Sentry Mode - Top

So, heute meinen USB Stick zurück erhalten. 5 Garageneinbrecher haben alle mal nett in meinen Y geguckt, bevor sie Nachbars Auto mitgenommen haben…

Bei meinem alten Tesla hatte ich noch die Aufnahme Zuhause abgeschaltet um die Nachbarn nicht zu nerven - beim neuen bin ich nicht dazu gekommen - werd sie wohl auch weiterhin anlassen.

41 „Gefällt mir“

Ist schon merkwürdig, dass es sich in der KFZ Knacker Szene noch nicht herumgesprochen hat, dass ein Tesla nette Videos aufzeichnen kann.

2 „Gefällt mir“

Naja, zu Zeiten von Corona mit Mund/Nasen-Schutz und evtl. einer Mütze und der obligatorischen Sonnenbrille hätten die Aufnahmen nicht viel gebracht. Zudem nicht jeder 24/7 Sentry eingeschaltet lässt und man das vorab schnell testen kann, ohne auf einer Aufnahme verewigt worden zu sein. :wink:

1 „Gefällt mir“

Wir wollen das Video sehen :slight_smile:

17 „Gefällt mir“

Bestimmt wirst du jetzt - wegen unerlaubter Videoaufnahme und Verstoß gegen die DSGVO - zu 10 Jahren Haft verurteilt … und weil unerlaubte, wird die Aufnahme dann vor Gericht gegen die Diebe nicht zugelassen … :wink:

4 „Gefällt mir“

Und kommst mit den Dieben in die selbe Zelle…

7 „Gefällt mir“

Ist also der Sentry Mode aktuell nicht „legal“ in Deutschland zu betreiben?

1 „Gefällt mir“

Niemals, hier in DE gibt es Täterschutz.
In den Knast geht nur der, der die Aufnahme gemacht hat.
Die richtigen Täter klagen dann noch und bekommen viel Geld :wink:

11 „Gefällt mir“

Darum streiten sich meines Wissens alle.
Weil es wird nur bei gefährlich nahem reinschauen / dranlehnen an das private Eigentum aufgezeichnet (was meines Erachtens okay ist), aber der Hinweis auf dem Display ist halt von außen u.U. nicht deutlich sichtbar genug.

Aber das ist ein anderes Thema.

Hallo, nein das Video zeige ich besser nicht - sonst gibts tatsächlich Probleme. Einer von denen hat tatsächlich gesehen, dass Video aufgezeichnet wird und sich dann die Hände vors Gesicht gehalten…

Der Sentry Mode nimmt nur „anlassbezogen“ Videos auf und zeigt dies durch den Scheinwerfer und Meldung an. Damit ist die Videoaufnahme legal und verwertbar. Genauso, wenn man einen Dashcam Clip speichert weil einem jemand aufgefahren ist oder ausgebremst … was auch immer.
Nicht legal und dann auch nicht verwertbar (als einziger Beweis) ist, wenn ständig aufgenommen wird.

Der Hinweis auf dem Display und das Geblinke finde ich nicht ganz so gut - bin froh dass die nicht mein Auto geöffnet haben um an den Stick zu kommen.

7 „Gefällt mir“

Richtig…nicht legal :man_shrugging:

1 „Gefällt mir“

Wenn ich sowas wie das hier lese, bestärkt mich das wieder einmal in meinem üblichen Verhalten:

Sentry immer an, sobald das Auto nicht in meiner eigenen Garage steht (und dort auch nur aus, um Strom zu sparen). Nach dem Einsteigen ins Auto prüfe ich generell alle Aufnahmen und lösche sie sofort, ausser es ist was passiert.

Und das ist es schon einmal, als mir jemand seine Tür reingeknallt hat und dann seelenruhig weggegangen ist. Die Polizei war begeistert von der Aufnahme und hatte den Übeltäter 2h später am Arsch und er musste den Schaden von 2000 Euro bezahlen und zusätzlich noch 500 Euro Strafe wegen Fahrerflucht. Danke, Telsa.

Ob solche Aufzeichnungen legal sind oder nicht, ist mir wirklich sowas von scheissegal.

35 „Gefällt mir“

Bestimmt nicht, wenn du saftige Bußgelder wegen Verstoß der DSGVO. Da sind die 500€ unter Umständen Peanuts gegen.

1 „Gefällt mir“

Doch, ich schrieb, es ist mir scheissegal. Dazu stehe ich. Wie gesagt lösche ich alle Aufnahmen sofort beim Einsteigen, wenn sie keine Sachbeschädigung oder ähnliches anzeigen. Andere Aufnahmen werden sofort inklusive Anzeige der Polizei übergeben (bisher nur einmal vorgekommen). Täterschutz ist mir ein Greuel.

Wenn nun ein Passant oder Fenstergucker meint, mich deshalb verklagen zu müssen: Nur zu. Ich habe einen guten Anwalt (ein guter Freund von mir noch dazu), der meine Meinung diesbezüglich teilt und ein paar 1000er riskiere ich in so einem Fall ohne mit der Wimper zu zucken.

Standpunkt erschöpfend erläutert hoffe ich.

31 „Gefällt mir“

Na das ist doch mal was, jemanden der tausender zu viel hat.

TEILWEISESCHERZHAFT_AN
Darf ich dich anzeigen wegen Verstoß meiner Rechte nach DSGVO und wir lassen dass dann bis in die höchsten Instanzen durchklagen. Wenn der EUGH das dann beurteilt hat, haben wir endlich dank deiner Kohle ein verlässliches Urteil, an das man sich halten kann. :grinning:
TEILWEISESCHERZHAFT_AUS

1 „Gefällt mir“

Bleib locker…ist halt in Deutschland so. Deinen Standpunkt kann ich sowas von verstehen und akzeptieren. Ist trotzdem illegal :joy:

Die anlassbezogene Aufnahme ist doch das entscheidente Kriterum hier. Sonst dürfte man ja auch keine Kameraüberwachung an beliebigen anderen Objekten installieren.

5 „Gefällt mir“

Darf man auch nicht. Dein Grundstück darfst du Aufnehmen, aber alles was außerhalb deines Grundstücks sichtbar ist, muss geschwärzt sein. Im öffentlichen Raum darfst du gerade mal ein Video deiner Familie drehen, alles andere benötigt die Zustimmung der aufgenommenen Personen in vorhinein.

ABER wenn der Tesla nur bei einer richtigen Bedrohung, also jemand erschüttert das Auto oder ein Kratzsensor schlägt an, dann könnte man ein Video machen, meines Erachtens DSGVO konform. Die Niederländer haben ja die neue Version des Wächtermodus dahingehend gelobt, ob unsere Behörden das auch so sehen?!?!?!?

2 „Gefällt mir“

Bitte eine Quelle, am Besten ein Gerichtsurteil wo eine Privatperson verurteilt wurde, weil sie während privater Videoaufnahmen andere Personen aufgezeichnet hat.

7 „Gefällt mir“

Bisher war doch immer so, das die Polizei sehr froh und dankbar über Dashcamaufnahmen war, ohne das es eine Strafe dafür gab.
Der Rest ist „typisch deutsche Diskussion“.

15 „Gefällt mir“