Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Softwareversion V10.2 2019.40.50

Stand 50.5
Was mir gestern aufgefallen ist:

-beim engen Rangieren hat der Wagen beim manuellen Fahren etwas „ängstlich“ reagiert und mit leichten Druck gegengesteuert. Nichts, was ich nicht übersteuern konnte, nur eher wie ein dezenter, ängstlicher Hinweis.

-Smart Summon auf Großparkplatz, war ca. 40m entfernt und habe aus Spaß „Komm zu mir“ gedrückt. Habe mich fast erschrocken, als der Wagen das Blinken angefangen hat und die Räder in meine Richtung gelenkt hat. Ist aber keinen cm gefahren und hat gemeint, ich solle näher kommen. Momentan bedeutet also „Komm zu mir“ nur, ich soll zum Wagen kommen :laughing: :laughing: :laughing:

-Spracheingaben werden rasend schnell besser.

„Momentan bedeutet also „Komm zu mir“ nur, ich soll zum Wagen kommen“

Pegasus, mit diesem Satz hast du wirklich alle Klarheiten beseitigt! :laughing:

Danke und Gruß

:cry: in der Beschreibung steht, dass der Bediener max. 6m vom Auto entfernt sein darf.

offtop.
Ist ja eigendlich auch speziell, dass das überhaupt erlaubt ist…der kann ja mit 1G beschleunigen und wir drücken auf einen Touchscreen :open_mouth:

In der Industrie braucht mann für eine Roboter-Bedienung einen 2 kanaligen Todmannschschalter und die Antriebe müssen über eine Zertifizierte Anwendung auf sichere Geschwindigkeit überwacht werden. Die Handyhersteller müssten jetzt die Lautstärketaste zum Todmanntaster umrüsten :laughing:

2019.40.50.6 auf TeslaFi gesichtet

ich habe die Version 2019.40.1 gar nicht bekommen und gleich auf 2019.40.50 und dadurch keine Spracherkennung.

Hat das jemand auch und wenn ja, gibt es dafür einen Grund? MCU2 erforderlich?

Du hast bestimmt 2019.40.50.1 oder 2019.40.50.5.
Die Spracherkennnung ist momentan etwas buggy, manchmal funktioniert die, manchmal nicht.

Die Spracherkennung scheint eher ein Problem mit dem Server von Tesla
zu sein. Denn nach und nach funktionieren die Befehle wieder bei der Version 2019.40.50.1.
Es wird aber schon von den Versionen 40.50.5 und 40.50.6 berichtet die im Ansmarsch sind.
Zudem scheint die Übersetztung der Befehle mit einem Computer gemacht worden sein,
den kleine Unterschiede bei den erlaubten Wörtern sorgen für Fehler. Es erinnert an die
08/15 Übersetzungen von Bedienungsanleitungen aus China „drücken sie die Fluchttaste“! :laughing:

Habe das gleiche Phänomen erlebt und weiß auch keine sinnvolle Erklärung dafür. Ist auf jeden Fall nur 40.50.1 auch so gewesen und kommt nicht durch .5.

Beide App-„Versionen“ haben aber funktioniert.

Bei mir geht mit 50.5 kaum mehr was mit den Voice Commands… gestern am Abend mal „Fahre zur Arbeit“, „Zeige Satellitenkarte“, dass war’s schon… und fast jeder weitere Befehl die er zwar sprachlich erkannt hat (egal ob englisch oder deutsch), hat er ebenfalls die Satellitenkarte angezeigt… ganz ehrlich, absolut unbrauchbar und teslaunwürdig… eine solche Verschlimmbesserung hätte ich nicht erwartet… ich kann mir schon vorstellen, dass die alle unter Druck waren und das Updaten unbedingt am 24.12. raus musste, aber so ist es für mich nicht brauchbar und ein riesen Rückschritt…

So ein spannender Tag: Nur noch knapp 14 Stunden ohne Ampel-/Stoppschilderkennung und automatisches Fahren innerorts!

Steckt bestimmt schon in der aktuellen Software drin und wird pünktlich um Mitternacht aktiviert. Das wird die Heimfahrt nach der Silvesterparty deutlich erleichtern… :laughing:

Spracherkennung ist bei mir bis auf „Öffne Handschuhfach“ praktisch funktionslos. Nach „Stell Temperatur auf 22 Grad“ wird zwar irgendwas mit „Climate“ angezeigt, aber es tut sich nichts.

Bedenkt bitte, dass es zur Sprachsteuerung zwei Komponenten braucht:

  1. Die Sprachaufzeichnung im Auto und eine bestehende Internetverbindung
  2. Die Server bei Tesla, um aus der Sprachaufzeichnung einen Befehl für das Auto zu machen.

Wie auch in den amerikanischen Foren zu lesen ist, gibt es seit ungefähr Weihnachten massive Probleme mit den Servern bei Tesla. Eventuell hat Tesla so viele Autos auf die Straße gebracht, deren Fahrer alle die Sprachsteuerung probieren wollen, dass die Server überlastet sind.

Dass alle Spraqchbefehle in die USA geschickt werden zur Interpretation ist für mich auch der Grund, sie gar nicht zu verwenden (weder Tesla, noch „Siri“ et al und sowas wie „Alexa“ und Konsorten kommt mir erst Recht nicht ins Haus).

Beim vorheizen wird jetzt auch die Batterie geheizt!

7% in 35 min verbraucht. Ziemlich heftig. Dafür kein Regen Limit wie sonst.

Bernhard

Funktioniert, wie versprochen. Leider nicht im Land der Rückständigen und Verhinderer, Deutschland.

Es gibt doch gar keine Regulierung, die die Ampel- und Stoppschilderkennung betrifft.

Wohl auch nicht in A, CH, F, E, I, NL, DK, S, N etc… das Ganze APUnd Sumlon-Zeugs sollten sie am besten von den europäischen Webseiten runter nehmen. Auch mit dem Hinweis auf lokale Gesetzt wird es nicht besser wenn man gross Werbung mit etwas macht das auf Jahre hinaus nicht kommt.

Es braucht so um die 10kW

Hab’s eben mal ausprobiert:
Batterie- plus Innenraumheizung sind Peak 14 kW: Leistung der Batterievorheizung während Klima / Laden

Jetzt macht auch die geplante Abfahrtszeit Einstellung mehr Sinn.

:laughing:

Gerade wird 2019.40.50.5 installiert - Test erfolgt erst im nächsten Jahr.

Allen einen guten Rutsch und knitterfrei Fahrt in 2020!

Gruss
Edgar