Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Software Gen3 Wall Connector

Wie soll das denn funktionieren?
Das muss so aussehen:

http://192.168.xxx.xxx/api/1/lifetime
Dann sieht man auch die „energy_wh“

Sorry, war hier ein Eingabeproblem.
Wie schon erwähnt, alle anderen Eingaben, z.B. /vitals funktionieren korrekt.

Okidoki, ich habe die neueste Version von der Webseite. Lifetime geht bei mir wunderbar aus dem Heimnetz. Aufgespielt habe ich die FW Datei WC3-NA-21291-20210727-4152353e50f744bin.signed
Blöde Frage, nur als kreative Idee: Ist über die Box schonmal Ladestrom - zum Beispiel beim Testen, geflossen? Ode ist die komplett jungfräulich?

Ich habe diese ausgelesen mit /version
firmware_version „21.29.1+g4152353e50f744“

Ist noch jungfräulich - vielleicht liegts daran? :slight_smile:
Auto kommt ja erst in 14 Tagen.

zwei geniale Geister, ein Gedanke (s.o. mein Edit)

Nochmal zu meiner „blöden“ Frage, Du hast keine Tests durch den Elektriker machen lassen? mutig …

Kein Problem, habe einfach nur L1 an der Steckdose.

Kenne mich da nicht wirklich aus, aber mir ist lieber, wenn ich weiss dass der Schütz oder Sicherung rausfliegt, wenn was nicht in Ordnung ist. Übrigens habe ich die selbe Version. Also besteht eine gute Chance, dass nach dem ersten Laden auch Daten zurück kommen.

BTW: Column 109 ist der Anführungsstrich nach der Variable „avg_startup_temp“

Hallo,
Hab mir das nun (fast) alles durchgelesen. Die für mich wichtigste netto Information ist: es gibt offenbar keine Möglichkeit per API dem TWC zu sagen das er jetzt laden soll oder eben nicht. Das wäre aber für die Integration in meine Haus Steuerung essentiell weil ich mit PV Überschuss laden will und obendrein die günstigen Strom Tarife in der Nacht ausnutzen will. Wenn das nicht geht scheint mir der go E-charger die bessere Wahl zu sein. Nicht ?
Tom

Keiner weiß ob Tesla die Möglichkeit noch freischalten wird.

Vielleicht hilft es ja etwas, wenn man den Tesla Support mit der Anfrage vermehrt nervt. :slight_smile:

Ok, grade folgendes gelernt. Es ist gar nicht notwendig den TWC zu steuern. Es reicht ja dem Auto zu sagen das es nun beginnen soll zu laden. Das Ganze ist auch bereits in meiner Haussteuerung integriert. Siehe https://www.meintechblog.de/2019/11/tesla-model-3-in-fhem-einbinden-praktische-szenarien-fuer-den-alltag/

Auch selbst wenn ich den TWC steuern könnte müsste ich immer auch zusätzlich noch dem Auto sagen einen Ladevorgang zu beginnen. Es ist also wesentlich einfacher den TWC immer angeschaltet zu lassen und nur das Auto zu steuern.

Fazit: für das was ich will brauche ich keinen go E-Charger und kann den TWC nehmen …

1 „Gefällt mir“

Das ist klar, aber es geht darum dass du die Stromstärke nicht steuern kannst. Das geht auch am Auto nicht per API, nur per Hand.

2 „Gefällt mir“

also ich muss am Auto nichts steuern. Ich habe die go-e mit openWB (Raspberry) gekoppelt. Wenn ich nachts auf „PV-Laden“ stelle und das Auto einstecke, fängt er morgens bei (genügend) Sonnenschein an zu laden. Am Auto muss ich sonst nix Starten.

1 „Gefällt mir“

Ja hier ist offenbar Openwb schlau genug um das zu machen.

Ist das wirklich notwendig, die Stromstärke zu ändern? Der Tesla merkt sich die Stromstärke ortsbezogen. Ich habe zu Hause 8A eingestellt, dann habe ich 5,5kW Ladeleistung, das schafft meine Anlage. Überall sonst kann ich immer noch automatisch mit 11kW laden.

Notwendig nicht aber gut. Ich könnte damit den Ladestrom so beeinflussen das er dann am höchsten ist wenn der Strom am billigsten ist. Selbiges mit der PV Anlage unter Tags. Da könnte ich ebenfalls den Ladestrom danach regeln wieviel Überschuss Energie gerade da ist …

1 „Gefällt mir“

Kann man sich den Output, den man über die Adressen angezeigt bekommt irgendwie übersichtlicher gestalten, ohne Ahnung von Programmierung?

13 Beiträge wurden in ein existierendes Thema verschoben: Tesla Wallbox 3. Generation lieferbar