Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Service Center Nürnberg

Ein Erfahrungsbericht.

Nach einem Unfall um Ostern rum, bei dem mich der Unfallverursacher beim Spurwechsel seitlich gerammt hat, war mein M3 nicht mehr fahrtauglich. Ich war rechts am Randstein aufgefahren und das hat sich aufs Fahrwerk ausgewirkt. Der Schaden ging quasi einmal rum ums Fahrzeug: Links vom Fahrzeug gerammt mit abgefahrenen Seitenspiegel vom vorderen Kotflügel bis zur hinteren Tür Verschrammt, rechts beim ausweichen eine Baustellenbarke erwischt, also auch der Spiegel weg und ein paar Kratzer am Kotflügel. Die nächste Barke dann zentral erwischt: Stoßstange verformt. Und natürlich die Rechte vordere Felge, mit der ich den Randstein angefahren bin.

Erstmal Standardprozedur mit dem geleasten Firmenauto… Gutachter, Anwalt zur Abwicklung, etc. Das hat fast 3 Wochen gedauert, bis der Wagen überhaupt erst ins SeC gebracht werden durfte. Obwohl der Verursacher seinen Fehler sofort eingesehen hat und es da keine Probleme gab (war ein sehr netter Herr, mit dem ich mich gut unterhalten hab, als wir an der Unfallstelle standen).

Den Termin über die App hatte ich durch die Verzögerungen deshalb schon von mir aus zweimal verschoben.

Im SeC Nürnberg kann man auch anrufen. Man kommt zwar erstmal auch auf einen Automaten, aber man kann sich durchdrücken und erreicht auch jemand ohne Warteschleife. Mit der Dame vom SeC kurz geredet, wie das abläuft und so. Ich soll das Fahrzeug (nicht fahrtauglich) einfach ein oder zwei Tage vor dem Termin hinbringen und das Gutachten am besten vorab zukommen lassen, dann können sie schon mal die Teile vorbestellen. Das Hochladen einer pdf anstelle eines Bildes in der App funktioniert, auch wenn es nicht so aussieht. :wink:

Bei der Anlieferung/ zum Termin in der App war ich dann gar nicht anwesend. Ich hatte nur kurz angerufen, ob der Wagen angekommen ist und alles passt. Das SeC hat sich dann um alles gekümmert. Termin beim BodyShop, den weiteren Transport dorthin und zurück, etc.

Aufgrund von Lieferengpässen hat die gesamte Reparatur dann doch gute 3 Wochen gedauert, wobei die eigentliche Arbeit nur in der dritten Woche durchgeführt wurde. Ich wurde zuerst angerufen, dass es leider länger dauern würde, wegen den gehlenden Teile und dann, dass jetzt alle Teile da sind und das Fahrzeug gerade beim BodyShop ist. Wenn es zurück ist, kommen noch ein paar Sachen dran, evtl. könnte ich es noch Freitag Nachmittag abholen, aber das ist nicht sicher, er wird mich gegen 4 nochmal anrufen. Der Anruf kam wie versprochen, aber es wurde dann doch Montag, bis das Fahrzeug fertig wird.

Am Montag hatte ich beruflich keine Zeit, also bin ich am Dienstag morgen mit meinem Vater (als Rentner hat er ja Zeit :wink:) nach Nürnberg gefahren.

Wie es der Zufall will, meldet der Sharan kurz vor Ankunft am SeC, dass der Reifendruck nicht mehr passt. Zunächst etwas nervös, weil er die Meldung noch nicht hatte, meinte mein Vater dann: „Naja, wir fahren ja eh in die Werkstatt. Da können die ja mal nachschauen.“

Erstmal rein, um mein M3 abzuholen. Der Herr am Empfang hatte dann noch alles fertig gemacht (Rechnung, etc.) Und meinte dann auch: „Wir waren ja schon telefonisch ein paar mal in Kontakt. Entschuldigung für die lange Bearbeitungszeit.“

Dann noch den Reifendruck des Sharan angesprochen. „Klar, kein Problem.“ Ein Mitarbeiter aus der Werkstatt hat sich darum gekümmert. Und das nicht nur oberflächlich. :+1: Er hat gleich nachgefragt, ob und seit wann die Reifen gewechselt wurden. Dann noch ein paar weitere Fragen gestellt, um die Ursache herauszufinden. Am Schluss nach dem nachfüllen, noch gefragt, ob wir wisen, wie man den Sensor mit der SET-Taste nullt, oder ob er nachsehen soll. (Ich wusste es)

Bei der Übergabe meines M3 dann. „Wir haben Ihnen übrigens noch das rechte Rücklicht auf Garantie getauscht. Kostet also nix. Aber wir haben festgestellt, dass es innen angeloffen ist, nachdem wir es in die Halle gefahren haben.“ :+1:

Mein M3 sieht wieder Top aus und endlich konnte ich es wieder haben.

Und mit dem Service Center Nürnberg, bin ich voll zufrieden.

9 Like

Das mit dem Serviccenter Nürnberg kann ich nur bestätigen. Ich hatte ein Problem mit der Klimaanlage meines Model S und das wurde innerhalb eines Tages (hatte einen Loaner bekommen) zu meiner vollsten Zufriedenheit auf Garantie repariert. Des weiteren war der Fahrzeuginnenraum danach perfekt gereinigt. Telefonischer Kontakt lief absolut reibungslos.

Bin mit Nürnberg vollstens zufrieden. Die nehmen sich auch mal Zeit, wenn ich mal wegen einer Frage vorbei komme … na OK, ich wohne ja nur 35 km entfernt.

3 Like

Heute im SEC Nürnberg erlebt.
Habe vor 4 Wochen ein Ersatzteil für mein Fahrzeug bestellt, gestern bei einem Gespräch wegen einer anderen Sache wurde mir bestätigt dass das ET vor Ort ist und ich es abholen kann. Heute bin ich nun 88km nach Nürnberg gefahren, wo mir zuerst gesagt wurde dass das Teil nicht vor Ort ist. Auf meine Frage was dann diese Aussage von gestern soll, wurde nochmals gesucht, um mir nach 35 Minuten zwar ein Ersatzteil zu zeigen dass aber nicht dem von mir bestelltem entsprach. Meine Frage ob man mir dann das Ersatzteil wenn es den mal da ist, aus Goodwill und als Entschädigung für 3 h die ich in den Sand gesetzt habe, portofrei zugesendet werden kann, wurde mit einem lächeln verneint…TESLA war mal ein Garant für guten Kundenservice. .jetzt aber leider nur noch lächerlich…schade. Ich werde bestimmt keinem den Kauf eines TESLA mehr empfehlen…