Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Shell Recharge/New Motion Tarifänderung

Hab grade eine Mail von Shell Recharge bekommen, ab Juli werden die Tarife angepasst.
Ziel ist es wohl durch einheitliche Preise die Transparenz zu verbessern.
Finde die Preisliste aber irgendwie trozdem verwirrend…

Preisliste

2 Like

Leider bedeutet die Änderung auch vor allem eine Preiserhöhung. Die billigen Ladepreise AC in Hamburg sind damit z.B. passé.

Wegen der Anbieter mit dem Minutentarif muss man wohl leider in jedem Fall vorher in die App schauen. Zumal das ja auf den sonst geltenden Preis einfach noch drauf kommt.

Das dachte ich mir auch Einheitspreise ist euch ja toll gelungen :smiley:

Die Karte war bei mir eh immer in Reserve und genau da bleibt sie jetzt erst recht !

1 Like

Konnte noch nix finden zu dem Thema, war ich wohl doch zu lansam…

Hallo Herr/Frau

Bei Shell Recharge möchten wir das Laden für Sie so einfach wie möglich gestalten. Die Kosten für das Laden im öffentlichen Raum sind häufig intransparent und die Vielzahl an verschiedenen Tarifmodellen im Markt unüberschaubar. Daher freuen wir uns, einen festen kWh-Ladetarif und einen festen minutenbasierten Ladetarif für alle Nicht-NewMotion-Ladepunkte in unserem deutschen Netzwerk einzuführen. Dadurch wird die Preisgestaltung für Sie in unserem Netz verständlicher, transparenter und vorhersehbarer.

Die Preise ändern sich zwischen dem 1. und 8. Juli. Behalten Sie die aktuellen Preise in Ihrer App im Auge.

Die festgelegten Tarife (inkl. MwSt.)
Art des Ladepunkts Tarif


NewMotion Ladepunkte Preise variabel
Shell Recharge Schnellladepunkte 0.59 €/kWh
Andere Ladepunkte (AC) -
Anbieter mit kWh Tarif 0.46 €/kWh
Andere Ladepunkte (AC) -
Anbieter mit kWh + Min. Tarif 0.46 €/kWh + 0,02 €/Min.
Andere Schnelladepunkte (DC) 0.64 €/kWh
Ionity Ladepunkte 0.81 €/kWh

Für alle Ladevorgänge wird eine Transaktionsgebühr von 0,35 EUR, maximal 7,00 EUR pro Monat, berechnet.
Die Vereinheitlichung unserer Tarife in Deutschland gilt nur für die

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Shell Recharge Team

Ja, leider… Nächstbeste Karte: Hamburg Energie für 0,30 €/kWh.

2 Like

Damit lade ich dann nur noch zu Hause (28.5ct/kwh) oder am SuC (Langstrecke).

1 Like

Wirklich interessant wie die Preise aufeinmal in die Höhe schießen.

Hoffen wir das dies bei Tesla so „Günstig“ bleibt.
Zuhause ist es halt einfach am günstigsten. (25ct pro kWh) Auch wenn von den Energiebetreiber nun gegen die Balkonkraftwerke geschossen wird :smiley:

Tesla hat ja dieses Jahr schon deutlich nach oben korrigiert. Tesla wird ziemlich wahrscheinlich an den Marktpreisen dran bleiben und immer etwas unter dem Durchschnitt liegen (hoffentlich zumindest das).

Das stimmt auch. Aber nicht so extrem wie EnBw oder andere Anbieter

1 Like

Vielen Dank für den Tipp mit der Hamburg Energie-Ladekarte - gerade die Karte per Mail bestellt. :slight_smile:

Dann heißt es wohl nur noch zwei Mal über Shell laden und dann wandert die Karte ins Ersatzlager zu EnBW, der Preis von HE ist ja glücklicherweise im direkten Vergleich nicht viel höher (26,6Ct/kWh+0,35€ Startgebühr vs. 29,5Ct/kWh ohne Startgebühr).

1 Like

Mittlerweile glaube ich, dass das ganz klar Politik ist. Eine grüne Regierungsbeteiligung zeichnet sich ja doch irgendwo ab.
Dann können die Strombetreiber sagen: „Tja, die EEG-Umlage ist zu hoch“. Die wird dann gestrichen oder reduziert, sodass wieder der alte Preis von vor 1-2 Monaten herrscht.

Ich finde es gut, so langsam braucht man nur noch die EnBw Karte und der Rest erledigt sich eigentlich.

Da die Shell säulen an den Tankstellen in Kooperation mit EnBw sind, ist die EnBw Karte da sogar günstiger.

Meine Frage passt hier zwar thematisch nicht ganz, aber vielleicht könnt ihr mir ja trotzdem helfen.
Ich habe gestern auf dem Urlaubsrückweg in Dänemark eine has.to.be Säule über die Shell-App freischalten wollen, weil die mit ihrem Minutentarif bei einem 175kw Charger unschlagbar günstig erschien. Leider hat die Säule zwei Mal relativ zügig den Ladevorgang abgebrochen (ABB-Säule).
Ärgerlich genug.

In der App traf mich dann allerdings im Anschluss der Schlag: Während die einzelnen Ladevorgänge korrekt in dänischen Kronen angezeigt und „berechnet“ wurden, wird bei der Gesamtsumme oben einfach die Währung geändert und auf Euro gesetzt (Aktueller Kurs: 1 DKK =0,13€). Ich denke und hoffe, dass das nur ein Darstellungsfehler der App ist. Kann das jemand von euch evtl. verifizieren, der auch in Fremdwährungen „getankt“ hat?

Hier noch ein Screenshot: