Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Schlüsselbatterie leer

Gestern war die Batterie alle und ich konnte mich noch erinnern gelesen zu haben, wenn man den Schlüssel mittig zu den Scheibenwischern legt , lässt sich das Fahrzeug öffnen und mit Schlüssel in die Konsole auch starten. Dem ist nichts trotz nachfolgender Hilfe mit Tesla Service.
Bleibt nur die app als letztes Notanker

Oder Batteriefachdeckel ab und mal kurz den Daumen auf die Batterie und ein bisschen drehen. Besserer Kontakt durch eventuelle leichte Korrosion und (gerade dieser Tage) eine Erwärmung der Batterie führen meist nochmal zur Funktion.

Stimmt, russische Methode hilft zumeist :slight_smile:

Das ist interessant! Hat beides (Entriegeln und Starten) mit dem leeren Schlüssel nicht funktioniert?
Hast Du diese Position verwendet?

Schlüssel leer.JPG

Mein Schlüssel hält ungefähr ein Jahr, habe mir die Batterien im Pack gekauft und immer welche vorrätig, fahre ja nicht wegen einer Knopfzelle 120 km zum Service :sunglasses:

Ja genau diese Stelle und ging nicht , auch das Starten des Fahrzeugs war nicht moeglich; Tesla Service war auch etwas ratlos

Hast du den Schlüssel zum Starten versucht in die Nähe des 12V Anschlusses zu halten wie in der Anleitung beschrieben?

Ja direkt unter die 12v buechse gelegt und auf die bremse laenger gedrehten, machte keinen Ruehrer

Hat dir dein Auto nicht vorher schon im Display angezeigt, dass die Schlüsselbatterie schwach ist?
Die Batterie ist ja nicht von jetzt auf gleich komplett leer (außer, man sitzt stundenlang auf dem FOB und drückt mit seinem Hintern die ganze Zeit auf den Tasten herum).

Bei mir hatte mein Tesla im Herbst letzten Jahres (also nach etwas mehr als 12 Monaten) zum ersten Mal angezeigt, dass die Schlüsselbatterie schwach sein.
Mit der Meldung bin ich aber noch einige Tage problemlos herumgefahren.

Da ich nicht die Möglichkeit hatte, mir Ersatzbatterien zu kaufen, habe ich dann vorsorglich den zweiten FOB verwendet.
Doch auch bei dem hatte ich die Meldung über eine schwache Batterie.
Also hatte ich mir die Zeit nehmen müssen, und wenigstens eine Schlüsselbatterie zu Apotheken-Preisen getauscht.
Pustekuchen! Die Meldung verschwand nicht.

Lösung des Problems:
Batterie des ersten FOBs getauscht und einmal zum Fahrzeug gebracht, schon verschwand die Meldung.

Fazit:
Ist die Batterie in einem FOB als zu schwach erkannt, verschwindet die Meldung erst, wenn genau dieser FOB mit einer neuen Batterie dem Fahrzeug „vorgeführt“ wird.

Welche Batterie kommt denn in den FOB hinein und wie öffnet man ihn?

Gruß
Dennis

RTFM, Seite 5:

tesla.com/sites/default/fil … _de_de.pdf

Sorry, hab TFM jetzt gelesen. Danke

Ja es war die Anzeige natuerlich da, allerdings ist es bereits die zweite Batterie innerhalb von 8Monaten

Wir hatten gestern den Supergau. Schlüssel lag im Fahrzeug und Auto vor der Tür eines Bekannten. Keine Warnung zuvor. Auf einmal ging das Fahrzeug dann nicht mehr auf! Fahrzeug stand dann auch noch im Funkloch… musste mir den anderen Schlüssel hinterherbringen!
Als ich dann das Auto öffnete kam dann doch die Warnung, dass die Schlüsselbatterie leer ist… :confused:

Habe die Knopfzelle dann mal getestet-hatte 8 von 12 Strichen laut Batterietester.

Ich habe heute nun in dem 3/4 Jahr indem ich meinen Tesla hab, das 4. mal meine Schlüsselbatterie tauschen müssen.
Die letzte hat jetzt grade mal 1 Monat gehalten.
Sagt mal wie lange hällt die bei euch?

Selbst der 2. FOB der immer nur in der Schublade liegt ging heute nicht… und ich musste auch da die Batterie wechseln.
bzw bei dem sagte er das die Batterie fast leer ist…

PS ich hab neue Batterieen von Panasonic oder Sony CR2032. Kann also nicht daran liegen das die nicht neu waren.

Ich bin eigentlich nicht negativ überrascht. Bei mir haben die Batterien ca. ein 3/4 Jahr gehalten und die CR2032 ist wirklich absoluter Industriestandard.
Das ist leider bei einigen anderen Automarken nicht der Fall!

Die Batterie sollte deutlich länger halten.
Beim meinem Jaguar XF (sieht dem Tesla S ähnlich:-) war das ein Serienfehler im Schlüssel (Keyless).
Jaguar hat da die ganzen Schlüssel auf Garantie getauscht.

Ja wundert mich eben auch… in meinen Audi’s hab ich nie gewechselt… nagut die Autos nach 3 jahren *gggg

Miss mal die Ruhestromaufnahme:

Das Thema ist hier nicht neu, und es gibt wohl schwarze Schafe (schwarze Löcher?!) unter den Schlüsseln… oder der vampire drain kommt jetzt aus der Knopfzelle :mrgreen:

Die erste Batterie in meinem täglich genutzten Schlüssel hat über 3 Jahre gehalten. Funktioniert also auch im Model S.

Hm. Seit 2 Jahren nie gewechselt. Ok, vllt hat das SeC „heimlich“ bei der Inspektion gewechselt. Dann hätten die Batterien immernoch mindestens 1 Jahr gehalten.