Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Schwache Ausstattung beim Tesla Model 3?

Wenn ich das richtig gesehen habe, macht der Fernlichtassistent von Tesla nichts weiter, als das ganze Fernlicht aus- und anzuschalten bei entgegenkommendem Verkehr.
Stand der Technik ist seit mindestens 7 Jahre, dass ein Scheinwerfer an bleibt und bei der Gelegenheit auch noch teilweise - je nach Abstand vom Gegenverkehr - in Teilen ausblendet wird. Total geil, denn so blendet man niemanden und sieht auf seiner Spur dennoch immer merklich mehr als ohne Fernlicht.

  • Totwinkelwarner im Spiegel ist genial und viel sicherer und schneller zu erfassen als im Display. Spurwechsel macht man ja hoffentlich nur mit Blick in den Spiegel und Seitenblick, dann liegt das Dreieck als zusĂ€tzliche Sicherheit direkt im Blickwinkel.

  • Es gibt auch im Model X kein adaptives Fahrlicht. Es gibt lediglich ein Abbiegelicht und einen Fernlichtassistenten. Das ist aber was ganz anderes als das gewĂŒnschte Kurvenlicht bzw. adaptive Matrixlicht (bei dem der Gegenverkehr bei Fernlicht ausgeblendet wird)

  • Vogelperspektive wird nicht kommen, auch nicht per Softwareupdate. DafĂŒr haben die Kameras den falschen Winkel.

1 Like

Na, wenn Du absolut begeistert bist, wozu dann noch eine Pro- und Contra-Liste? :slight_smile:

Und warum zÀhlst Du nur die Contra-Punkte auf? Sind das nicht in Wirklichkeit nur Pipifax-Punkte? :wink:

Fang doch mal eine Liste mit Punkten an, die Dein „5 Jahre alter Opel“ nicht hat:

  1. Elektroantrieb
  2. niedrige Betriebskosten
  3. keine Service-Pflicht
  4. wahnsinnige Beschleunigung
  5. Standheizung und -Klimatisierung
  6. 15" Touchscreen
  7. schlĂŒsselloser Zugang per Handy
  8. 8 Jahre bzw. 192.000 km Garantie auf den Antrieb
  9. Allradantrieb (vermutlich)
  10. durchgehendes Glasdach
  11. 
 (to be continued)

Ich denke, Du bist gar nie in einem Tesla gesessen! :unamused:
Gruss rundum

Wirklich verwunderlich dass trotz der vielen Kameras kein Matrix led Licht verbaut wurde (zumindest in der teuersten Variante des M3)

Weil ich von Tesla begeistert bin natĂŒrlich :wink: Aber fĂŒr mich ist es doch ein CHF 60k+ Anschaffung, und da ich nicht der spontanste Mensch habe ich mir eine Pro & Kontra Liste gemacht um die Vorteile und Nachteile inkl. Ausstattung abzuwĂ€gen.

Ich danke aber allen hier fĂŒr ihren Input. Mal schauen. Tesla scheint auf jeden Fall sehr an einer Bestellung interessiert zu sein, haben mich gestern schon angerufen und sich erkundigt, offenbar gehen die Preise wieder hoch in ein paar Tagen. War auf jeden Fall ein sehr angenehmes GesprĂ€ch mit Tesla.

1 Like

Liegt sicher daran, das Matrix-LED in den USA (und sicher einigen anderen LĂ€ndern auch) nicht zugelassen ist.

Aber klar, und es ist wirklich ein tolles Auto, keine Frage, ist natĂŒrlich ein ganz anderes Fahrerlebnis als mit einem alten Benziner.

Die Punkte die ich erwĂ€hnte sind einfach Ausstattungsmerkmale, welche ich eher vermisst habe und wir reden doch von einem Auto von min. CHF 56k, eher sogar CHF 67k. Da gerade der Punkt „Sicherheit“ bei Tesla sehr gross geschrieben wird verstehe ich nicht ganz, warum etablierte Sicherheitsfeatures wie ein Toter-Winkel Warner oder ein Kurvenlicht nicht dabei sind. Aber wie diverse Schreiber schon erwĂ€hnt haben bietet der Tesla 3 natĂŒrlich dutzende andere Features an, welche andere Autos nicht haben.

Das einzige, was ich vermisse ist ein statisches Abbiegelicht bei niedrigen Geschwindigkeiten/Stand zur Ausleuchtung von FußgĂ€ngern/Radfahrern.
Ansonsten ist die Ausleuchtung mit LED auch fĂŒr Kurven einem Xenon mit schwenkenden Scheinwerfern (dynam. Kurvenlicht) nach meiner subjektiven EinschĂ€tzung ĂŒberlegen.

Geht das runter bis auf 0? Vor allem auch seitlich (enge Garage)?

Ich hoffe nicht. 0 cm bedeutet der Wagen schrammt die Wand.

Mich interessiert nur ob er so weit runter geht. 1cm reicht aus. Aber runterzÀhlen auf z.B. 10 cm und dann nur noch laut Stopp zu rufen bringt mir nix. Ich muss nÀher ran an die Wand. :frowning:

Da kann einem ja Angst und Bange werden. Muss man jetzt zukĂŒnftig um M3 Fahrer im Verkehr einen weiten Bogen machen oder ist Darkdriver ein Einzelfall?

Bye Thomas

1 Like

Nur meine Meinung zum Schulterblick: Er ist durch kein, noch so neumodisches Gimmick zu ersetzen.

Gruß

Kurt

das habe ich mir auch gedacht. Wie konnte man frĂŒher eigentlich Autofahren ohne Toten Winkel Warner? Ach ja der Schulterblick ist ja so beschwerlich :wink:

zum Thema. Ich finde das Model 3 ist sehr gut ausgestattet! Und wenn man sich mal die MĂŒhe macht, bei den etablierten Herstellern einen Verbrenner mit möglichst vergleichbarer Ausstattung zu konfigurieren, dann merkt man erst, wie gĂŒnstig ein Model 3 ist.

1 Like

Nein, zĂ€hlt nicht bis 1cm runter. Wo genau die Grenze ist, kann ich nicht auswendig sagen, aber so ca. bei 30cm. Und laut „Stopp“ ruft das Model 3 auch nicht, habe beim RĂŒckwĂ€rtsparkieren die Wand schon gekĂŒsst.

Montag gehen die Preise wieder hoch ja :slight_smile:

Ich vermisse Lenkradheizung, el. Heckklappe und ein Rollo fĂŒr das Panoramadach. Habe ich alles im Evoque.

Matrix-Licht wÀre schön.

Was fĂŒr ein ĂŒberflĂŒssiger Threat :unamused:

1 Like

Man, was habt Ihr Sorgen. Kauft das Auto so wie es ist. Wenn es Euch nicht gefÀllt, kauft ein anderes. Fragt nicht danach was fehlt,
schreibt mal auf was es kann und leistet. Es gibt im Moment nichts vergleichbares weltweit.