Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Sitzschienenverlängerung/-verlagerung für Model 3?

Hallo allerseits,

ich würde mir gerne ein Model 3 kaufen, mich hält allerdings momentan noch die Sitzverstellung davon ab. Aufgrund meiner Beinlänge bräuchte ich eine verlängerte Sitzschiene. Ich habe dazu bereits einige der hiesigen Nachrüster (und Tesla selbst) angeschrieben aber bisher nur Absagen bzw. gar keine Anatwort erhalten.

Hat hier sonst noch jemand dieses Problem und vielleicht schon eine Lösung gefunden?

Viele Grüße
Andreas

Mir (2 Meter) wurde schon vor Jahren erklärt, das eine einfache Sitzschienenverlängerung ein Erlöschen der ABE bewirkt. Es sind in modernen Sitzen so viele Sensoren, Airbags. usw. verbaut, was bei einem Unfall zu Problemen führen kann. Hier spielen natürlich Haftungsrisiken eine wichtige Rolle für die Hersteller. Ich habe Anfang der 2000 er Jahre mal die komplette Sitzkonsole, auf eigene Gefahr, bei einem Saab neubauen lassen. Wäre mir heute zu gewagt. Das M3 passt aber auch so.

Wäre ein Model S (gebraucht) nicht besser in diesem Fall?

Mein erster Eindruck beim Probesitzen hat da leider kaum einen spürbaren Unterschied ergeben.

Die ABE erlischt bei solch einem Umbau, kann aber vom TÜV abgenommen werden.
Erstmal sollte man bei Tesla nachfragen ob es die Möglichkeit gibt. Wenn nicht gibt es einige Firmen die sich auf Umbauten für Menschen mit Behinderungen spezialisiert haben und eng mit dem TÜV zusammenarbeiten.

darf ich fragen wie groß Ihr seid? also ich bin 1,92 und sitze perfekt in dem Auto. Mein Sitz kann noch ein Stück nach hinten…

1.95 - passt alles perfekt. Einzig die Kopflehne (da wo sie anfängt) hab ich ab und zu direkt im Nacken. Bin mit dem Sitz auch bei weitem noch nicht ganz hinten.

Richtiges Sitzen bedeutet nicht ausgestreckte Beine und Arme sondern leicht abgewinkelte Beine und Arme :wink:

198 cm und kein Problem im M3 da pass ich ganz gut rein!

Ich bin zwar nur 1,95, brauche aber die deutlich gestrecktere Beinposition aufgrund eines Problems mit der Kniescheibe. Typischerweise muss der Sitz etwa 4cm weiter nach hinten. Ausserdem ist meine Länge etwas „beinlastig“ :wink:

Bisher habe ich noch keine Lösung gefunden. Damit wird es wahrscheinlich nichts mit dem Model 3 - sehr schade!

Was sagen die Spezialisten wie
Übrigens:
Alle Sitzschienverlängerungen werden in unserem Hause hergestellt.

schwenksitz.org/sitzschienen.html

autositze-nobis.de/sitzschi … g-178.html

veigel-automotive.de/rehamotive/sitze/

bas-sitze.de/sitzschienenve … automarke/

Vorweg: Mit 2,04 und überproportional langen Beinen kenne ich die (Sitz)Probleme mit Autos zur Genüge.

Bei dem heutigen Tesla Event hier auf Sylt hatte ich die Gelegenheit alle 3 aktuellen Tesla Autos Probefahren zu können (vielen Dank dafür an Herrn D. von Tesla HH)!

1.) Model X: Ein regelrechter Raumfrachter! Null Probleme! Dachte sogar daran den Sitz wieder etwas näher an das Lenkrad zu bewegen…:open_mouth:
2.) Model 3: geht leider gar nicht, komme mir vor wie in der sprichwörtlichen Sardinenbüchse. Selbst mit Sitzschienenverlängerung wird das kein Auto für mich. Schade, war Reservierer… :cry:
3.) Model S: Geht eigentlich auch, nicht so üppig wie das X aber es geht. Denke auch hin und wieder über ein gebrauchtes S nach…

Als ich wieder in meinen B250e eingestiegen bin war ich einerseits erfreut über die Sitzposition und Variabilität (auch der Kopfstützen), andererseits war ich auch etwas traurig. Meine Hoffnungen ruhen jetzt auf dem Y. Aber ob in Freemont genau so an lange Teutonen gedacht wird wie in Stuttgart bezweifle ich seit heute: Die B Klasse ist bedeutend kleiner als das Model X, biete aber eine vergleichbare Sitzpositionierung!