Schweiz - Nordkapp | Kurzer Bericht und Tipps

Hallo Zusammen,

Habe vor Kurzem einen Hammer Roadtrip aus der Schweiz bis zum Nordkapp gewagt. Da ich mich „hier“ vorab auch immer kurz über Erfahrungen informiere, wollte ich nun das gleiche tun :slight_smile:

In Summe (wegen diversen Umwegen) 8.150km in 21 Tagen.

Hat alles 1a geklappt mit ein wenig Vorbereitung bzgl. Winterfahrten „da oben“.

Meine Tipps:

Auto:

  • Gute Winterreifen und den Druck leicht erhöhen wenn man weit im Norden mit niedrigen Temperaturen angekommen ist.

  • Spritzwasserflüssigkeit wird viiiel benötigt und sollte „frisch“ und unverdünnt sein. Ist mir, weil noch etwas Sommerzeugs drin war, bereits bei -5 eingefroren.

  • Auf Schnee und Eis: Modus „lässig“ und Reku niedrig sonst wird es schnell rutschig. Auch angenehmer für den Beifahrer auf den ganzen Landstrassen dort :slight_smile:

  • Die locals auf den Landstrassen lieber mal überholen lassen und nicht versuchen mitzuhalten. Die Fahren alle mit Spikes in den Reifen und haben wesentlich mehr Haftung.

Laden:

  • SuC sind vorhanden werden aber in Norden dünner…definitiv eher mal 5min länger stehen bleiben beim Laden: Habe die Erfahrung gemacht, dass sich das Navi etwas verschätzt und tendenziell (trotz langsamer Fahrt) bis zu 10% weniger am Zielort im Akku ist.

  • Habe die letzten Etappen jeweils auf ABRP double-gechecked um einen Überblick zu haben wo ich notfalls zwischen zwei SuC nachladen kann.

  • Apps etc leider auch im eAuto Land Norwegen eine Katastrophe: Jede Säule nutzt etwas anderes. Habe diverse Apps installiert um „vor Ort“ dann über Nacht an 11kw zu laden. Habe hier also keine besonderen Tipps. Einzige App die ich mehrfach anwenden konnte war „Mer“.

  • Laden am Schuko ging mit dem mitgeliefert UMC. Aber beachten, dass unter 0 Grad auch über Nacht nicht viel im Akku ankommt wegen der benötigten Batterieheizung. Und Vorsicht: Auf 10A limitieren: in Norwegen fliegt sonst sehr schnell die Sicherung raus. Mit 13A ist mir das an diversen Stellen passiert bis mich jemand aufgeklärt hat.

Reise wert?

  • Definitiv: Die Strecken dort im Winter sind der Hammer wenn man etwas Glück hat und einen sonnigen Tag erwischt. Wer Tipps möchte: PN.

Hoffe die Tipps findet jemand sinnvoll!

16 „Gefällt mir“

Danke für deinen Erfahrungsbericht!
Als Schweizer spiele ich natürlich auch mit dem Gedanken mal ans Nordkapp zu fahren…muss gewaltig sein!
Welches M3 hast du?

Ist nicht mehr möglich bei neuen Fahrzeugen und auch garnicht nötig. Tesla hat mit dem V11 Update einen Winter Modus eingeführt bei allen Fahrzeugen die diese „geringe Reku“ Option nicht mehr haben der bei Glätte automatisch die Reku extrem reduziert, bis auf 0 wenn nötig.

Der Rest ist interessant, gerade mit den ganzen Apps in Norwegen. Auch die Vorreiter schaffen es nicht.

1 „Gefällt mir“

Wormiest das mit den Fähren… kann man da einfach spontan drauf oder muss man erst buchen?

Kommt auf die Fähren an. Bei den allermeisten muss bzw. kann man auch gar nicht vorbuchen, Ausnahmen bestätigen die Regel (z.B. Bodø - Moskenes (Lofoten)).
Es macht natürlich Sinn, sein Auto zu registrieren, um vom E-Auto Rabatt zu profitieren. Siehe Laden, Fähren und Autobahngebühren in Norwegen - #164 von Tom4k

Hi Pixie, ist ein LR aus 08/2019.

2 „Gefällt mir“

Fähren: Die „kurzen“ Inlandsdinger: Geht alles automatisch: Es wird einfach das Kennzeichen gescannt und die Rechnung soll dann per Post kommen :slight_smile: Also einfach drauf los fahren. Was es allerdngs einfacher macht ist die Registrierung bei Autopass und dann einen BroBizz Tag bestellen. Damit wird es „direkt“ von einer Kreditkarte abgebucht und man erhält hier und da auch Rabatt weil man „e“ fährt.

Ergänze ich nachher noch in meinem ersten Posting.

Du hast doch bestimmt ein paar Fotos gemacht, ich glaube ich spreche für alle wenn ich sage dass es cool wäre, ein paar hier zu posten :grinning: …gewagter Trip, Hut ab!

1 „Gefällt mir“

Na dann: hier noch ein paar Impressionen und ein Link zu einem Video einer einsamen :slight_smile:Schneefahrt

Auf den Bildern ein paar generelle „Eindrücke“…

Etwas eingeschneit

Traumhafte Kulisse

Strom hat es überall

1,5m Schnee am Polarkreis

Es regnet luftgetrockneten Fisch

Traumhafte Kulisse II

Der „kürzeste“ Ort der Welt

Traumhafte Kulisse III

Die letzten 15km zum Nordkapp in „Kolonne“ mit Schneefahrzeug vorne und hinten

17 „Gefällt mir“