Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Schilderkennung Verkehrschilder erkennen

Ich mein MX nun 4 Wochen und bin, bis auf Kleinigkeiten zufrieden. Was mir aber besonders negativ auffällt, ist dass der MX nicht alle Schilder erkennt. Vorallem die digitalen Schilder von Baustellen und Leitverkehrsschilder. Ich fahre auch noch einen Mercedes, da klappt das einwandfrei. Ist das normal oder stimmt da was nicht. Die Software ist aktuell.

Suchst du einfach hier im Forum unter AP2…

Um es kurz und knapp zu beantworten:
Der AP2 (sowie der AP2.5) können noch keine Verkehrszeichenerkennung und nutzen ausschließlich Daten aus einer Datenbank.
Das gilt sowohl für das MX als auch für das MS mit AP2.

Fahrzeuge mit AP1 können über die Kamera Geschwindigkeitsbeschränkungen erkennen.
(Wobei das mein VW Touran damals noch etwas besser konnte, aber auch der hatte nicht alles erkannt.)

Danke für die Antworten. AP2 ist also eine off-karte und bringt einem im wirklichen Leben nicht nach Vorne. AP1 kann man kaufen, Update und gut?

Konnten würde es besser treffen, leider werden seit einem knappen Jahr auch bei AP1 die Geschwindigkeitsbeschränkungen aus der Datenbank teilweise über das Lesen der Schilder priorisiert. Seit einem knappen Jahr schafft es Tesla weder den Murks (die Priorisierung der DB) noch die Fehlinfo in der Karte beheben. Auch haben sie bis heute nicht verstanden, dass diese Priorisierung ein Problem ist und es sich um ein generelles Problem und nicht nur um vereinzelte Fehler in der DB handelt.

Ich fahre sehr viel, vielleicht achte ich zu wenig darauf, aber ich glaube das mein Model X mit AP1 die Schilder sehr ordentlich erkennt, auch die Digitalen.

Ich würde es so zusammenfassen: unabhängig von der AP Version nimmt Tesla die vmax aus der Karte, die regelmäßig upgedated wird.
Beim AP1 gibt es zusätzlich noch ein override, d.h. wenn die Kamera ein vmax erkennt, wird die Karteninfo für den Moment der Auswertung überschrieben. Das kann der AP2.X leider noch nicht. Betonung auf noch…hoffentlich :wink:

P.S.: und ja, die Schildererkennung bei Mercedes funktioniert bei den aktuellen Modellen um einiges besser, als beim AP1.
Ich würde sogar sagen Mercedes ist „lightyears ahead“ :mrgreen:

Bis letzten Sommer funktionierte es besser, da gab diesen Datenbankzugriff nicht oder er wurde niedriger priorisiert.

bei meinem Model s (2016 mit AP1) gilt ein erkanntes Schild vorrangig zum datenbankeintrag.
manchmal werden Schilder aber nicht erkannt.

Das kann ich bestätigen. Aktuelles Beispiel: Auf meiner täglichen Strecke wurde auf einer Bundesstraße vor Kurzem der Beginn einer 70er Beschränkung um ein paar hundert Meter vorverlegt. AP1 erkennt das 70er Schild zwar zuverlässig, verzögert die Geschwindigkeit (von vorher 100) aber erst ab dem Punkt, wo die Geschwindigkeitsbeschränkung vor ein paar Wochen noch begann. Sicher ist dieser Punkt im Kartenmaterial hinterlegt und wird priorisiert.
Das ging schon mal besser und wird hoffentlich auch irgendwann mit einem der nächsten updates wieder geändert.

Ich wusste, ich bin nicht der einzige, bitte meldet solche Fehler an Tesla und bleibt dran. Wenn nur einzelne Fehler melden wird es offensichtlich ignoriert.

Auf meiner täglichen Arbeitsstrecke gab es vor Kurzem auch eine Änderung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit, da ein längeres Pilot-Projekt „Tempo 80 wegen Straßenbäumen“ beendet wurde.
Die Schilder wurden demontiert.
In Fahrtrichtung Norden gibt es somit keine Limitierung mehr von unbeschränkt (also 100 km/h) auf 80 km/h, somit auch keine Schilder, die einen Datenbankeintrag übersteuern könnten.
Trotzdem zeigt mir der AP1 jetzt an dieser Stelle richtigerweise weiterhin 100 km/h an.
In Fahrtrichtung Süden gab es nach einer Ortsdurchfahrt 50 - 70 - 80, wovon das letzte Schild einfach entfernt wurde.
Der AP1 zeigte richtigerweise durchgehend 70 km/h an, weil das das letzte Schild war.
Nach einem Hinweis meinerseits an die zuständige Kommune sowie den Landkreis wurde ein paar Tage später an der Stelle des ehemaligen 80 km/h Schildes ein „Ende der Geschwindigkeitsbeschränkung“ aufgestellt.
Prompt an dem Tag zeigt mir der AP1 ab genau der Stelle zulässige 100 km/h an.

Und dann war da noch die Tagesbaustelle auf der Landstraße, die vorübergehend von 100 km/h auf 70 und kurz darauf auf 50 km/h reduzierte.
Sauber erkannt.
Am nächsten Tag verzichteten sie auf die Begrenzung auf 50, und der AP1 zeigte mir richtigerweise 70 km/h an.

Ich kann mich also nicht beklagen, auch wenn mein Touran es noch besser erkennen konnte, vor allem, wenn die Schilder in Kurven stehen.

Werden die Geschwindigkeitsangaben an den Reisebussen resp. LKW’s bei Tesla aussortiert? Mein Ford Focus erkennt jeweils diese „Kleber“ als Geschwindigkeitssignal. :unamused:

Meist schon, aber nicht immer. Heute hat unser AP 1 mal wieder ein Schild auf einem parkenden Reisebus übernommen …

Gruß Mathie

Ok, danke für deine Antwort. Bin dann mal gespannt, wie das Problem gelöst werden kann.

Meiner hat diese Aufkleber noch nie übernommen. Auch ist die Erkennung in Österreich und den anderen Ländern praktisch perfekt. In Deutschland sind die Beschränkungstafeln kleiner und die Schriftart eine andere, da hatte ich auch manchmal diese Probleme.
LGH

Ist bei uns auch selten, vielleicht alle paar Monate mal, heute wars halt mal wieder passiert.

Gruß Mathie

Meine Erfahrung ist wenn der Bus steht und noch einigermassen im richtigen Winkel wie ein Strassenschild steht wird er meist erkannt. Sobald sich Bus/LKW bewegen hab ich das noch nie beobachtet. AP1 aus 9/2016.
da ich den AP quasi nie selbst die Geschw herunterregeln lasse weil er das immer erst hinter dem Schild macht kann ich dazu nichts beitragen ob die Geschw nach erkannten Bildern oder Karten geregelt wird. Aber die Schilder werden wirklich sehr ordentlich erkannt.

Bis zu irgendeiner Firmware-Version hatte der AP1 tatsächlich auch die Aufkleber auf LKW und Bussen als Verkehrsschild erkannt.
Irgendwann hat Tesla der Verkehrszeichenerkennung jedoch beigebracht, dass sich Verkehrszeichen nicht bewegen.
Seit dem wurden die Aufkleber höchstens von am Straßenrand stehenden Fahrzeugen übernommen.

Grumpf, ich will, dass das mein AP2 endlich auch kann. Auf den gefakten Regensensor, der genauso schlapp funz wie bei allen anderen Wagen, die ich bisher hatte, kann ich verzichten…