Secret Master Plan - Part 2

Jetzt hatten und haben wir ja alle unseren Spaß beim Unveiling des Model 3 und diskutieren eifrig über Ausstattungen, Preise etc. Auch das Thema Produktion wird hier und in der Presse behandelt und ist logischerweise kritisch.

Ich gehe mal davon aus, daß zwar eventuell die schiere Menge an Reservierungen für Tesla überraschend ist, das Problem der Produktion aber längst bekannt war und als beherrschbar gilt. Andernfalls müßten jetzt im Silicon Valley die Leute reihenweise Seppuku begehen.

Vereinfacht betrachtet muß also Model 3 „nur“ noch produziert werden; und dann? Der geheime Masterplan Teil 1 wäre dann erfüllt, Elon Musk also mit Mitte 40 Rentner?

Was glaubt Ihr was dann kommt? Ich bezweifle, daß Elon Musk längerfristig CEO eines Autoherstellers sein wird, um sich mit den Niederungen des Tagesgeschäfts zu befassen. Was aber dann? Ein Vorschlag:

  • Produktionsstart Model 3;
  • Nachweis einer funktionierenden Nachfrage für Elektroautos (notwendig für Einstieg der anderen OEMs);
  • Einstieg etablierter OEMs in den E-Massenmarkt (bedingt ausreichende Ladeinfrastruktur);
  • Einigung auf gemeinsame Ladeinfrastruktur;
  • Ausbau Ladeinfrastruktur gemeinsam mit OEMs, d.h. Nutzung der Cash Flows des etablierten Automarktes.

Spätestens jetzt müßte es für Elon Musk langweilig werden, jetzt ist die Zeit der Optimierer, der Manager und Industriespezialisten. Er will aber die Welt revolutionieren.

Er verabschiedet sich aus dem aktiven Tesla-Geschäft und gründet ein Start-up für Schwarmintelligenz.
Ziel ist die Vernetzung der fahrenden Autos und so die Einführung „echten“ autonomen Fahrens und damit auch die Option Autos tatsächlich zu sharen. Hierzu nutzt das Start-up die Ergebnisse der Google-Autos. Die Schwarmintelligenz wird notwendig sein ob der schieren Menge an Autos und den hierzu notwendigen Prozessen und Entscheidungen.
Parallel erfolgt der Aufbau sogenannter virtueller Kraftwerke, d.h. die Zusammenschaltung vieler kleiner unabhängiger Stromproduzenten insbesondere auf den unteren Stromnetzebenen (lokal) und die Bereitstellung von Strom unabhängig von zentralen Ladepunkten basierend auf Storagelösungen.

Was denkt Ihr was Elon Musk machen wird?

er setzt sich auf dem Mars zur Ruhe, geniesst seinen orangen Vorgarten und schaut auf die Welt herunter, wie die trotz seiner Bemühungen den Bach runter geht…

…im Ernst. Wollen wir wirklich diskutieren, was Elon dann macht? Wahrscheinlich hat er dann wieder eine zündende Idee oder verfolgt seine anderen bereits angeteigten Ziele :open_mouth:

Habt Ihr Langeweile? :wink:

Die überbrücken doch nur die Wartezeit bis zum Model 3 :laughing: :mrgreen:

Und als ob sich der Workoholic Elon Musk zur Ruhe setzen würde.
Der würde dann vor Langeweile sterben.

Da du offensichtlich noch nichts von SpaceX und Musks Marsmission gehört hast, kann ich dir diese Artikelreihe nur wärmstens empfehlen:
http://waitbutwhy.com/2015/05/elon-musk-the-worlds-raddest-man.html
Seitdem ich diese durchgelesen habe, bin ich der vollen Überzeugung, dass Elon Musks Pläne vollkommen unterstützenswert sind.

Er baut einen Hyperloop an die Ostküste, um genug Fachpersonal für seine Fabriken anzulocken. Die können dann bequem die paar tausend Kilometer zur Arbeit düsen und nach einer 3 Tagesschicht wieder für 4 Tage zurück zur Familie.

Mir wird auch nie langweilig.

Frank

Mir ist die Zeit bis zur Auslieferung auch zu lang, deshalb mache ich hier mal mit:

Mein Tip: Tesla wird als erstes Unternehmen in der Lage sein, einen Raumschiff mit Überlichtgeschwindigkeit zu bauen. Sie werden das als eine Art Pendelverkehr zwischen hier und dem Mars einsetzen. Wir können dann Urlaub auf dem Mars machen. In einem zweiten Schritt, wird das Reichweitenproblem der Raumschiffe gelöst. Dann können wir nach Alpha Centauri, wo der künftige Konzernsitz von Tesla zu finden sein wird.

Wer bietet mehr ?

Wenn ich mich recht erinnere, möchte Elon Musk sich, sobald das Geschäft bei Tesla zur Normalität wird, dort etwas zurückziehen und sich voll auf SpaceX und die Marspläne konzentrieren (BFR, Big Fucking Rocket; 200Tonnen in den LEO bei voller Wiederverwendung, und MCT, Mars Colony Transporter). Immerhin soll SpaceX 2025 die ersten Menschen zum Mars bringen, wie erst letztens von ihm nochmal angedeutet wurde.
Naja, warten wir erstmal Freitag nacht ab, wenn mit CRS-8 die nächste Versorgungsmission zur ISS stattfindet und diesmal hoffentlich die Seelandung der ersten Stufe klappt :slight_smile: