Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Screenshot von beiden Displays - Hidden feature?

Hallo

Vielleicht bin ich ja der einzige hier, der das (noch) nicht wusste, aber mein SeC hat mich heute darauf hingewiesen, dass man jederzeit während der Fahrt einen Screenshot beider Displays machen kann – rechte untere Lenkradtaste 5s gedrückt halten… War mir nicht bewusst. :astonished:
Es geht darum Situationen festzuhalten, in denen sich der AP(2) irrt bzw. unerwartetes Verhalten zeigt (Phantombremsungen usw.).

Die Screenshots lassen sich im SeC dann per OBD-Schnittstelle auslesen und ans Engineering zwecks Verbesserung des AP(2) weiterleiten. Alkerdings werde das viel zu selten gemacht, obwohl diese Daten sehr nützlich wären.

Das kannte ich in der Tat noch nicht.
Wundert mich nicht, dass es zu selten praktiziert wurde, denn der Shortcut scheint nicht dokumentiert zu sein.
Was wohl passiert, wenn man alle vier Knöpfe mal länger drückt :question:

Dann wirst Du mit dem Sitz nach oben geschossen und landest wieder mit Fallschirm:)

Egal ob AP oder ein anderes Problem: Nicht nur die Screenshots selbst sind für die Analyse nützlich, sondern sie werden auch gern als Marker verwendet, um den Moment, in dem das Problem auftrat, im Log wieder zu finden. Wenn Ihr einen Fehler meldet und dazu sagt, dass Ihr zum fraglichen Zeitpunkt einen Screenshot gemacht habt, lässt sich das Problem schneller einkreisen.

Leider ist es nicht möglich, selbst auf die Screenshots zuzugreifen. Und ja, es ist wohl als „hidden feature“ gedacht, denn es gibt keinerlei Feedback über den erfolgten Screenshot. Das Auslesen erfolgt in der Regel nicht über die eine Onboard-Schnittstelle, sondern online.

Hallo Volker.Berlin,

Da du von diesen Screenshots auch weißt, funktionieren diese also auch beim AP 1 bzw. älteren Model S Fahrzeugen? Wußte ich bislang auch noch nicht.

Gruß

Kurt

Ja, das gab’s schon im Jahr 2013 mit AP0. Aus Gründen, über die ich nur spekulieren kann, will Tesla das Wissen über dieses Feature offenbar nicht weiter verbreiten.

Dann spekulier doch mal :slight_smile:

Danke für deine schnelle Antwort. Habe wieder was dazu gelernt.

Gruß

Kurt

Dann sollten wir es aber umso mehr tun!

Nochmal, laut meinem SeC-Werkstattchef, funktionierten die Fixes gut, wenn sie denn weitergeleitet bzw. von den Kunden auch gemeldet werden. Jedenfalls wirkungsvoller als ein Tweet an EM…

Gibt’s dann eine Meldung, dass der Screenshot erfolgt ist? Oder irgendwas anderes als Rückmeldung der Fahrzeugs? (ich hab’s noch nicht probiert)

Nope, (eben) leider nicht.

:laughing: :laughing: :laughing:
Probier ich nachher gleich aus :wink:

Guten Flug

Danke :wink:

Dieser Knopfdruck für Screenshots ist wahrscheinlich deshalb „geheim“, weil es doch den normalen Bug Report Sprachbefehl gibt, der neben Screenshots ebenfalls eine Aufnahme der Symptombeschreibung aufnimmt und somit für Tesla vielsagender ist:

Diese Screenshots werden sich genauso aus den Logs auslesen lassen. Der Befehl muss wie oben geschrieben auf Englisch sein, der gesprochene Beschreibungstext danach allerdings auf Deutsch, so wie ich die Anzeige der Spracherkennung im Tachodisplay deute (eben getestet).

Wieso muss der gesprochene Text auf Deutsch sein?

Achsoooo, da wird gar kein Soundfile aufgenommen. Die Beschreibung des Bugs wird per Spracherkennung zu Text. Ok. Darauf muss man erstmal kommen.

Genau, sonst steht da nur Quatsch. Das Stichwort „Bug Report“ o.ä. wie oben beschrieben wird zwar wegen der deutschen Erkennung ebenfalls zu Nonsense Text, wird aber beim Beenden der Aufnahme trotzdem korrekt erkannt. :slight_smile:

Bekommt man da denn wenigstens irgendein Feedback dass die Aufnahme erfolgt ist? Ich meine, woher soll man wissen wie lange das Ding den Sound mitschneidet?

PS Die Variante mit dem Schleudersitz ist nur bei geöffnetem Pano empfehlenswert. :smiley:

Hast du überhaupt schonmal die Sprachbefehle benutzt? Da kommt rechts im Dashboard immer Feedback mit Echtzeitübersetzung:

  • Knopf am Lenkrad einmal drücken, rechts kommt das Sprachbefehl Symbol.
  • Dann sprechen, zB: „Bug report - Seitenspiegel links klappt nicht ein.“ Während man spricht, übersetzt der Wagen die Sprache in Text. Das Wort „Bug report“ wird dabei erst falsch umgewandelt, da es nicht Deutsch ist.
  • Knopf am Lenkrad nochmal drücken.
  • Das falsch erkannte Wort für „Bug report“ springt zurück in die richtige Übersetzung und es kommt eine Bestätigungsmeldung „Vielen Dank für Ihr Feedback.“

Warum erkläre ich das eigentlich? :laughing: Probiers doch selbst aus.

Danke! Klar habe ich sie benutzt, allerdings nur um Musik zu hören oder ein NavigationsZiel einzugeben.
Zudem hatte ich gestern ein Video auf YouTube gesehen, das besagte, dass ein es einen Bug gebe weil ein Bug Report nicht möglich sei.

Ganz vielen Dank für die super Veranschaulichung, sogar mit Screenshot :slight_smile: :slight_smile: :slight_smile: