel eher unter Teslakunden zu finden ist, während die letztgenannte Klientel noch Kunden bei den etablierten Fahrzeuganbietern sind, die sich auch künftig nicht über kurze Updateintervalle freuen werden, auch dann nicht, wenn die Installation ganz einfach ist.

Beste Grüße!

LÖSUNG / Workaround GEFUNDEN:
Ich habe unterdessen in einem englisch sprachigen Forum die Lösung gefunden und sie vorhin bei meinem M3 ausprobiert.
Man muss einfach auf eine Website gehen welche Google Anmeldung erlaubt…

Ich habe dies zum Beispiel auf www.plex.tv gemacht. Nachdem man sich dort per Google Account eingeloggt hat, übernimmt der Tesla diese Anmeldung und man ist auch auf Youtube eingeloggt.

gruss

scuba