Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

"Sicht der Frontkamera eingeschränkt" - keine Einschränkung sichtbar

Liebes Forum,

bevor ich das SeC damit nerve und am Ende abgewimmelt werde dachte ich, ich frage mal die allwissende Müllhalde nach Erfahrungen. Eckdaten:

Model S 2017, jetzt AP3 und MCU2, bis letzte Woche AP2.0 und MCU1, EAP freigeschaltet

Ich habe das Auto seit August 2021 und schon mit dem alten AP2.0 bekam ich einmal öfter als meiner Meinung nach notwendig den Hinweis, daß die Sicht der Frontkamera eingeschränkt sei. Natürlich oft genug bei tiefstehender Sonne von vorne, aber auch oft genug bei Sonne von der Seite oder sogar wenn gar nix war.

Seit Freitag der vergangenen Woche hat das Auto nun das Upgrade auf AP3-Hardware sowie die MCU2 erhalten und hat heute morgen auf dem Weg ins Büro die Kamerakalibrierung abgeschlossen. Das Erkennen von Mülltonnen, Ampeln, Tempolimitschildern etc. funktionierte fünf Minuten lang sehr schön, dann war es weg. Hinweis: Sicht der Frontkamera eingeschränkt.

Die Frontscheibe ist absolut sauber und kein Beschlag vor der Kamera erkennbar. Die Frontscheibe hat auch keine Steinschläge und schon gar nicht im Bereich vor der Kamera. Mir ist schleierhaft, warum die Frontkamera meckert - hatte das jemand von euch schonmal?

LG
Julia

Hallo Julia, falls du noch warten kannst, würde ich das tun. Bei deinem Modell sind noch die alten Kameras verbaut, die bei Sonne fast nur schwarz weiß aufzeichnen. Dies ist ein Problem für den Autopiloten, weshalb Tesla in den USA jetzt anfängt bzw. Angefangen haben soll, diese Kamerasysteme komplett zu tauschen. Ich warte auch darauf, das es aktuell Mist ist, so werden zum Beispiel die blauen Temposchilder mit der Mindestgeschwindigkeit als Tempolimit erkannt. Frag doch einfach mal im SeC nach, ob das Retrofit jetzt schon durchgeführt wird, so kannst du dir zumindest einen Werkstattbesuch sparen.

Das habe ich natürlich auch in den News gelesen, aber ich fürchte, daß der Kameratausch erst dann bei uns in Europa erfolgen wird, wenn FSD Beta bei uns kommt. Sicher würde das SeC mir die Kameras auf die neue Version mit den aktuellen Filtern tauschen, aber noch nicht auf Teslas Kosten, daher muß ich da wohl warten.

Nachtrag: ich habe den Sentry Mode an und werde am Abend mal die Aufnahmen der Frontkamera begutachten, ob da irgendwas an der Bildausrichtung oder sonstwie auffälliges ist. Auf dem Heimweg werde ich auch mal ein paar Schnipsel im fließenden Verkehr aufzeichen, wo man u.U. eher erkennen kann, wenn die Kamera nicht optimal ausgerichtet sein sollte.

Den Modus Neustart hast du aber schon versucht? Bei mir kommt das auch hin und wieder mal vor, wenn die Sonne sehr tief steht, jedoch AP 1. Der Modus Neustart hat immer geholfen (dann ist wieder sehr lange Ruhe).

Ja, allein schon nach dem gestrigen erfolgten Kartenupdates auf die Version von 2021, wenn Du damit den üblichen Reset durch den Druck der beiden Scrollräder am Lenkrad meinst.

Der geht leider nicht bzw. er setzt die Kamera zumindest bei mir nicht zurück.
Wirklich den Service Punkt Wagen Neustart nutzen. Das hilft.

Ah, das meintest Du. Na dann mal daheim ausprobieren, das wird mir beim Losfahren wollen nach Feierabend zu lange dauern. :slight_smile:

Ja das ist die einzige Lösung beim AP1 neben den Thema Reifenkonfiguration ändern.:wink:

Ich habe mal einen kurzen Schnipsel der Frontkamera nach Youtube hochgeladen. Sieht eigentlich normal aus und daß das Bild mal heller und mal dunkler wird ist IMHO normal:

So, ich habe seit Dienstag wieder Homeoffice und war nur am Montag nachmittag knapp 30km mit dem Auto nach Hause unterwegs, währenddessen die erneute Kalibrierung der Kameras nur bis 99% kam. Gerade war ich im Nachbarort und habe ein paar Lebensmittel eingekauft. Jetzt ist die Kalibrierung abgeschlossen, aber die Sicht der Frontkamera bleibt bestehen, das AP-Symbol im Tacho taucht nur sehr selten mal kurz überhaupt auf und beim Aktivieren des AP kommt immer die Fehlermeldung, die Sicht der Frontkamera sei eingeschränkt.

Ich habe in der App einen Servicetermin gemacht, so ist das Auto nur halb so gut und für mich arg in der Funktion beschnitten.

Über die App konnte ich nur einen mobilen Servicetermin per Ranger vereinbaren und der wurde schon am Donnerstag letzte Woche storniert und in der Storno-SMS hieß es, die Anfrage wurde ans SeC weitergeleitet. Na da bin ich mal gespannt, denn die Sicht der Frontkamera ist auch weiterhin eingeschränkt und der Autopilot läßt sich nicht nutzen.

Eines ist mir jedoch aufgefallen: nachts und auf der Autobahn funktionierte der Autopilot manchmal, sogar bei Nieselregen. Tagsüber bei null Sonne und einfach nur komplett bedecktem Himmel funktionierte er gar nicht, immer die Sicht der Frontkamera eingeschränkt.

Hoffentlich bekommst du das bald repariert.

Ich halte das Forum auf jeden Fall auf dem Laufenden, bis Weihnachten hätten sie Zeit, denn dann bräuchten wir das Auto mal wieder für die Fahrt nach Franken in die alte Heimat.

1 „Gefällt mir“

Ich hab meines heute mal wieder abgestellt und wurde mit einem M3 nach Hause entsendet.
Auf meine Rückfrage wie lange es denn dauern könnte, sagte man mir, dass sie wegen unzähliger Krankenstände im Rückstand mit Servicearbeiten wären. Ich stelle mich also auf 1-2 Wochen ein…

Was ist bei Deinem denn nun wieder? Loaner kriege ich nie, meiner ist schon lange aus der Garantie raus. :slight_smile:

Eh immer noch das gleiche.
Ein unergründlicher Blinkerfehler, der aber nur als Fehler angezeigt wird. Blinker funktioniert.
Zuerst haben sie nur aufgrund der Screenshots von mir x Mal Teile getauscht, dann bekam ich im September einen Datenlogger eingebaut, der 2 Wochen später wieder entfernt wurde.

Die Daten wurden in den USA im sogenannten Engineering wochenlang ausgewertet und dann ein bestimmter elektronischer „Sicherungskasten“ bestellt. Jetzt ist er da und wird eingebaut.

Wenn ich dann in die Computerstraße einbiege und den Fehler wieder bekomme, lach ich mich tot… (das war bei allen Reparaturversuchen immer so)

1 „Gefällt mir“

Ich drücke die Daumen, daß der Fehler dann weg ist!

1 „Gefällt mir“

Danke…
Ich schließe gerade wegen der vielen Unabwägbarkeiten jede Anschlussgarantie ab. Da ich nicht viel fahre, schaffe ich so 8 Jahre (2 sind schon fast rum).

Nachdem auch das Update auf 2021.44.5 keine Verbesserung brachte habe ich heute um einen Servicetermin gebeten und diesen nun am 3. Jänner erhalten. Tesla hatte mich zwischenzeitlich gebeten, Ihnen Zeiten mitzuteilen, zu denen der Autopilot nicht funktionierte und sie haben anschließend die Logs heruntergeladen. Ich überlege noch an jenem Tag Urlaub zu nehmen und abzuwarten, was bei der Prüfung herauskommt, denn der Fehler trat ja erst nach dem Upgrade auf die MCU2 und den Austausch der Autopilothardware auf und ich bin momentan der Meinung, daß mich dieser Termin im SeC nichts kosten darf.

Sollte die Frontkamera einen Defekt aufweisen, dann sollte aber gleich die neueste Version hinein, die auch die Raven-Model S und X sowie Model 3 haben (anderes Farbfilter), denn Elon Musk meinte ja schon, daß FSD eh nur mit den ganz neuen Kameras gehen wird.

2 „Gefällt mir“