Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Softwareversion V10.1 2019.40

2019.40.50 soeben gesichhtet :smiley: na dann kann Weihnachten mit Ampelerkennung, Stoppschilderkennung und FSD innerorts kommen!

Das Ganze ist so schön interpretationsfähig! und eines meiner Hobbys :laughing:

Fußgängerschutz = Schutz des Autos vor Fußgänger
Umweltschutz = Schutz des Menschen vor der Umwelt
Verbraucherschutz = Schutz vor den Verbrauchern
Media Markt = Ich bin doch nicht blöd :unamused:
usw. es kommt nur darauf an, auf welcher Seite man steht.

In diesem Tweet ist die Rede von Text Message Reading (also SMS vorlesen), allerdings sprechen die von 2019.40.5.x statt von 2019.40.50.x.

Bei Stats ist auch 2019.40.50 aufgetaucht.

die ersten Release Notes der 2019.40.50 nun auch verfügbar


Dammit, der Text zum „Camp Mode“ fehlt…

Wow, da wird sich ja OSED ärgern, dass er nun auf seiner heissgeliebten ersion 8 festhängt. :mrgreen:

Nein, viele Selbst- und Mitfahrer können das „mies“ bestätigen. Auch hier im Forum haben viele zum TACC die gleiche Meinung.
Evtl. ist das Model S/X besser (daran Zweifel ich aber noch).

Natürlich hat jeder andere Erwartungen, Vorlieben, Vergleichswerte und Fahrweisen, d.h. das Verhalten wird unterschiedlich bewertet.
Aber keiner meiner Mitfahrer fand bisher plötzliche Bremsungen ohne jeglichen Grund gut. Und in dieser Vehemenz und Häufigkeit gab es die bei mir nur im Tesla (nicht bei: Audi, BMW, Honda, Mercedes, Subaru, Toyota, VW, …).

Plötzliche Bremsungen ohne für mich ersichtlichen Grund hatte ich schon lange nicht mehr bei meinem Model 3. Daher mag ich deine Verallgemeinerungen nicht. Es Schein eine Minderheit zu geben, bei denen es nicht gut läuft (oder die empfindlicher sind. Das ist nicht verwerflich), die aber hier im Forum besonders viel Stimmung verbreiten.

Mies, ist wohl eine sehr vorsichtig diplomatische Umschreibung. Da habe ich andere Begriffe, nicht jugendfreie, von Beifahrern in Erinnerung.

Hat irgendwer etwas von der “verbesserten Scheibenwischerautomatik” bemerkt?

Bin jetzt einige Male in feinem Regen und salzzpray gefahren und das Ergebnis ist ernüchternd. Im feinen Regen wischt er weiterhin erst wenn die Scheibe vollflächig nass und die Sicht weg ist. In salzspray wischt er gar nicht.

Lächerlich ist das.

Bernhard

Bisher war die Scheibenwischerautomatik bei mir schlicht nicht verwendbar.
Jetzt funktioniert sie recht gut. Gibt sicher noch Verbesserungspotential, aber es ist ok.

Viele Grüße
Norbert

Du hast die erste Version der neuen Steuerung. Ist vollkommen logisch, dass diese noch nicht perfekt ist. Das weiß sogar Tesla und hat deshalb eine tolle Funktion eingebaut: Wenn du den Wischer auf Automatik belässt und dann manuell mit dem Knopf links auslöst, dann wird ein Bild an Tesla gesendet und mit diesem der Wischer für die Zukunft verbessert. Ich persönlich gehe davon aus, dass es noch ein paar (3-7) Versionen braucht, bis 99,99% zufrieden sind.
Alles immer direkt als lächerlich herabzuwürdigen finde ich übrigens mittlerweile lächerlich :wink:

Es kann auch an der Region liegen, in der man fährt. Ich hatte mit meinem Model 3 AWD FSD unter 2019.32.x.x auf der Strecke Berlin-Málaga-Berlin mit einem Anteil AP um die 90% nur ein einziges Mal eine sogenannte Phantombremsung.
Hier in Berlin mit der 2019.40.2.1 gleich auf der ersten Fahrt auf der AB Richtung Schönefeld, an einer Stelle, wo ich das früher auch schon häufiger hatte. Wenn es auftritt ist es fies. Wenn man weiss, wo diese Stellen sind, macht man den AP für das kurze Stück aus. Das der AP generell mies ist, kann ich wirklich nicht bestätigen. Ich fahre fast jeden Autobahn damit. Ist doch viel entspannter :slight_smile:

Umso größer die Tropfen umso besser die Funktion. Eigentlich ist sie genau gleich wie vorher.

Behauptet wurde, dass die neue schon mit Millionen Bildern trainiert wurde und besser funktioniert. stand ja sogar so in den release notes. In den Problemfällen funktioniert es genauso mies wie vorher.

Von wegen erste Version. Das System gibt es seit Jahren in allen teslas.

Die TACC finde ich auch nicht so übel. Die ist wirklich besser geworden. Die bremsungen wegen falscher Geschwindigkeitsangaben im Navi Nerven aber schon.

Bernhard

+1

Es ist ja nicht die erste Version überhaupt, sondern die erste Version, welche mit „Deep Neural Network“ traniert wurde.

Im Jahr 2019 einen nicht vernünftig funktionierenden Regensensor als „deep learning neuro …“ zu entschuldigen ist per Definition lächerlich. Würde die Verbrennerfraktion so eine Lösung präsentieren, täte man sich hier schlapplachen.

Eben wieder im Regen ständig nachsteuernd unterwegs gewesen. Mein Beifahrer fand es erstaunlich, und für angeblich kurz vor autonomen Fahren stehen auch „lächerlich“.

+100

Das ist doch nur Show… Man muss ja nicht alles glauben was einem erzählt wird. Elon hat auch schon erzählt, dass das neue Tesla Navi Lichtjahre besser sein wird als alles andere auf dem Markt, er hat in München erzählt (2013) dass das Navi die Reichweite mit den aktuellen laminaren Windgeschwindigkeiten berechnet etc…

Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird und auch 2020 wird es kein Robo Taxi von Tesla geben, denn da wird man dann die Hardware 4 vorstellen mit der dann alles besser wird :slight_smile:

Ich freue mich aktuell darüber dass die meisten Funktionen ordentlich laufen und für mich sind eigentlich nur zwei Dinge extrem schlecht gelöst.

=> Regensensor
=> Heizung (war perfekt unter V8)

Klar kann man sich viele Dinge wünschen, das geht einem auch in anderen Autos so.

das sind aber nur 2 dinge… und gilt diese kritik auch mit dem neuen regsensor update (deeprain)? bei mir läuft es nun viel besser…