Software Update via public hotspots

Es sind sehr wenig Dinge dass meine Begeisterung für mein M3(Tessie) begrenzen kann, aber dies ist einer der Dinge die mich ein wenig irritiert.

Ich bin in der unglücklichen Situation, dass ich in unseren Mehrfamilienhaus in der Tiefgarage kein WLAN habe und/oder habe keine andere Möglichkeit eine WLAN Verbindung zu finden im Raum München. Selbst die public Hotspot verlangen immer irgendeine eine AGB Akzept die manuell eingegeben werden soll macht es unmöglich den M3 hier zu verbinden.

Ich kann auf mein Handy ein Hotspot etablieren, und dann die Softwareupdate übers Handy machen, ABER erstens habe ich jetzt bei 2 von 3 mal Fehler beim softwareupdate bekommen wo ich Tesla Hotline um hilfe bzw. Neustart der Update bitten mussen, und Zweitens kostet der Update etliche Gigabytes verbrauch jedes mal.

Ich finde persönlich dass jetzt wo mann monatlich für die Premium Package zahlen muss, währe es mehr als fair dass alle Updates - nicht nur die notwendigen - über LTE möglichen sein sollte, aber man wird wohl keine Einsicht von Tesla bekommen können.

Daher wollte ich von eurem Schwarm-wissen profitieren, da ich glaube ich bin nicht der Einzige der keinen Wlan in der nähe von seinen Tesla hat, und euch fragen wie ihr dieses Problem gelöst habt. Gibt es Hotspots die für einen Update verwendbar ist - spezifisch im Raum München, aber auch generell ?

1 „Gefällt mir“

Ich bereite mich gerade auch zu diesem Thema vor, da identischer TG-Situation.

oder Freifunk allgemein

https://freifunk.net/

Wäre Freifunk in München eine Möglichkeit?
Powerline - Internet über die Stromleitung?
WLAN per Richtfunk?
Die Telekom bietet z.B. WLAN To Go an.

Ich stand vor dem selben Problem.

Lösung: Freifunk-Router ins Wohnzimmerfenster gestellt, dessen Signal gerade so zu der SWM-Ladesäule reicht, die direkt an der Straße darunter liegt. Laden und Softwareupdate in einem :slight_smile:

PS: Nachdem das Signal relativ schwach ist, kann es sein, dass du die WLAN SSID manuell im Tesla angeben musst: muenchen.freifunk.net/muc_nord

Ich habe vor einer Woche ein Update über das Handy gemacht ( auf 2020.28.1), ging ohne Probleme. Und der Datenverbrauch war deutlich unter einem GB. Lt. Angaben im Handy weniger als 100 MB.
(Nur mal ein nicht repräsentativer Einzellfall.)
LG Dieter

Ich habe das schonmal beschrieben, wie man die Captive Portale mittels „Taschenrouter“ umgehen kann:

1 „Gefällt mir“

Wo hast du die Info her, dass mit dem Premium Package nur notwendige Updates gezogen werden? Afaik, werden mit der Standard Konnektivität nur die sicherheitsrelevanten und mit Premium alle geladen. Es dauert eben ein wenig, bis die Updates bei Premium über LTE kommen. Das Auto (und Tesla) möchten die lieber per WLAN erhalten.
Ich habe bei meinem Smartphone ein LTE Volumen von 20GB und danach wird gedrosselt auf 1Mbit. Schau mal bei O2 vorbei. Da gibt es günstigere Datenpakete. Oder du holst dir nur ein Datenpaket ohne Telefonieren und einen Hotspot, dann kommst du auch mit weniger Geld weg im Monat.
Telsa meinte auch mal, dass sie die SuCs mit WLAN ausstatten wollen um beim Laden Netflix schauen zu können. Dann könntest du beim Laden das Update holen. Wann, und ob, das aber kommt ist in Elon Time gerechnet.
Sonst habe ich schon von ein paar gehört, die am Wochenende zum Telsa Service Center fahren, da es dort auch auf dem Hof WLAN gibt.
Kannst auch, wie schon weiter oben von @Adoration geschrieben, mal bei Freiunk schauen. Die haben meistens eine Karte wo es kostenfreies und offenes WLAN gibt. Dort einfach hin fahren und nach ortsname.freifunk.net als SSID Ausschau halten.

Gutes Stichwort - Powerbank :+1:

Ich suche dazu eine Lösung und erlaube mir auf dieses Thema zu verweisen.

Ich habe auch kein WLAN in Bereichen wo das Auto hinkommt und mache es mit Android so:
Ich fahre an einen Ort, wo Freifunk-Empfang ist oder ein anderer beliebiger öffentlicher Hotspot.

Der Tesla hat damit ja Probleme. Im Handy muss WLAN Tethering aktiviert sein. Dann Hotspot über das Handy aufmachen und in den Hotspot schicken. Achtung: Bei mir ist es wichtig, dass das zunächst ein „Mobile Daten“ Hotspot ist, während sich der Tesla einwählt, sonst funktioniert es nicht - warum auch immer.

Sobald sich das Fahrzeug mit dem Hotspot verbunden hat, kann man aufdem Smartphone WLAN einschalten und mit dem Smartphone in das Freifunk-Netz wechseln.

Sofern man eine Sichtverbindung zum Fahrzeug hat, nimmt man einen Repeater ans Fenster oder aufbden Balkon. So klappt es für mich derzeit recht gut

Es ist 2 Jahre her dass ich mich beschwerte - über die Software over the air Lösung von Tesla. Letzlich war ein dickes navi-daten paket bereit zum download. Ich habe monatlich 12gb daten paket, und musste notgezwungen mehr GB kaufen um bis an monats Ende datenverkeht zu haben. Ich liebe meinen Tessie model 3 - ich habe schon das Tessa - Model Y bestellt - aber es ist irritierend das Tesla nicht diese Problem angegangen ist. Es wäre zum beispiel genial, wenn sie bei den superchargern ein WLAN offerieren könnte.

1 „Gefällt mir“

Vielleicht solltest du auch mal über ein größeres Datenpaket nachdenken :wink:
Unlimitierte Daten bekommste doch bezahlbar bei jedem Netzbetreiber mittlerweile.

Und es ist auch immer möglich mit dem Handy sich zum Public Hotspot zu verbinden, die AGB zu akzeptieren und dann Hotspot zum Auto zu machen (also quasi Wifi-Wifi Hotspot). Ja klar, keine tolle Lösung wie wenn Tesla die hier üblichen Vorschaltseiten auch öffnen würde, geht aber dennoch.

Die Lösung habe ich auch versucht zu verwenden, aber typisch sind die Hotspots ja auf Plätze wo man nicht mit einem AUto hinkommen kann. Es ist auch unschön das Tesla keine elegantere Lösung gefunden hat. Und übrigenz - wir zahlen ja schon für ein Premium paket - nicht war ?

Die Supercharger sind ja schon vernetzt, warum könnte man nicht einfach beim Laden zur selben zeit, die Dateien downloaden - Wenn dass mir eine extra EUR kosten würde - dann würde ich nichts so „stänkeren“ :wink:

Ich nicht, weil bringt wie du ja merkst keine Vorteile, bis auf Stauvisualisierung und Satellitenkarten geht auch alles mit Standard-Konnektivität.

Das ist glaube tatsächlich geplant, bin also gespannt wann es kommt.

Das Problem ist uralt - und dass Einzige was beim Tesla nervt. So ich bin eher skeptisch, dass sie dieses Thema angehen werde.

Könnte schöner gelöst sein von tesla, aber 1 bis 2 mal im jahr ein bißchen extra datenvolumen für ein paar euro zu kaufen ist nichts von dem ich mich nerven lassen würde.

1 „Gefällt mir“

Könnte bei Tesla besser gehen, aber immer noch besser, als für viel Geld in die Werkstatt zu müssen. Und dann gibt es nur ein Navi Update. Neue Funktionen gibt bei anderen Marken kaum.