Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Schlüssel Karte

Weiß hier jemand ob die Schlüssel Karte auf NFC Technik basiert? Dann könnte man ja mittelfristig auf eine elegante Handy Lösung hoffen. :mrgreen:

Es gibt doch schon jetzt die Möglichkeit, per Tesla Handy App das Fahrzeug zu fahren.

Beim Model 3 gibt es auch die BT-LE Variante. Da muss man nur mit dem Handy in die Nähe vom Auto und nicht in der App rumklicken wie bei S/X.

Die Schlüsselkarten basieren auf NFC compliant RFID-Tags.
Ein paar Quellen:
reddit.com/r/teslamotors/co … _a_subset/
hackaday.io/project/162200-bio- … ck/details

Also heißt das einsteigen und losfahren kein Handy irgendwo drauflegen? Keine Tür entsperren an der B-Säule ?

Ja, genau, du musst das Handy nur in der Hosentasche haben.

Das Handy identifiziert sich per BT LE. Übrigens ist Bluetooth Low Energy sehr stromsparend. Das muss niemand an und ausschalten. Einfach eingeschaltet lassen, das saugt euch den Akku nicht leer. (zumindest bei iPhones, bei Android gibt es so viele Geräte, dass das Energiemanagement bei dem einen oder anderen günstigen Android Telefon nicht perfekt funktionieren könnte)

Ich lese die Seite so, das es nicht gelungen ist den Chip zu clonen und auch nicht gelungen ist einen anderen Tag mit dem Auto zu pairen/von Tesla pairen zu lassen, so dass er final eine Key-Card in Aceton aufgelöst hat um an einen funktionierenden gepaireten Chip zu bekommen?

Fände halt so einen kleinen Tag fürs Schlüsselbund ganz praktisch, ist robuster als eine card…

Ich fände es cool, die Apple Watch mit deren integriertem NFC nutzen zu können…

Was ich auch cool fände ist, wenn Bluetooth der Apple Watch funktionieren würde. Dazu bräuchte es vermutlich eine Apple Watch App. Bin aber nicht sicher, ob dies überhaupt möglich ist, da das Bluetooth meines Wissens auf der Apple Watch nicht völlig offen ist.

NFC wird wohl noch eine Weile nicht gehen, da dies von Apple weder auf iPhone, noch auf Apple Watch für Entwickler freigegeben ist.

Stimmt es eigentlich, dass der Keyfob vom Model 3 das Fahrzeug nicht automatisch öffnen kann? Dann wäre das Handy wirklich die einzige sinnvolle Möglichkeit und die Karte kann man ja als Notlösung im Geldbeutel lassen.
Ich würde so und so das Model 3 mit einer PIN schützen, da ich den ganzen Keyless-Technologien null Vertrauen schenke.

Ja der Keyfob kann NICHT das Auto automatisch öffnen.

Der Keyfob schon, nur nicht die Karte.

Man muss am Keyfob eine Taste drücken, somit keine automatische Öffnung.

Nicht wie beim MS? :open_mouth:

Der M3-Fob unterstützt automatisches Aufschließen, muss also über die Drucktasten bedient werden.