Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Signal statt Whatsapp

Viele sind ja mittlerweile den Weg fort von Facebook gegangen…viele haben aber noch WhatsApp. Da WhatsApp aber Fratzenbuch ist, habe ich mich, sobald bekannt wurde, dass WhatsApp von denen gekauft wird, sofort abgemeldet.

Dabei bin ich auf Telegram, Threema und Signal gestossen und habe bei den letzten beiden auch einen Account. Nun ist es so, dass nicht alle so reagiert haben/reagieren werden wie ich.

Wie dem auch sei, Volker.Berlin und ich haben uns auf Signal „gefunden“ und den Kanal „Tesla Fahrer“ eröffnet. Eine Alternative zu WhatsApp ist also gegeben.
Lasst Euch gerne von Volker oder mir einladen. Kurze PN mit Handynummer von Euch und schon werden wir mehr.

Teilt diesen Thread gerne auf Facebook und in der WhatsApp Gruppe :laughing:

wenn du kein facebook-account mehr hast, wo ist dann das Problem mit whatsapp?
die Daten können nichtmehr gekoppelt werden und dein Profil gibt ja keine infos her.

Alleine das alle meine Kontakte dann plötzlich bei Fratze sind ist für mich Grund genug

Du hattest vielleicht einen Facebook Account? Dann ist die Verknüpfung bis in alle Zukunft gegeben. Facebook vergisst nichts.

Du hattest keinen Facebook Account?
Dann Google mal nach Facebook Shadow Profile

[emoji15]

theverge.com/2018/4/11/1722 … ta-privacy

Glaubst Du das wirklich? Ich habe weder Facebook noch WhatsApp jemals genutzt, trotzdem bin ich 100% sicher, dass Facebook ein Profil von mir hat. Dazu genügen doch die ganzen Facebook-Nutzer, die mich in ihren Kontakten haben… und daraus lässt sich auch schon eine Menge ableiten. Bei WhatsApp fallen zudem noch Metadaten an, bei denen vollkommen unklar ist, wie damit umgegangen wird. Bei Signal (und praktisch jedem anderen Messenger) fallen diese Daten zwar auch an, aber Signal kann mir glaubhaft machen, dass sie der „Datensparsamkeit“ verpflichtet sind. Das heißt, die Daten werden nicht gehortet und verknüpft, sondern werden unwiderruflich gelöscht, sobald sie nicht mehr benötigt werden.
https://en.wikipedia.org/wiki/Signal_(software)#Metadata

Auch das Blog von Signal ist übrigens absolut lesenswert, für Techniker und Nichttechniker gleichermaßen. Man kann natürlich unterstellen, das sei alles nur Blendwerk, aber auf mich wirkt es so, als hätte das Team von Signal eine klare Vision, klare Werte und Maßstäbe, und große technische Kompetenz.
signal.org/blog/

Und Moxie Marlinspike scheint mir wesentlich vertrauenswürdiger als ein gewisser Herr Zuckerberg. Einfach mal googlen. :slight_smile:

Nun ja, dessen bin ich mir natürlich bewusst…aaaaaaber, ich muss da ja nicht auch noch Mitglied sein. Will dies hier auch gar nicht diskutieren oder bewerten.
Einfach nur auf eine andere Möglichkeit hinweisen (wir sind schon drei :wink: )

…und jetzt vier! :mrgreen:

Telegram ist recht populär geworden. Es gibt auch eine Desktop App.

Ich hab mal Signal installiert, sieht gut aus.

Telegram stehe ich skeptisch gegenüber. Einfach mal googlen und sich selbst ein Bild machen.

Signal geht auch auf dem Desktop

Nach einem längeren Stresstest von mehreren hier genannten Apps wurde mir von befreundeten Admins eines renommierten Rechenzentrums bestätigt das Signal, Threema und Telegram nichts klauen, spionieren oder sich heimlich in anderen Apps einmischen. Es werden keine GPS Daten geloggt außer man will seine Position jemanden mitteilen.
Da Telegram mittlerweile über Blockchain funktioniert ist das sehr schwer zu knacken. Threema wird sicher bald folgen. Signal mach eigentlich das im kleinen schon lange. Alle drei Apps sind nicht erwünscht in gewissen 3 mächtigsten Ländern der Welt…

Übrigens, ab kommenden Monat wird benutzen von Facebook App und WhatsApp in mehreren deutschen Konzernen streng untersagt. Zu mindest dürfen private Handys mit besagten Apos nicht während der Arbeitszeit eingesch

Ja, auf technischer Ebene sehe ich das Stand heute genauso. Politisch/philosophisch steht mir Signal halt am nächsten. Threema legt den Code nicht offen, und bei Telegram ist mir nicht klar, was die wirklich vorhaben und welches Geschäftsmodell sie verfolgen.

Weißt Du irgendwas Näheres über Wire?

Was macht Dich skeptisch? Ich benutze Telegram seit einer Weile. Hab’ auch mal in die Quellen rein geschaut. Und gerade vom russischen Geheimdienst geadelt :smiley:

Ich verstehe weder das Geschäftsmodell noch die Vision.
:arrow_right: businessinsider.de/der-tele … elt-2018-3
:arrow_right: welt.de/wirtschaft/webwelt/ … rberg.html

Die Werte und Motive eines Moxie Marlinspike sind mir da deutlich besser zugänglich, zumal das Signal Blog viele Entscheidungen – sowohl technische als auch geschäftliche – verständlich und nachvollziehbar erklärt.

ich habe auch signal/ threema auf dem schirm, nur nicht installiert, weil ich bisher völlig ohne apps dieser art auskomme - nein, mein leben ist nicht einsam, aber besonders :laughing:

ich werde mir jetzt signal mal für den pc ansehen.

Gar keine Messaging App ist allemal besser als WhatsApp. Keine Sorge, Du verpasst nicht viel! :wink:

Signal Desktop setzt voraus, dass man es zunächst auf einem Handy installiert und registriert. Danach funktioniert Signal Desktop auch ohne das Handy, aber für die Registrierung ist die Handy-App erforderlich.

  1. :smiley:
  2. dann wird auch das nix, weil mein app-handy ein zu altes android hat (und nicht upgratebar (habe mich da schon schlau gemacht)) und ich deswegen kein neues handy kaufen wollen würde.

wünsche euch trotzdem viel spaß und finde diese initiative gut hier :exclamation:

Bei Open Source interessiert mich das Geschäftsmodell nicht sondern nur der Code :smiling_imp:

Das geht mir anders. Ich möchte möglichst nicht vor die Wahl gestellt werden, irgendwann plötzlich den Messenger (und damit das Netzwerk von Kontakten) wechseln oder einen eigenen Fork maintainen zu müssen (wobei letzteres im Grunde ersteres auch impliziert). Ich fühle mich wesentlich wohler, wenn ich das Gefühl habe, die Interessenlage zu verstehen, und wenn die erkennbaren Interessen des Maintainers gut mit meinen eigenen Interessen zusammen passen. Zum einen möchte ich diejenigen unterstützen, die ähnliche Werte und Motive haben, wie ich, und zum anderen möchte ich mein Netzwerk gern auf einer Messenger-Platform aufbauen, die – soweit es für mich absehbar ist – möglichst langlebig ist und gut gepflegt wird. Wenn mir die Politik hinter dem Produkt egal wäre, könnte ich ja auch gleich WhatsApp nehmen.

Auf Dich freue ich mich besonders. Keiner hat soviele Smileys :slight_smile: