Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

schlechte Ladekurve beim Model 3

wie man hier nachlesen kann: golem.de/news/probefahrt-mi … 021-4.html
ist die Ladekurve des Model 3 nicht sehr gut, die 120KW stehen nur 15 Minuten zur Verfügung, dann fällt de Leistung stark ab.
golem berichtet von nur noch 45kw bei ca 65% Ladestand (Bild 11)

Sehr schade wie ich finde…

Naja…nebenan steht ein Fahrzeug - ggf. teilen die sich einen Gleichrichter ? Weiß man alles nicht so genau - keine Angaben über Temperaturen und Fahrverhalten davor…der Bericht ist extrem oberflächlich. Eine Grafik der GEMESSENEN Ladekurve wäre schon mal nett. Was die API anzeigt ist manchmal auch lustig…Bsp. in der app wird ja beim dreiphasigen AC Laden auch die Spannung angezeigt…RÄUSPER - Spannung von welcher Phase ? Es ist tatsächlich das arithmetische Mittel - sehr süß. Ich würde da also in diesem Fall technisch korrekt auch nicht die app-Spannung für irgendwelche Herleitungen heranziehen. Wenn, dann muß man es auch bitte richtig machen - aber wer kann das schon noch…

Ich kann mir aktuell auch vorstellen, dass Tesla sehr piano mit der Ladekurve des M3 umgeht, um erstmal im Volumen sich das Ganze anzusehen. 15 min bei 120kW ist mehr, als mein S85D macht - der ist da viel schneller weg. WAS exakt danach zu diesem Abfall führt - keine Ahnung - ggf. der Nachbar ?

Es ist aus meiner Sicht viel zu früh, hier schon zu urteilen. Auch erscheinen mir bei der Verbreitung in den USA die Beschwerden viel zu punktuell zu sein. Dort fahren wirklich schon ne Menge M3 rum - wenn die alle dasselbe Problem hätten, wäre das mediale Echo schon anders.

Ggf. haben die Golem Menschen aber vorher auch mal geschaut, was der Wagen so kann und sind mit Begrenzungslinien an den SuC - wäre auch ne Erklärung…

Wir werden sehen…

Hab ich auch schon im Golem Forum gepostet… hier die Ladekurve: teslamotorsclub.com/tmc/threads … st-2540001

Die Ladekurve schaut doch richtig gut aus!
Bei ca. 65% liegen noch knapp 75kW an. Da kann ich nichts Konservatives finden.

Die Ladekurve scheint viel besser zu sein als die meines alten P85+. Ich lade bei 50% höchstens noch mit 60kW.

ich biete 73Kw bei 50% bei mir (85D) 150tkm

„Nur 15 Minuten mit 120 kW“? Entschuldigung? Mein X90D kommt nie, nicht mal für eine Minute auf 120 kW. Das höchste der Gefühle sind mal kurz Werte um 110 kW, und die auch noch höchst selten. Meist geht das so mit um die 104 kW los.

Jetzt nochmal schnell nachgerechnt: ich fahre mit einem M3 und 20 % SoC (so ca. 15 kWh im Akku) an den SuC. Dann lade ich 15 Minuten mit 120 kW, also 30 kWh. Dann ist der Akku ca. 60 % voll. Noch weitere 10 Minuten mit im Schnitt 80 kW und der Akku hätte knapp 78 %.

Ich könnte da kein großes Problem erkennen. Wie andere schon bemerkten, eventuell ist Tesla diesmal etwas vorsichtiger / konservativer mit den Ladekurven bei einem Modell, welches jetzt in die Masse geht, als Ärger mit im Nachhinein reduzierer Ladeleistung zu riskieren.

Nicht vergessen: Ein Model 3 kommt mit einer kWh ca. 30 % weiter als ein Model S! Eine mit dem Model S vergleichbare Ladekurve entspräche also 30 % mehr geladene Reichweite pro Zeiteinheit!

112kw bei 50%, wenn ich Klima ausmache auch mal mehr. Model X 100er Akku

In dem Golem Artikel steht auch drin, dass sie nicht hätten laden müssen und dass sie noch 170mls drin hatten.
Von daher war der Akkustand wahrscheinlich deutlich über 50%, was die Leistung erklärt.
Die Schlüsse, die die daraus ziehen, erschließen sich mir aber nicht.

Und da steht auch, dass mehr als die Hälfte der Stalls belegt war; also ziemlich selbsterklärend, dass er nicht so schnell lud. Und auch ziemlich irreführend für einen Leser ohne Detailkenntnisse …

Tja, zur Paranoia neigende Menschen (wie ich :wink: ) können solcherart geschriebene Artikel nur wie folgt interpretieren:

a) die Schreiber blicken nicht wirklich gut durch
oder
b) die Schreiber blicken sehr gut durch und verfassen gezielt einen vermeintlich objektiven Artikel, in welchen sie immer wieder ein paar No-Gos für manche potentiellen Käufer einstreuen.

Eine Variante von Ockhams Rasiermesser lautet „Vermute niemals böse Absicht wenn zur Erklärung einfache Dummheit reicht“.

Ob Ockam immer Recht hat, weiß ich allerdings nicht.

Ja der schöne100er Akku… :frowning: Der 90er (aka bisschenmehrals80er) ist im Vergleich dazu in jeder Hinsicht eine Krücke… :cry:

der ladestand ist bei ca 60% sieht man im bild

ereboos, kannst du bitte einen neutralen Titel (z.B. Ohne „schlechte“)?
Danke

Edit: Bame korrigiert

Ganz so optimistisch darfst Du nicht rechnen. Wenn Du bei diesem SoC beginnst, hält er die 120kW keine 15 Minuten.
Dennoch ist (vom 100er MS abgesehen) die Ladekurve konkurrenzlos gut. Kein momentanes Fahrzeug lädt annähernd so viele Kilometer in so kurzer Zeit. Auch die neuen E-SUV von Audi, Mercedes und Jaguar werden das nicht annähernd schaffen (bei Audi kenne ich die Werte noch nicht, der Verbrauch wird vermutlich in Relation aber höher sein als eine gegenüber dem M3 evtl. geringfügig höhere Ladeleistung. Vielleicht ist die Ladeleistung aber auch schlechter, das würde die Diskrepanz weiter erhöhen).

…davon abgesehen, daß die anderen erst mal Säulen mit 120kW brauchen…

Es gibt in dem Artikel keine Ladekurve zu sehen, es werden nur vierZahlen genannt. Das reicht nicht, um das Thema unter falschem Titel hier auszutreten. Thread geschlossen. Es darf gerne ein neuer eröffnet werden, bei dem im ersten Beitrag eine bildliche Darstellung einer Ladekurve zu sehen ist. Also mit Ladeleistung auf der Y-Achse, und mit Zeit oder %SoC auf der X-Achse. Dann können wir weiter diskutieren.