Serienproduktion des Model 3

Dass TESLA mittlerweile eine stabile Massenproduktion des Model 3 unterhält, anerkennt jetzt auch Bloomberg: seit heute ist der Model 3-Tracker eingestellt. Stattdessen wird nun eine Umfrage durchgeführt unter Model 3-Besitzern zu Qualität und Zufriedenheit. Man darf wohl gespannt sein, ob ab Herbst dann mit Inbetriebnahme der GF 3 in Shanghai erneut eine öffentliche Begleitung des Produktionshochlaufs des Model 3 in China und des Starts der Model Y-Produktion erfolgt.

Gemäss Tesla-Quartalsberichten ist es ca. 20%. D.h. je mehr Model 3 Tesla verkaufen kann, umso höher die Wahrscheinlichkeit für einen Gewinn.

Laut model3vins.com ist das aktuell mit den VIN ziemlich abflauend.
Entweder hat Tesla genug auf Vorrat oder aber die VIN Registrierungen haben jetzt keinen großen Einfluss mehr auf z.B. den abgestellten bloomberg tracker und die Medien und fällt deswegen ab.

Höchste jetzt bei 434309.

Aktuell produziert sein könnten ca. über 280.000 Stück.

218.000 waren es Ende Q1/2019

  • 13 Wochen zu je ~5.000 Stück = 65.000 Stück.

Der Vollständigkeit halber hier auch nochmal:

72.531 Model 3 in Q2/2019 produziert heisst:
Bei allen verschiedenen Varianten - US / Europa / Asien und Right Hand Modellen
bei 13 Wochen = ~ 5.579 Stück Produktion pro Woche

03.05.: 1461 neue VINs, höchste 408785
04.05.: 488 neue VINs, höchste 409273
10.05.: 442 neue VINs, höchste 409715
12.05.: 9747 neue VINs, höchste 419462
20.05.: 1533 neue VINs, höchste 420995
31.05.: 3332 neue VINs, höchste 424327
05.06.: 4967 neue VINs, höchste 429294
11.06.: 5015 neue VINs, höchste 434309
22.06.: 1580 neue VINs, höchste 435889
03.07.: 5344 neue VINs, höchste 441233



(aus dem Model 3 schlägt sie alle-Thread)

  • chinesischer Lieferant muß ab August doppelt soviele Relais-Komponenten für das Model 3 liefern wie bisher
  • alleine die geplante Produktion in der GF3 könnte das nicht erklären
  • Fred bezweifelt, daß es möglich wird, in Zukunft nochmal doppelt soviele Model 3 wie bisher auszuliefern

Mein erster Gedanke war:

  • vielleicht kommt das Model Y früher als gedacht?

Was ändert die mögliche Produktionskapazität mit der Modellvariante?
Ob doppelt so viel Model 3 oder 50/50 Model 3/Y ist egal, außer mehr Rüstzeiten bei Variante 2.

Die Frage ist doch nur, können die überhaupt noch mehr bei guter Qualität und ohne die GF3?

Danke für das rüber schieben von dem Link. An das Y habe ich auch gedacht, baulich im Grunde ein und das selbe für die Produktionslinie - der Markt wird das Y aufsaugen wie ein Schwam.

Aus dem Aktien-Thread :

Meine Gedanken dazu

sowie:

die Quartals-/Monats-/Wochenzahlen zum M3

03.07.: 5344 neue VINs, höchste 441233
07.07.: 5244 neue VINs, höchste 446477
12.07.: 3051 neue VINs, höchste 449528



Und noch mehr VINs registriert von Tesla:

05.06.: 4967 neue VINs, höchste 429294
11.06.: 5015 neue VINs, höchste 434309
22.06.: 1580 neue VINs, höchste 435889
03.07.: 5344 neue VINs, höchste 441233
07.07.: 5244 neue VINs, höchste 446477
12.07.: 3051 neue VINs, höchste 449528
20.07.: 25336 neue VINs, höchste 474864



Ich vermute jetzt mal ganz dumm, dass Sie durch die Preissenkung über 25336 Bestellungen bekommen haben.
Das würde ich sehr schön finden. Bei dem Preis jetzt aber auch kein Wunder. :slight_smile:

Inhalt gelöscht

PS: damit wäre der „Backlog“ aus 518T brutto-Reservierungen bzw. zum Produktionsstart Q3’17 noch 455T netto-Reservierungen
abzüglich danach Stornierungen in ein paar Wochen global endgültig abgearbeitet.
siehe dieses Quartal nun auch Rechtslenker.

Da diese Aussage grundfalsch ist, verwarne ich Dich. Ich alleine kenne gut 5 Personen welchenoch nicht bestellt, aber auch noch nicht storniert haben.
LGH

nein, ich kenne noch einige die reserviert aber noch nicht bestellt haben.

Mich z.B., da ich die Entwicklung bei Tesla noch abwarten möchte und auf ein RWD spekuliere.

Ich kenne da auch einen, der allerdings ebenfalls einen Neo reserviert hat und vom Preis her eher mit diesem liebäugelt. Aber wer weiss, bei der nächsten Preissenkung nimmt er vielleicht das M3 :slight_smile:

Auch ich habe noch eine Reservation offen. Bestellung folgt bald.

passend zu den hier bestens bekannten 3 Grafiken von @KaJu.

Aktualisierung:

wednesday new VehicleIdentificationNumbers
474.864* ! VINs/FINs für das M3 sind Stand Mittwoch registriert

  • 291.168 bis 31.03.'19 produziert wie bekannt laut deren eigenen Quartals-Angaben
    = 183.696 Differenz seit 1.7.'19 noch zu produzieren
    bei rd. 63T in Q1 + rd. 72,5T in Q2 + ca. 78T in Q3 + ca. 84,5T in Q4 ergibt ca. 300T in 2019
    könnte dieser geplante Vorlauf ungefähr etwas mehr als ein halbes Jahr reichen, also wohl bis Mitte Januar '20.

*davon beantragt für international rd. 129.000 d.h. 27%
aus Januar 44.900 + Februar 10.800 + März 9.900 + April 33.100 + Mai 3.400 + Juni 500 + Juli 29.800
(bekannte Quelle twitter.com/Model3vins)

Du verstehst es wohl absichtlich nicht. Allein unser Model 3 hat dazu geführt, dass mehr als eines, von einem Nichtreservierer bestellt wurde.
LGH

@Healey; was genau ist Dein persönliches Problem?
Lese oder Verstehens-Schwäche, gar Kombination.

Wo ist in meinem neuen Posting der Bezug zu von Dir nochmals erwähnt „Reservierungen“…
N i c h t existent !