Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Softwareversion V10.1 2019.36

Bei mir schon immer so.

Bei mir auch immer so

zur Zeit werden auch die Navi-Daten aktualisiert und das Fahrzeug hängt somit länger im Wlan und schläft nicht.

Den Verbrauch hatte ich gestern Tagsüber auf einem Parkplatz ohne WLAN.
Meine Kartendaten waren gestern abend 2019.20 oder so (müsste ich nochmal genau nachschauen). Da weiß ich nicht, ob das neu ist. Jedenfalls hab ich keinen Ladebalken oder so.

Ich bin gestern mit 15% Zuhause angekommen, und habe es über Nacht am Strom gehabt.
Heute morgen hab das Ladekabel entfernt, den Ladestand aufgeschrieben und lasse das Auto den ganzen Tag in der Garage stehen.
Dann kann ich heute abend nochmal den Ladestand notieren und kann dann genau sagen.
Vielleicht behebt sich das von selbst (wie schon öfters mit anderen Problemen).

2019.20 sind keine neuen Karten. Die hab ich schon ewig drauf. Das Auto macht auch mit 2019.36.2.3 keine Anstalten neue Karten zu laden.

Das geht seit ich das Auto mit 32.2.2 habe auch schon weg.

Ja, das tut es, das wird schon einem anderen Thread, in dem Probleme mit dem JuiceBooster und der geplanten Abfahrt beschrieben werden, besprochen:

Ich finde, die 36er-Versionen haben schon viel gutes und Neues gebracht.
Allerdings gibt es eine Neuerung im NOA, die mich extrem stört. Wenn nach dem Wechsel auf eine neue Autobahn bereits feststeht, in welche Richtung die nächste Abfahrt gehen soll, wird - egal wieviele Kilometer es bis zu dieser Abfahrt noch sind - bereits empfohlen, in die entsprechende Spur zu wechseln. Das war auch schon bei früheren Softwareversionen so. Jetzt neu ist aber, dass man diesen eigentlich unsinnigen (zumindest, wenn es noch über 100 km bis zu diesem Punkt sind) Vorschlag nicht mehr einfach ignorieren kann, denn wenn man z.B. von der Überholsupr nach rechts wechseln soll, fängt das Auto schon, ohne dass man den Blinker betätigt an, zu verzögern, um sich in den Verkehr auf der rechten Spur einordnen zu können. Das sieht dann sehr nach Phantombremsung aus. Die einzige Möglichkeit ist dann, auf das blaue Feld über dem Navigationsziel zu tippen („Zum Abbrechen tippen“), aber leider fängt er dann sofort wieder mit dem Mist an, so dass man ca. viermal tippen muss, bevor das wirklich abgebrochen wird, und währenddessen muss man ständig die einsetzende Verzögerung mit dem Strompedal übersteuern. Sehr nervig…
Habt Ihr das auch?

@gregorsamsa: ja das gibt es schon länger, ich gehe da mit Beschleunigung drüber weg und ignoriere die Aufforderung. Das Wegtippen habe ich aufgegeben. Wenn ich dann entscheide, nach rechts zu gehen, nimmt er es meist an und führt die Ausfahrt durch.

MIt der 36.2.3 hatte ich heute eine interessante Begebenheit:

In einem Tunnel war offenbar ein Unfall passiert und die Polizei stand mit Blaulicht auf der rechten Spur - was man schon ein paar hundert Meter vorher um die Ecke blinken sah.

Ich fuhr normal mit TACC und mit sehr sehr großem Abstand zum Vordermann auf der linken Spur - das Fahrzeug hat die Geschwindigkeit schon lange vor dem üblichen TACC-Abstand deutlich reduziert - hat er das Blaulicht berücksichtigt?

Nicht unbedingt. Manchmal geht es weg. Manchmal bleibt es da. Frag mich nicht wann und warum. Meine erste Vermutung ist, wenn man mehrmals kurze Zeit hintereinander manuell wischt. Da muss aber mindestens noch ein 2. Faktor sein…

Ein ähnliches Phäomen hatte ich hier schon beschrieben: Kurz bevor der Mercedes vor mir eine Notbremsung machte (blinkende Bremslichter) ging TACC bei mir schon gut in die Bremse. Keine Vollbremsung aber der Abstand wurde gut vergrößert.
Meine Vermutung ist, dass das Auto mittlerweile deutlich weiter nach vorne sehen kann und deswegen auf die Stauung reagiert bzw. falsches Fahrverhalten des Vordermanns reagiert.

Da es gelegentlich noch vorkommt, dass ein Model 3 ohne zwischenzeitliche mechanische Bremsleistung bergab ganz bis zum Stillstand kommt und sogleich wieder ein klein wenig die Steigung hochschiebt MUSS in diesem sehr geringen Geschwindigkeitsbereich der Motor aktiv bestromt werden und somit „positiven“ Leistungsbedarf melden. Grundrauschen hin oder her, aber ich erwartete daher nahe 0km/h eine positive Bestromung. Danke für die Messkurve - so werden wir immer schlauer :smiley:

heute hatte ich in 10h nur ein paar KM Vampirverlusst (so 10 bis 15km).
Ich werde es weiter beobachten…

heute von 9:25 bis 23:00 hatte ich 26 km Verlust = neues Maximum 1,9 km/h = 8,4 Cent/h weder besonders kalt noch andere Änderungen, habe nicht kontrolliert ob der Sentrymode sehr aktiv war, z. B. war heute Müllabfuhr …

ich denke er muss ja wissen wann er anfangen muss zu laden, ist ja ein unterschied ob er mit 3,5 kw, 11kw oder 22kw lädt.
und so registriert er wann er dann anfangen muss das es bis zur abfahrt voll ist

hat er geschlafen? oder war er ständig online mit sentry?

Sentrymode war ständig an

Sentrymode braucht mit AP3 2km/h, mit AP2.5 sogar noch mehr… zumindest mein Leih M3 mit AP2.5 im August brauchte mehr als mein AP3 im September… Evtl auch ein Update

heute morgen nach 9 h nur 7 km Verlust = 0,77 km/h = 3,42 Cent/h mit Sentrymode und WLAN - WOW!!!

krass bei mir sinds immer ~2 mit sentrymode ohne wlan