Schiff-Tracking, allgemeine Diskussion, Fragen und Antworten (Teil 1)

Mhh ich würde es mir ja auch wünschen …. Glaube versetzt ja bekanntlich Berge :mountain: Bei einer Schicht sind das 666 Fahrzeuge wenn man mal von den 2000 pro Tag üblichen ausgeht. Auf so eine Nussschale passen 4000 hübsche Autos … das heißt 6 Tage um das voll zu machen …

Frag mich nochmal Mitte nächster Woche. :wink:
Solange am Südpier kein passendes Schiff anlegt, lass ich zu.
Spekulationen können hier diskutiert werden, dazu hab ich diesen Thread angelegt.
Und von wegen „Lockdown SHG“ noch diesen …

Gruß

1 „Gefällt mir“

Es sind 1000 Autos pro Tag, Shanghai arbeitet 2 Schichten a 11 Stunden am Tag.

mfg, Archetim

1 „Gefällt mir“

Meinte mit „bald“ auch nicht Montag… Sondern bald… Also vielleicht Mitte der nächsten Woche?!

Ist für mich das erste Mal, deswegen bin ich mal gespannt, wie dann die Spannung so steigen wird!

Auch unter den jetzigen Bedingungen? Oder wird das auf die eine Schicht, also 500 Autos pro Tag, reduziert?

Hast du den eigentlichen Tracking-Thread ← Link bzgl. Q1 mal überflogen?

Vor genau 3 Monaten, am 16.01.22 sah es dort so aus …

Q2 wird völlig anders laufen, wie genau, weiß leider keiner … :roll_eyes:

Gruß

Das wird wohl ein verrücktes Q2 werden…

In Shanghai am Nordpier liegen zwei Hoegh Frachter. Am Südpier tote Hose… @Teslanova56 du hast es ja im Blick.

Weiß jemand wo die Morning Lady gerade ist? Irgendwie aktualisiert sich die Position nicht mehr seit dem 09.04.

Wenn du kein Satelliten-Tracking gebucht hast, sondern nur freies Festland-Tracking,
dann verschwindet sie in der Straße von Malakka und taucht 10 Tage später
vor dem Suezkanal wieder auf. Manchmal noch vor SriLanka eine Sichtung …

Gruß

1 „Gefällt mir“

Basierend auf ihrer letzten Geschwindigkeit müßte sie aktuell etwa hier sein

und in 5 Tagen vor dem Suezkanal …

Ihr könnt ja schon mal üben … :wink:

1 „Gefällt mir“

Ich dachte immer das auf so ne „Nussschale“ um die 8000 Schiffe drauf gehen. Und die Giga4 sollte ~1600 Teslas am Tag ausspucken. Wenn die ab Montag wirklich wieder produzieren, sollte das erste Schiff am kommenden Freitag auf die Reise gehen. Und wenn das der Fall ist sollten die drei Wochen Backlog sich nicht so doll in Q2 auswirken.

Habe ich nicht irgendwo gelesen, dass erst mal nur eine Schicht läuft? Und auch, dass es Zeit braucht bis diese in gewohnter Weise rödelt!

Montag starten ist super…. Aber es wird dauern, bis ein nennenswerter Output erfolgt

Giga 4 = 2 Linien (M3 und MY) je Linie ca. 1600 M3 und 1800 MY pro Tag in 22 h.

In Q1/22 waren es 78000 Model 3 und 110000 Model Y,
davon kamen nach Europa 33000 Model 3 und 26000 Model Y.

Gruß

4 „Gefällt mir“

Auf die Schiffe passen aber i.d.R. 3.500 bis 4.000 Autos drauf. Nicht mehr.

Das waren aber Zahlen für eine 3-Schicht-Produktion, oder nicht?

Ist die den überhaupt noch relevant? Waren da nicht Hyundais drauf?

Im Shanghai gibt es nur zwei Schichten a 11 Stunden.

mfg, Schahn

1 „Gefällt mir“

Richtig

Wie geschrieben 2 Schichten je 11h pro Linie. Die Angaben stammen vom YT´ber „WuWa“.

Für mich nicht. Die MORNING LADY wird Fahrzeuge an Bord haben, m.E. aber keine Tesla.

Genau und vermutlich werden sie ab Montag mit einer Schicht und einer Linie starten …

Gruß

Das würde ja heißen, dass ab Montag in einer Schicht und nur einer Linie ca. 800-1000 Fahrzeuge produziert werden (ich gehe mal von aus, dass man jetzt weniger Y und mehr 3er produziert)

Dann wäre ja ca. alle 4 Tage nen Schiff voll.

1 „Gefällt mir“

Jede Maschine und jeden Robotic hochfahren, prüfen ob alle Einstellungen noch stimmen,
Giga-Pressen aufheizen. Dann langsam anfahren und zigfach den Hochlauf überwachen,
das dauert …
Geeignetes Personal für jede Station muß auch vorhanden sein.

Gruß

Das würde ich so pauschal nicht stehen lassen wollen. Aktuell ankern zwei Ro-Ro Schiffe am Nordpier in Shanghai:

die Höeg Bangkok = 6500 ceu Kapazität &
die Höeg Trotter = 8500 ceu Kapazität

ceu = car-equivalent units

meine Spekulation:

es ist ja nicht so, dass bis zum Lockdown in Shanghai nichts produziert wurde. D.h. es werden aktuell sicherlich Autos im Werk sein die fertig produziert worden sind und auf die Verschiffung warten. Auch das Problem mit dem Personal sehe ich nicht so gravierend. Shanghai befindet sich seit mehr als 3 Wochen im Lockdown, denke die meisten infizierten werden bis Montag auch wieder arbeitsfähig sein. Ab Montag sollen wohl auch die Zulieferer wieder Ihre Tätigkeit aufnehmen.

Es kann also auch nur wenige Tage dauern, bis das erste Schiff Richtung EU losgeschickt wird.

4 „Gefällt mir“