Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Schweiz: Welche Wallboxen nutzt Ihr?

Hallo,

wir gehen gerade mit verschiedenen Dingen schwanger: Wärmepumpe für’s Haus, Photovoltaik für’s Dach und BEV für die Garage.

Ich habe mich nun ein Weilchen belesen und sehe, dass die Integration einer Wallbox (bzw. dann zwei Wallboxen für 2 Autos) mit PV etc. nicht trivial ist. OpenWB, Zappi, go-E, Easee - lauter Worte, die ich vor 1 Woche noch nicht mal kannte, sind mir nun zu engen Freunden geworden :wink:

Allerdings ist die Schweiz ja nicht Deutschland, keine Förderung, evtl. schlechtere Verfügbarkeit, weniger Support - wie machen das die Schweizer BEV-Fahrer? Könnte Ihr mal berichten, was Ihr installiert hat, gerne auch in Hinblick auf Lastverteilung und Photovoltaik?

Cheerio aus der Innerschweiz!

Hallo Miesmacher,

wenn du gleich die „Generalsanierung“ planst, dann überlege doch, ob du nicht alles aus einer Hand nimmst: Wechselrichter und Ladestation bspw. von SMA, die dann direkt miteinander reden. Angeblich soll auch der NRG Kick mit SMA- und Fronius-Wechselrichtern reden können.
Ich schleiche gerade um diese Wallbox herum, da diese Lastmanagement kann (nur 11kW-Anschluss in der Garage aber 2 E-Autos).
Von der Wärmepumpe habe ich leider Ahnung.

MfG stahlone

Da ich deine Situation nicht genau kenne; warum lässt du dich nicht von einer dafür spezialisierten Firma beraten. Meine Kollegen machen das echt gut und sind sehr kompetent :+1:

Ich bin ebenfalls in der Planung für Wärmepumpe, Photovoltaik, evt Speicher und Ladestation (für 2 BEV’s) - Wird im Zuge eines Komplettumbaus realisiert. Daher interessieren mich die Empfehlungen ebenfalls. Gerne auch Unternehmen, die eine gute Komplettberatung anbieten.

Naja, aus einer Hand heisst ja nur, dass irgendein Kumpel irgendeines Typs dann den Auftrag bekommt. Die machen das ja alle nicht selber, obwohl sie natürlich nach aussen hin so tun. es wird dann suggeriert, man bekäme das komplettere Angebot, aber im Zweifelsfall schiebt’s dann doch der eine auf den anderen und ich (was der grösste Nachteil ist) muss mir dann beispielsweise irgendeine Mist-Wallbox an die Wand dengeln, nur weil der Wallbox-Experte meines PV-Anbieters vor dieser spezifischen Firma den grössten Rabatt bekommen hat. Jaja, ich geb’s zu, bin manchmal desillusioniert.

SMA kannte ich gar nicht (danke für den Hinweis), das schaue ich auch an. Aber dann muss es auch jemanden geben, der das Ganze installiert und aufsetzt…

Ich war am Anfang (mit WP und PV) ganz naiv und habe da teils eigenartige Dinge erlebt, beim Versuch aus einer Hand. Ist aber halt gerade ein Anbietermarkt, da muss man sich weniger bemühen. Wenn Du schreibst „meine Kollegen“, habe ich da was Spezifisches verpasst oder beziehst Du Dich einfach auf den Berufsstand der Elektriker?

Du bist aus Sursee? Naja, dann kennst Du ja die üblichen Verdächtigen. Von CKW habe ich eine Art Komplettangebot, aber die wollen halt auch manche Sachen mehr und manche Sachen weniger verkaufen. Gerne eine Luftwärmepumpe, weniger gern eine Erdwärmepumpe, etc.
Sigmatic war ich auch mal, das war (s.o.) etwas eigenartig. Mit Grünenwald telefoiere ich morgen nochmal.
Ich habe halt null Bock auf eine 08/15-Lösung, und ich denke, das beisst sich dann mit dem Gedanken einer Komplettberatung. Letzten Endes sind das ja einige Schnittstellen (WP zu bestehender Heizung, PV zu WP, PV zu BEV, PV zu Hausinstallation, Erdsonde zu WP,…) und das schreit geradezu nach Problemen :wink:

2 Like

Wir sind gerade am bauen und deshalb kann ich noch keine Erfahrungswerte beisteuern aber es wird (Stand jetzt) 2x die easee home werden. Grund: 1/3 Phasig umschaltbar und zusammen mit dem solar manager ideal zum PV laden. Mit dem solar manager kann dann auch gleich die WP gesteuert werden etc.

Gruss

Ja, das fand ich auch ganz interessant - aber dann merke ich immer, dass ich vom Gesamtsystem einfach zu wenig verstehe, wenn ich dann hier über das Cloud-API-Problem lese (Einbindung Easee-Wallbox - openWB Forum) frage ich mich, wie relevant das ist und merke, dass ich in der Luft hänge. Tatsächlich habe ich diesen Thread begonnen, weil mich das „Easee ist die Lösung“/„Easee ist doch nicht die Lösung“ so ratlos zurückgelassen hat.

Hatte Kontakt mit dem Entwickler des solar manager und hab mir auch ein paar Videos dazu angeschaut… klingt und sieht alles sehr einfach aus (fast plug and play) aber wie gesagt, leider kann ich es noch nicht sicher sagen.
Die Kommunikation der easee mit dem sm und dem ganzen Haus soll problemlos gehen und die Abfrage ist alle 3sek, also gut zum regeln beim Laden.

Edit: Betreffend der Einbindung: so wie mir dies erklärt wurde und wie ich es nachgelesen habe und Foren etc, funktioniert dies problemlos. Die easee wird dann über den solar manager gesteuert und geregelt. Die Einbindung in diesen dauert ein paar Minuten… Die Verbindung der easee wird dann nur für Updates etc. gebraucht.

Ich selber arbeite in in der Hoch- und Höchstpannungsverteilung. In meinem Konzern gibt es auch eine Firma die spezialisiert ist auf genau das was ihr sucht. Da ich dadurch nicht neutral wirke, werde ich hier keine Werbung machen. Sollte sich trotzdem jemand dafür interessieren, dann gerne per PM.

1 Like

Was ich jetzt auch interessant fand - und nur so nebenbei:
Ich hatte mich über 11kW vs 22kW belesen, und da taucht ja die Frage des Hausanschlusses auf. Klar braucht niemand 22kW, so wirklich, aber ich fand das dann gut, dass ich von meinem Versorger (CKW) doch schnell und klar informiert wurde, was möglich ist (bis 63A/43.5kVA) und auch was das kosten würde (von ~17kVA auf ~43kVA wären das eine Aufstockung um 26kVA à CHF 215.40 pro Einheit also ~CHF 5’600. Das lohnt sich nicht, auch nicht die 34kVA-Variante.

ich nehme nur die Tesla Wallbox um die Frage zu beantworten, und ich habe einige!

1 Like

Interessantes Thema. Denn klar kann man sich mit OpenWB etc. was zusammen"basteln" bzw. -programmieren, aber eine einfache Standardlösung à la Plug and Play, welche sich auch mit verschiedenen Komponenten bzw. Marken versteht, wäre echt toll. Denn nicht alle haben den Luxus, auf der grünen Wiese anzufangen.

Ähh, die openWB Box unterstützt doch nun wirklich jede Menge Marken (unterer Teil der Feature Liste):
Features – openWB

1 Like

Das schon - aber das kann ich mir nicht selber basteln und ich will das eigentlich auch nicht.
Und dann landet man im Zweifelsfall zwischen allen Stühlen. Erschwerend kommt dazu, wenn man das Ganze aus der Schweiz macht, weil dann oft (und ich beziehe mich da nicht auf OpenWB, mit denen habe ich keine Erfahrung) noch wesentlich weniger Engagement reingesteckt wird, weil man von den Marktgegebenheiten keine Ahnung hat, weil manche Sachen anders laufen und sich dessen niemand bewusst ist, etc.
Ich denke, alle (mehr oder weniger) hätten gerne eine individualisierbare, universelle Lösung aus einer Hand mit einem kompetenten Ansprechpartner. Und die Kosten wären sicherlich für viele Leute zweitrangig. Das Problem ist, dass das halt immer schwierig bis unmöglich ist.

Ich habe mich für die Zappi entschieden, klappt prima mit unserer 18,75 kwp PV (SMA Wechselrichter)
Inkl. dem Teil welches man mit dem Router verbindet & somit die Box vom Handy aus steuern kann und sie sich regelmäßig updatet (ich glaube ‚Harvey‘ o.ä heißt das Teil)
Bis auf den Namen :wink: bin ich sehr zufrieden und man kann sie - sinnvoll ? - auf 22 kw umstellen lassen.

Genau das war die OpenWB für mich. Hab vor zwei Jahren das gleiche gemacht wie du und bin nun absolut zufrieden damit zusammen mit WP und (Fronius) PV.

Hände weg von alles-aus-einer-Hand, die gehen nicht auf deine Bedürfnisse ein und wollen immer nur die gleiche, angeblich optimale Konfiguration verbauen weil sie vom Rest keine Ahnung haben. Frag mal nach Phasenumschaltung, dann merkst du schonmal, wer keine Ahnung hat :wink:

Hände ebenfalls weg von „Optimizern“ auf dem Dach à la SolarEdge, deren Marketingversperechen technisch nicht haltbar sind.

Kommt doch in Winti vorbei um euch unsere Konfiguration anzuschauen, @Miesmacher @Luki :wink:

Danke für dein Angebot tornado, wenn es bei uns näher kommt, melde ich mich

Deine Sorgen sind absolut unbegründet.

Ich habe seit 2 Jahren die OpenWb. Kein basteln oder Programmierkenntnisse erforderlich, Updates zuverlässig „over the air“, sehr guter Service und Support, mehrere Fahrzeuge gleichzeitig ladbar.

Ich lade z.B. überwiegend von meiner Solaranlage, gesteuert durch OpenWB mein MS und unsere ZOE. Schau doch mal in das Forum von OpenWB und überzeuge Dich selbst: openWB Forum - Foren-Übersicht

Ich wohne grenznah zur Schweiz und kann Dir gerne eine Besichtigung anbieten. Schreib einfach eine PN.

Noch ein Hinweis zu „alles aus einer Hand“ (auch wenn ich Deutscher bin :slight_smile: ):
Mein Elektriker meinte, dass er gern die Boxen von ABE verbaut, da der Kunde da nichts selbst machen kann und er dann immer kommen muss - das bringt Umsatz.
Dass er so offen war lag daran, dass er mir seine ABE ohnehin nicht verkaufen kann, da ich eine openWB bestellt habe und ich einen freundschaftlichen Draht zu ihm habe.

Wollte nur darauf hinweisen, dass „alles aus einer Hand“ auch solche ungeahnten Nachteile haben könnte(!).

Harvi? https://myenergi.de/produkte/kabellose-leistungsmessung-mit-harvi/
Misst der nur oder kann man mit diesen Messungen auch irgendwas triggern (will man das überhaupt?).

Ja, wer wohl auf „Zappi“ und „Harvi“ gekommen ist…?
Hast Du sie auf 22kW laufen?


Ja, ich bin ja da auch Skeptiker.

Hast Du da einen guten Link zur Hand? Falls nicht, dann google ich mich durch, auch keine Sache. Deinen Thread lese ich gleich auch noch…

Vielen Dank - das wäre eine Supersache. Tatsächlich bin ich gelegentlich meine Schwiegermutter im Thurgau abholen/zurückbringen, so dass das tatsächlich eine Option ist. Ich PM Dir mal, wenn das wieder näherrückt (~2 Wochen). Bin geimpft :wink: (was auch bei einem allfälligen Grenzübertritt - @Kaubackes Angebot - hilfreich ist).


Da hatte ich auch schon reingelesen, das Ding scheint aber zu sein, dass Ihr in D ja die KfW-Förderung habt, die die Wallbox-Hersteller nun leicht stresst.

Aber auch Dir meinen Dank und ich wollte schon immer mal auch die Höhenbezugspunktbrücke anschauen :wink: Im Ernst, ich PM Dir demnächst mal.

ich werde das wohl demnächst machen, vielen Dank! Aber erst, wenn die Schwiegermutter wieder zuhause ist.


Wir hatten mal so eine ISDN-Anlage in der Firma, da hätte theoretisch zur Umstellung von Sommer- auf Winterzeit der Techniker kommen müssen (und umgekehrt).

LOL, also ich denke immer, die Schweizer haben in D einfach eine schlechte Presse. Ich selber bin auch aus dem grossen Kanton (vulgo: Deutschland) und inzwischen schon 15 Jahre Schweizer - wir sind gar nicht so schlimm :wink:


Und vielen Dank auch an alle für die informativen Antworten - bin gespannt, was noch so kommt…