Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Schlaf-Wach-Zyklus in Abhängigkeit der 12V-Batterie MS 90D 2017

Moin,

habe seit längere Zeit Vampire drain und wollte das jetzt mal angehen.
Habe Teslalogger am laufen aber wakeup ist aus, dazu habe ich einen BT Voltmeter an die 12V Batterie gehängt. Immer wenn die Spannung 12,5 V unterschreitet wacht die Kiste auf und läd nach. Das passiert ungefähr im 1 Stunden Rhythmus (1 Stund Schlafen und 1 Stunde wach)
Gestern habe ich die 12 Batterie gegen eine 4 S - LiFePo4 Akku mit mit BMS und 30 Ah Kapazität getauscht und habe jetzt einen Zyklus von 1 Stunde Schlafen und ca 20 min wach.
nun meine Frage:

Wer hat noch Teslalogger laufen und wie sind da die Schlaf/Wach Zyklen und sollte das Auto nicht länger schlafen ?

Interessante Findings, Danke fürs Teilen. Da hast Du wohl tief in die Tasche gegriffen für die Batterie mit BMS, was hast Du denn genau verbaut ? Bedenke, dass Dur im BMS konfigurieren musst, das unter 0° die Batterie abgeknipst wird, sonst werden die Zellen beschädigt. Ich selbst habe eine Winston LiFeYPo4 40Ah ready, warte aber noch auf das kleine BMS (das aber wohl nicht nötig ist, aber ich will die volle Überwachung). Ich habe bislang nie höhere Lade-Ströme als 6A mit der AGM gemessen, daher kann man echt das kleinste 4S BMS nehmen, das es gibt.

Ich habe keine Logger mehr am Laufen und seither mehr oder weniger Ruhe, also um die 1% pro Tag. Seit MCU2 Upgrade bis zu 1.8% pro Tag als er länger stand. Bei mir schläft er ebenfalls weniger, wenn eine neue Version bereit steht.

Die 1h Zyklen sind extrem kurz, egal ob mit AGM oder Li Batterie. Da würde ich noch ein Zangen-Ampere-Meter nehmen und die Ströme messen/loggen. Habe ich ebenfalls so gemacht. Spannend war, dass ich zeitweise 0A gesehen habe, also das was aus der 12V im Schlaf gezogen wird, steuert das BMS aus der HV den Rest bei. Dann bis 6A Ladestrom (schön abnehmend je nach SoC der AGM) und Entladeströme, die stark variiert haben. Leider hat mein BT Meter bei geschlossener Haube zuwenig Reichweite und konnte so keinen sauberen log ziehen.

Kannst Du den Teslalogger denn auch komplett deaktivieren, damit der garnix mehr macht ?

Ok, verbaut habe ich einen ECO-WORTHY 12V 30Ah LiFePO4 Akku er hat eine eingebautes BMS aber keine Abschaltung 0°C ist aber durch die kleineren Abmessungen in ein gut isoliertes Gehäuse eingebaut. Als nächstes kommt eine Raspi Zero W mit ADC und Temperatursensor mit in das Gehäuse der jede Minute per wifi/Mqtt Spannung und Temperatur an meine Openhab schickt.

Die alte 12V Batterie habe ich jetzt mal komplett entladen und frisch geladen… hat nach 4 Jahren noch 6.06 Ah entnehmbare Kapazität.

Der Teslalogger kann komplett deaktiviert werden aber dann sehe ich nicht mehr die Schlaf-Wach-Zyklen. Er weckt den Tesla aber definitiv nicht auf !

Grüße
Thomas

Sei froh, dass er dauernd zum Laden aufwacht. :sweat_smile:Mein S85 ist seit einem Monat im SeC weil er nachts die 12V nicht lädt. :flushed:

Eigentlich sind die Schlaf/Wach-Zyklen egal. Wieviel Vampire Verlust hattest Du vorher und nun mit der Li Battery ?

Hatte vorher ca 3-4 % Pro Tag ohne Wächter Modus. Langzeit kann ich dir noch nicht sagen aber seit dem Umbau hat sich der SOC noch nicht verändert :slight_smile: hier ein Chart mit Grafana !

Capture|690x276

Restreichweite wird vom Fz aufgrund der Fahrweise und Akkustand berechnet. Sagt mir daher zuwenig aus. Hast Du in der DB auch den SoC ?
Also Du meinst, dass sich der Vampire Drain seit Einbau der Li 12V nicht verändert hat ? Er scheint ja deutlich weniger lang wach zu bleiben.

Der SOC hat sich seit dem Einbau nicht verändert, also kein Vampire Drain mehr !
Ich werde mal ein Chart für den SOC machen, werde das jetzt mal eine Woche beobachten und auswerten.